Startseite Menü

Offiziell: Alonso für drei Jahre bei Ferrari

Ferrari gibt offiziell die Verpflichtung von Fernando für 2010 bekannt - Kimi Räikkönen muss gehen: "In beiderseitigem Einvernehmen"

(Motorsport-Total.com) - Gerüchte gab es lange schon, doch nun ist es endlich offiziell: Fernando Alonso wird ab 2010 an der Seite von Felipe Massa bei Ferrari fahren, Kimi Räikkönen wird das Team am Saisonende verlassen und seinen auch für 2010 gültigen Vertrag vorzeitig auflösen. In einem kurzen Pressestatement stellte Ferrari die Konstellation für die kommende Jahr dar.

Fernando Alonso

Nun ist es raus: Fernando Alonso geht 2010 tatsächlich zu Ferrari Zoom

"Wir sind sehr stolz, dass wir einen weiteren Siegfahrer in unserem Team begrüßen dürfen", meint Teamchef Stefano Domenicali. "Er hat sein außergewöhnliches Talent mit bislang zwei Weltmeistertiteln eindrucksvoll unter Bewies gestellt." Der Spanier hat in Maranello einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Massa ist ebenfalls für 2010 fix, Giancarlo Fisichella rückt auf den Posten des offiziellen Test- und Ersatzpiloten. Die Zeit von Luca Badoer und Marc Gené ist demnach wohl abgelaufen.#w1#

Auch Kimi Räikkönen wird den Roten den Rücken kehren. "Wir danken Kimi für alles, was er für uns getan hat", so Domenicali. "Im ersten Jahr ist er gleich zum Titel gefahren und hat somit großen Anteil an Ferraris großartiger Rennsportgeschichte. Außerdem waren seine Leistungen 2007 und 2008 maßgeblich für den Gewinn der Konstrukteusmeisterschaft. Auch in einer schwierigen Saison wie der aktuellen hat er sein besonderes Talent gezeigt. Ich bin sicher, dass er in den verbleibenden drei Rennen noch mehr zeigt."

¿pbvin|512|2021||0|1pb¿Räikkönen wird wohl zum kommenden Jahr wieder zu McLaren-Mercedes zurückkehren. Entsprechende Äußerungen von Teamchef Martin Whitmarsh und Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug lassen darauf schließen, dass der Deal so gut wie perfekt ist. "Wir haben uns in beiderseitigem Einvernehmen darauf verständigt, dass der Vertrag, der mich auch 2010 noch an Ferrari binden würde, vorzeitig aufgelöst wird", kommentiert der Finne.

"Ich bin traurig, dass ich dieses Team verlasse, mit dem ich drei fantastische Jahre erlebt habe und mit dem ich viele Rennen gewinnen konnte. Wir haben in der Zeit 50 Prozent aller möglichen Titel gewonnen und ich konnte 2007 den Fahrertitel gewinnen. Das war das Ziel, das ich mir zu Beginn meiner Karriere gesteckt hatte. Ich habe mich dort immer wohlgefühlt und werde die Zeit in guter Erinnerung behalten", so Räikkönen weiter.

Anzeige

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Motorenbauer (m/w)
Motorenbauer (m/w)

Die capricorn WORKS bildet den Ursprung der Gesellschaft und zeichnet sich aus durch vielfältige Dienstleistungen für den Motorsport, Oldtimer und das moderne Automobil, ...

Aktuelle Bildergalerien

FIA-Gala in Sankt Petersburg
FIA-Gala in Sankt Petersburg

17. Race Night in Essen
17. Race Night in Essen

Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018
Alle Preisträger der Autosport-Awards 2018

Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus
Die neuen Piloten im neuen Outfit: So sieht die Formel 1 2019 aus

Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten
Von Rosberg bis Villeneuve: Diese Ex-Formel-1-Fahrer sind heute TV-Experten

Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch
Testfahrten in Abu Dhabi, Mittwoch

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Formel-1-Tippspiel 2018

ANZEIGE

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE