powered by Motorsport.com

GP Großbritannien

Formel 1 Silverstone 2020 - Qualifying am Samstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Mercedes in Silverstone in eigener Welt +++ Verstappen erster Verfolger +++ Hülkenberg und Albon scheitern in Q2 +++

16:53 Uhr

Zwei Welten bei Ferrari: Leclerc "sehr zufrieden"

Vettel ist frustriert, sein Teamkollege sagt dagegen: "Ich bin heute sehr zufrieden. Ich hatte P4 nicht erwartet." Zudem kann er morgen - anders als Vettel - auf den Medium-Reifen ins Rennen gehen. "Für das Rennen morgen sieht es gut aus", glaubt er und erklärt: "Ich denke, wir haben die Pace. Aber wir machen die Reifen im Vergleich zu den anderen sehr schnell kaputt. Deshalb wird es uns massiv helfen, auf Medium zu starten."

10:57 Uhr

Qualifyingtag

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Es ist Samstag und das heißt natürlich vor allem eines: Qualifying! Um 15:00 Uhr steht die Qualifikation in Silverstone auf dem Plan und bereits ab 12:00 Uhr gibt's das dritte und letzte Training. Ruben Zimmermann sitzt dabei auch heute wieder an der Tastatur, und für Fragen, Kritik und Anregungen stehen dir unser Kontaktformular und unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Ob Mercedes an diesem Wochenende wirklich zittern muss? Wir hoffen auf Antworten auf diese und weitere Fragen. Dann legen wir auch direkt mal los!


11:00 Uhr

Perez wünscht Hülkenberg Podium

"Podium!!!!" So lautet die Aufgabe, die Sergio Perez seinem Vertreter in den sozialen Medien für das Wochenende mit auf den Weg gegeben hat. Weiter schreibt er: "Genieß es und pass auf mein Mädchen auf." Gemeint ist natürlich der RP20. Ob Hülkenberg wirklich eine Chance aufs Treppchen in Silverstone hat? Gestern legte Teamkollege Lance Stroll zumindest die Tagesbestzeit hin. Das Auto scheint also in der Tat gut zu laufen. Trotzdem sollte man das mit Vorsicht genießen ...


11:06 Uhr

Andere Bedingungen am Samstag

Hamilton auf P6, Vettel auf P18 - Die Zeitenliste vom Freitag sieht irgendwie komisch aus. Wirklich viel sollte man darauf ohnehin nicht geben, denn am gestrigen Abend waren sich alle Fahrer einig, dass die Verhältnisse heute ganz anders sein werden. Es ist kühler in Silverstone, und vor allem soll auch der Wind drehen. Der war gestern für einige Piloten ein großes Problem. Zudem gehen wir davon aus, dass einige Team (vor allem auch Mercedes) noch nicht alles gezeigt haben. Das Ergebnis im Qualifying könnte also ganz anders ausfallen.


11:22 Uhr

Wolff: Hamilton kann wie Tom Brady werden

Der Brite selbst sagt, er möchte noch mindestens drei Jahre in der Formel 1 fahren. Toto Wolff kann sich sogar eine noch längere Hamilton-Karriere vorstellen. Gegenüber 'The Guardian' erklärt er: "Er ist jetzt 35. Und so wie er sich anpasst, kann er noch bis in seine 40er fahren." Wolff zieht einen Vergleich zum Football. "Wer hätte gedacht, dass ein Quarterback mit mehr als 40 noch den Super Bowl gewinnen kann? Tom Brady hat gezeigt, dass es möglich ist. Vielleicht schafft Lewis das auch in der Formel 1."


11:38 Uhr

Heute vor 10 Jahren ...

... kam es in Ungarn zu dieser legendären Szene zwischen Michael Schumacher und Rubens Barrichello, bei der der Rekordweltmeister seinen Ex-Teamkollegen fast in die Boxenmauer drückte. Bei dem Duell ging es übrigens nur um P10, das Rennen gewann damals Mark Webber im Red Bull. Daran erinnern sich heute aber wohl nur noch die wenigsten ...

Ein kleiner Tipp: Dein historisches Formel-1-Wissen kannst du in unserem großen Quiz testen!

Michael Schumacher Rubens Barrichello Williams Williams Martini Racing F1 ~Michael Schumacher und Rubens Barrichello ~

11:50 Uhr

Wirkt die Formel 1 im TV zu langsam?

