powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Live-Ticker: Formel-1-Tests 2019 in Barcelona, Tag 1

Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ Wie gut Vettels erste Bestzeit wirklich ist +++ Wie viel Räikkönen plötzlich redet +++ Wer Angst vor dem Brexit hat +++

18:05 Uhr

Erster Testtag zu Ende: Was du verpasst hast

Hier klicken: Ergebnis Formel-1-Tests Barcelona, Tag 1

WICHTIG: Unser Live-Ticker endet nicht um 18:00 Uhr mit dem Test. Wir bringen dir auch noch Reaktionen, Stimmen und Analysen im Laufe des Abends!

- Sebastian Vettel schaffte mit dem neuen Ferrari eine tolle Bestzeit von 1:18.161 Minuten. Das sei "ultrastark", findet Mercedes-Teamchef Toto Wolff, und auch Christian Horner von Red Bull meint anerkennend, Vettel habe wohl einen guten Winter gehabt. Besonders beeindruckend: die 169 Runden, die Ferrari zurückgelegt hat.

- Aber: Es ist nur der erste Testtag. An dem wurde noch nie eine WM entschieden. Also Vorsicht mit vorschnellen Schlüssen! Die Rundenzeiten sollten wir so früh nicht überbewerten.

- Kimi Räikkönen sorgte mit dem Alfa Romeo schon nach sechs Minuten (!) für die erste rote Flagge. Wegen eines Drehers. Eine Minute vor Schluss für die zweite, als er bei Start und Ziel ausrollte.

- Im weiteren Tagesverlauf gab es nur zwei weitere Unterbrechungen, ausgelöst durch Romain Grosjean (Haas/Benzindruck) und Carlos Sainz (McLaren/kein Vortrieb). Beide konnten aber später wieder testen und belegten die Positionen drei und zwei im Tagesklassement.

- Das Williams-Team ist mit dem FW42 spät dran und wird erst am Mittwoch ins Testgeschehen eingreifen. Frühestens. Inzwischen wurde ein Showcar in die Box geschoben, damit die Fotografen wenigstens ein Motiv haben.

Alle weiteren Infos findest du im ausführlichen Testbericht meines Kollegen Norman Fischer: Hier klicken!

07:37 Uhr

Endlich geht's los!

Und das gleich so richtig: Bevor um 9:00 Uhr die Testfahrten offiziell beginnen, erwarten wir gegen 8:00 Uhr noch zwei "Launches". Haas schiebt das neue Auto für einen Fototermin in die Boxengasse (obwohl wir da ja sowohl Lackierung als auch Chassis schon gesehen haben), und auch Alfa Romeo hat einen solchen Kurztermin angekündigt. Beim Alfa sollte zumindest die Lackierung komplett neu sein.

Durch den Ticker begleitet dich in dieser Woche wieder Christian Nimmervoll. Und an dieser Stelle gleich der Hinweis, wie du dich am besten auf die ersten vier Testtage einstimmen kannst: Am Freitag habe ich mit Kevin Scheuren und Ole Waschkau einen Podcast aufgezeichnet, in dem wir über die neuen Autos und die Erwartungen an die neue Saison sprechen. Die neue Ausgabe von Starting Grid kannst du hier hören!


07:42 Uhr

Videos von Fahr-Action

Gestern Abend haben Ferrari und Renault noch Social-Videos ihrer ersten Kilometer mit den jeweils neuen Autos veröffentlicht. Am Wochenende wurde in Barcelona ja auch schon "getestet", allerdings nur im Rahmen der 100 erlaubten Kilometer an einem sogenannten Filmtag. Und mit Spezialreifen von Pirelli, die mit echten Rennreifen bis auf die Form wenig gemein haben.

Heute gibt's übrigens ein Team, das fehlen wird. Wie schon beim Launch befürchtet wurde, ist der neue Williams nicht rechtzeitig einsatzbereit. Das Team ist zwar schon im Paddock aufgebaut und eingerichtet, aber der FW42 wird, so ist aktueller Informationsstand, erst morgen auf die Strecke rollen. Kein optimaler Start ins Jahr.


07:54 Uhr

Live-Timing

Bei uns bist du übrigens wirklich hautnah dran am Geschehen. Wir bieten dir diese Woche nämlich nicht nur einen Live-Ticker mit regelmäßigen Updates, sondern vor allem auch das, was der Fan bei den ersten Tests eigentlich am dringendsten haben will: ein Live-Timing. Das findest du auf einer separaten Page, indem du diesem Link folgst!


08:02 Uhr

Finale Lackierung des Red Bull

Viele fanden die Launch-Livery des Red-Bull-Teams mutig und aufregend. Jetzt hat das Team die Rennlackierung vorgestellt, und die wird genau so aussehen, wie wir das erwartet haben. Also in den bekannten Farben.