Das findet zumindest Carlos Sainz. Der McLaren-Pilot erklärt: "Die Autos in diesem Jahr sind spektakulär. [...] Die Rundenzeiten sind sehr schnell." Vor allem die Kurvengeschwindigkeiten seien beeindruckend. Einziges Problem: "Dann schaut man es sich im TV an, und sie sehen gar nicht schneller als früher aus." Er wirft daher die Frage auf, ob man an der Präsentation etwas ändern müsse. Denn viele Zuschauer hätten den Eindruck, dass die Autos nicht schneller sondern sogar langsamer als früher seien.


11:55 Uhr

FT3 steht an!

60 Minuten haben die Piloten gleich noch einmal, um sich auf das Qualifying vorzubereiten. Für dich ist das wie immer der Zeitpunkt, parallel unseren Session-Ticker mit Christian Nimmervoll zu öffnen. Dort gibt es die komplette Berichterstattung zum Training, hier konzentrieren wir uns auf die wichtigsten Infos, Bilder und Aussagen.


12:02 Uhr

#FragMST

Ein Leser möchte von uns wissen: "Im Moment wird ja über die Durchführung des Spanien-GP diskutiert. Notfalls will man ein 3. Rennen in Silverstone durchführen. Hieß es nicht, dass Hockenheim im Notfall einspringen würde? 3-mal Silverstone wäre ziemlich langweilig." Dazu muss man sagen, dass es aktuell weiterhin der Plan ist, in Barcelona zu fahren. Sollte das nicht passieren, würde ein weiteres Rennen in Silverstone theoretisch Sinn ergeben, weil die Teams sowieso vor Ort sind und Reisekosten sparen könnten. Das ist aber momentan komplette Spekulation, denn uns ist nicht bekannt, dass ein drittes Silverstone-Rennen überhaupt im Raum steht.


12:05 Uhr

Zur Erinnerung ...

Das haben wir hier im Ticker kürzlich zur Situation in Spanien geschrieben:

Trotz der steigenden Coronafälle in Spanien geht Helmut Marko davon aus, dass die Formel 1 dort in zwei Wochen fahren kann. Gegenüber 'F1-Insider' erklärt er: "Wir haben trotz des Anstiegs der Coronazahlen in Spanien grünes Licht bekommen. Die Hotels haben uns bereits mitgeteilt, was wir beim Einchecken zu beachten haben. Wir dürfen die Veranstaltung durchziehen, weil wir uns immer in unserer eigenen Blase bewegen."

"Heißt: Wir bleiben immer in den uns zugeteilten Hotels und fahren stets in Gruppen von und zur Rennstrecke. Wir dürfen keinen Kontakt zu anderen Personen haben. Noch nicht einmal Gespräche mit Mitgliedern anderer Teams sind erwünscht", so Marko.


12:17 Uhr

Deutlich kühler

Die Streckentemperatur liegt aktuell nur bei 33,5 Grad. Gestern waren es noch um die 50! Wie erwartet ist es heute deutlich kühler, was sich natürlich auch auf die Performance auswirken wird. Probleme gibt es währenddessen bei Red Bull. Dort nimmt man das Auto von Albon auseinander, möglicherweise ein Problem mit der Batterie. Es läuft einfach nicht für ihn, gestern ist er ja bereits einmal heftig abgeflogen.


12:23 Uhr

Mercedes dreht dann mal auf

Gestern haben wir gar keine 1:26er-Zeiten gesehen. Jetzt legt Hamilton locker eine 1:26.8 hin. Auch Bottas ist mit seiner 1:27.1 schneller als alles, was wir gestern gesehen haben. So viel dann also zum Thema, ob Mercedes hier wirklich Probleme haben wird ...


12:35 Uhr

Zeiten fallen

Hamilton hat die Bestzeit inzwischen auf 1:26.3 nach unten geschraubt. Es folgen Bottas (+0,1), Verstappen (+0,5), Stroll (+1,0) und Hülkenberg (+1,0). Für den anderen Deutschen sieht es weniger gut aus, er ist schon wieder nur auf P18. Vermutlich arbeitet man dort an der Rennpace, denn da hat Ferrari aktuell noch große Probleme. Weiterhin keine Spur von Albon.


12:40 Uhr

Neue MGU-K für Giovinazzi

Der Alfa-Pilot hat eine neue MGU-K bekommen. Eine Strafe gibt das aber nicht, denn es ist erst seine zweite in diesem Jahr. Zur Erinnerung: Eine Gridstrafe haben wir an diesem Wochenende aber schon. Kwjat muss morgen fünf Plätze nach hinten, weil sein Getriebe gewechselt wurde.