Fotostrecke: RB15: Die neue Lackierung von Red Bull 2019


08:08 Uhr

Keine Überraschungen bei Haas

Warum Haas heute nochmal einen "Mini-Launch" abhält, verstehen wir nicht ganz. Das Team zeigt die Lackierung, die wir bereits gesehen haben, und das Auto, das wir ebenfalls bereits gesehen haben. Jetzt halt in natura statt als Rendering. Jedenfalls gab's beim ersten Fototermin des Vormittags keine Überraschungen. Somit können wir uns auf Alfa Romeo konzentrieren. Da geht's auch in ein paar Minuten los.


08:21 Uhr

Wer fährt für welches Team?

Williams, das haben wir ja schon erwähnt, werden wir heute gar nicht auf der Strecke sehen. Sonst ist aber bekannt, welche Teams welche Fahrer auf die Strecke schicken. Der Plan sieht so aus:

Mercedes: Valtteri Bottas & Lewis Hamilton
Ferrari: Sebastian Vettel
Red Bull: Max Verstappen
Renault: Nico Hülkenberg & Daniel Ricciardo
Haas: Romain Grosjean
McLaren: Carlos Sainz
Racing Point: Sergio Perez
Alfa Romeo: Kimi Räikkönen
Toro Rosso: Daniil Kwjat

 ~~

08:25 Uhr

Alfa Romeo: So sieht die Lackierung aus

Alfa Romeo spielt beim "Mini-Launch" mit der großen Geschichte der Marke und verweist nun im Logo auf die Tatsache, dass diese schon seit 1910 existiert. Das Auto heißt C38 und knüpft damit nahtlos an die bisherige Namensgebung der Sauber-Boliden an. Die Technik kommt ja unverändert aus Hinwil, nur der Name ist neu. Dazu passt, dass Peter Sauber heute als Ehrengast eingeladen ist.

Die Lackierung beinhaltet ein bisschen mehr rote Farbe als noch 2018 und ist stärker Alfa-gebrandet. Vom Grundton her hat sich da aber nichts geändert. Technisch dafür schon. Der neue Alfa Romeo C38 ist ein echt radikales Auto. Ob die Aero-Details dann auch dazu beitragen, dass das Auto schnell ist, werden wir ja sehen.

Der Name Sauber wurde übrigens nicht komplett eliminiert. Seitlich findet sich noch ein Hinweis auf "Sauber Engineering". Na immerhin!


Fotostrecke: Präsentation Alfa Romeo C38: Die besten Fotos


08:46 Uhr

Und jetzt freuen wir uns auf den Testbeginn!

So, der morgendliche Launch-Wahnsinn ist damit erstmal durch. Jetzt können wir uns auf das wirklich Spannende des heutigen Tages konzentrieren, nämlich die Testfahrten. Um 9:00 Uhr geht's los, ab 13:00 Uhr ist eine Stunde Mittagspause, und um 18:00 Uhr ist Schicht im Schacht. Das geht alle vier Tage so.

In diesem Live-Ticker haben wir übrigens nicht vor, dich jedes Mal zu informieren, wenn ein Auto aus der Box fährt oder die Reifen wechselt. Das nervt doch nur! Aber du verpasst nichts, was wirklich wichtig ist, wie einen Crash, einen technischen Defekt oder neue Bestzeiten von Bedeutung. Und zu jeder vollen Stunde bringen wir ein Update, was passiert ist.


08:56 Uhr

Zur Einstimmung

So, ein paar Basics lege ich dir noch ans Herz, bevor's richtig ernst wird. Denn dazu kommen sonst wahrscheinlich dutzende Fragen ...

Hier klicken: In dieser FAQ beantworten wir dir die wichtigsten Fragen, worum's beim Test eigentlich geht, wie der Ablauf ist, warum jedes Team nur ein Auto einsetzt - und so weiter.

Hier klicken: In diesem Feature gibt's noch einmal alle neuen Regeln für 2019 in der Übersicht. Dass der Frontflügel breiter geworden ist, weiß inzwischen jeder. Aber du wirst erstaunt sein, was sich da sonst noch alles ändert!

Und dann legen wir dir noch das Video unserer Kollegen aus dem TV-Studio in London-Richmond ans Herz, in dem wir euch auf die vor uns liegende Testwoche einstimmen und ebenfalls ein paar brennende Themen besprechen.


Talkrunde: Darauf musst du bei den Tests achten!

Unsere Expertenrunde diskutiert vor Beginn der Testfahrten in Barcelona die wichtigsten Themen und Neuerungen 2019 Weitere Formel-1-Videos


09:00 Uhr

Heute keine Schneefälle

Erinnerst du dich noch an die Barcelona-Tests 2018? Da konnte teilweise wegen Schneefällen nicht getestet werden! Heute hat's zwar auch nur fünf Grad am Morgen, aber Schnee ist nicht zu befürchten. Es ist sonnig und trocken. Eigentlich ganz gute Testbedingungen. Wenn's so bleibt, wird's am Nachmittag auch einigermaßen warm.


09:03 Uhr

Die ersten Autos sind auf der Strecke

Valtteri Bottas (Mercedes) war der Erste, der rausgefahren ist, aber wir sehen gleich mehrere Autos auf der Strecke. Nach einer Installation-Lap kommt der McLaren gleich wieder rein. Der Mercedes dreht gleich eine zweite Runde, mit einem Aero-Sensor an der Front. Dem Ferrari sind zwei Hörner gewachsen, auch das sind Sensoren. Spannende erste Bilder, die wir da sehen.



09:07 Uhr

Kimi Räikkönen im Kiesbett!

Kein guter Auftakt für Alfa Romeo: Kimi Räikkönen hat's wohl gleich mal übertrieben, er steht im Kies und kommt da selbst nicht mehr raus. Das bedeutet schon nach nur sechs Minuten die erste rote Flagge dieses Testwinters.

Räikkönen ist bereits zurück an der Box und berichtet den Ingenieuren, während sein Auto jetzt auf der Ladefläche eines Trucks zurückgebracht wird. Das geht etwas weniger stressig vonstatten als während eines Rennwochenendes.


09:21 Uhr

Bei uns gibt's keinen illegalen Content!

In mehreren Live-Tickern und auf Twitter posten Kollegen und Fans schon die ersten Fotos vom Räikkönen-Dreher. Das tun wir nicht, und gern erkläre ich warum: Weil es illegal ist. Das sind alles sogenannte Screengrabs vom offiziellen Broadcast-Feed der FOM, und davon lassen wir die Finger. Beim Bäcker klaut man schließlich auch nicht das Brot, das man nicht bezahlt hat, oder?

Aber: Sobald die Pics von unseren Fotografen an der Rennstrecke (und da sind wir mit viiielen Leuten vor Ort) eintreffen, liefern wir diese natürlich nach. Ganz legal und mit gutem Gewissen!

Übrigens: Nach 14 Minuten Unterbrechung wegen Räikkönen wird der Testbetrieb gerade wieder aufgenommen.


09:40 Uhr

Bestzeit für Ferrari

Nach 40 Minuten führt Sebastian Vettel mit dem neuen Ferrari, relativ deutlich vor Valtteri Bottas im Mercedes. Das hat so früh natürlich überhaupt nichts zu bedeuten. Aber es ist besser als hinten zu sein, oder?

Hier geht's zum Live-Timing!


09:47 Uhr

Wieder Kinderkrankheiten, ...

... aber wider Erwarten nicht bei den Teams, denn die Autos laufen bisher auf den ersten Runden erstaunlich problemfrei. Dafür harkt die offizielle F1-TV-App auf dem iPad. Ist möglicherweise plattformabhängig, aber ich kann die App nicht einmal starten. Leider gilt unser Urteil aus dem Vorjahr auch zu Beginn 2019: Steckt erstmal besser kein Geld in diesen Dienst, denn er läuft nicht zuverlässig. Die Desktop-Version funktioniert indes ganz gut, da kann man nicht meckern.

Aktuelles Top-Video

Ferrari muss sich
Ferrari muss sich "große Sorgen" machen

Ferrari wollte in Barcelona einen Schritt nach vorne machen, stattdessen ist der Rückstand auf Mercedes sogar noch größer geworden

Aktuelle Bildergalerien

Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda
Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda

Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda
Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda

Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot
Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

Aktuelle Bildergalerien

Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda
Alle Formel-1-Autos von Niki Lauda

Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda
Die 25 Grand-Prix-Siege von Niki Lauda

Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot
Designstudie: McLaren MCL34 in Weiß und Rot

Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären
Top 10 Fahrer ab 2000, die an den Superlizenz-Punkten gescheitert wären

Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen
Top 10: Die meisten Formel-1-Rennen als Teamkollegen

Testfahrten in Barcelona, Technik
Testfahrten in Barcelona, Technik

MotorsportJobs.com

ANZEIGE
Bremsversuchsingenieur
Bremsversuchsingenieur

Wir suchen kluge und innovative Mitarbeiter für Kunden wie Daimler, Porsche und Robert Bosch, die etwas bewegen wollen. Wenn Sie gerne in einem dynamischen Team mit flachen ...

Anzeige

Formel-1-Tickets

ANZEIGE

Das neueste von Motor1.com

VW Touareg V8 TDI (2019): Das kostet er
VW Touareg V8 TDI (2019): Das kostet er

Neuer Ford Focus ST Turnier kommt im Sommer 2019
Neuer Ford Focus ST Turnier kommt im Sommer 2019

Renault Mégane R.S. Trophy-R erzielt neuen Rundenrekord auf der Nordschleife
Renault Mégane R.S. Trophy-R erzielt neuen Rundenrekord auf der Nordschleife

Lada Vesta Sport im Test: Was kann der Russen-GTI?
Lada Vesta Sport im Test: Was kann der Russen-GTI?

Audi Q5 55 TFSI e quattro (2019) mit Plug-in-Hybrid-Antrieb
Audi Q5 55 TFSI e quattro (2019) mit Plug-in-Hybrid-Antrieb

Alle Plug-in-Hybride auf dem Markt (2019)
Alle Plug-in-Hybride auf dem Markt (2019)