12:49 Uhr

Albon unterwegs

Der Red Bull fährt. Honda meldet, man habe beim Anlassen des Motors etwas bemerkt, was ihnen nicht gefallen habe. Deshalb wurde die Batterie gewechselt. Man möchte nun untersuchen, ob beim Crash gestern möglicherweise doch ein Schaden entstanden sei. Das hat jetzt rund 45 der 60 Minuten in FT3 gekostet.


13:03 Uhr

Feierabend

Das war's mit FT3, die letzte Trainingsbestzeit vor dem Qualifying geht an Bottas vor Hamilton und Verstappen. Hülkenberg landet auf P9, Vettel auf P14. Hier die komplette Übersicht:

Trainingsbericht

Ergebnis


Fotos: Grand Prix von Großbritannien, Samstag



13:13 Uhr

Bleibt es trocken?

Zumindest eine kleine Chance auf Regen gibt es heute. Ob es wieder ein nasses Qualifying gibt? Das erfahren wir in rund zwei Stunden. Schau am besten immer mal wieder in unsere Wettervorhersage, die wir am Wochenende mehrfach aktualisieren!


13:30 Uhr

Körperliche Herausforderung

In diesem Video ist schön zu sehen, welche Kräfte vor allem in Maggots und Becketts auf die Fahrer wirken. Auch deshalb kommt immer wieder die Nachfrage, wie Nico Hülkenberg sein Comeback an diesem Wochenende nach vielen Monaten wegstecken wird. Denn das große Problem ist, dass man die Kräfte, die in einem Formel-1-Auto wirken, kaum simulieren kann. Deswegen ist Fahrpraxis hier so wichtig.


13:46 Uhr

Verkehr auf der Strecke

Auch das haben wir an diesem Wochenende bereits mehrfach gesehen. Immer wieder stehen sich Autos gegenseitig im Weg. Das könnte auch im Qualifying wieder passieren. Dabei sollte man ja eigentlich meinen, dass die Strecke lang genug für alle 20 Boliden ist. Mit rund 5,9 Kilometern ist Silverstone nach Spa und Baku die drittlängste Strecke im aktuellen Kalender - beziehungsweise im theoretischen Kalender, denn 2020 wird ja gar nicht in Aserbaidschan gefahren.


13:58 Uhr

In der Formel 1 wurde schon immer kopiert!

Racing Point steht in diesem Jahr auch deshalb im Fokus, weil man kein Geheimnis daraus macht, den Mercedes W10 aus dem Vorjahr kopiert zu haben. In der Formel 1 ist das allerdings gar nicht so unüblich, wie unser neuestes Video beweist ...


In der Formel 1 wurde schon immer kopiert!


14:07 Uhr

Apropos körperliche Herausforderung ...

Noch einmal zurück zu diesem Thema, zu dem auch dieses Video von Hülkenberg passt. Der Deutsche muss sich erst einmal an seine Position im Auto gewöhnen. Es geht um diese "Noppen" innen im Cockpit, gegen die der Kopf in den schnellen Passagen gedrückt wird. Eigentlich sollen sie dabei helfen, den Kopf/Nacken zu stabilisieren. Für Hülkenberg sind sie aber wohl zeitweise eher unangenehm.


14:22 Uhr

Heute vor 21 Jahren ...

... feierte Ferrari seinen einzigen Doppelsieg in der Kombination Eddie Irvine/Mika Salo. Schumacher-Ersatz Salo überließ Irvine beim Großen Preis von Deutschland 1999 in Hockenheim den Sieg. Es war gleichzeitig Salos einzige Chance, jemals überhaupt ein Formel-1-Rennen zu gewinnen. Zumindest wurde es der erste Podestplatz seiner Karriere.

Ein Ersatzpilot, der zum ersten Mal in seiner Karriere aufs Podium fährt? Dagegen hätten wir auch an diesem Wochenende nichts!

Ferrari Ferrari F1 ~~

14:35 Uhr

Mika Salo ...

... hat es übrigens auch in diese Fotostrecke "geschafft".


Fotostrecke: Seit 1960: Ferrari-Formel-1-Fahrer ohne Sieg für die Scuderia


14:49 Uhr

#FragMST

Sven möchte wissen, wie ein modernes Formel-1-Auto gestartet wird. Dazu empfehle ich dieses Video der Formel 1, in dem die Schritte gut erklärt werden. Das Video ist zwar noch aus dem Jahr 2016, allerdings wurden ja auch damals schon die aktuellen Hybridmotoren verwendet.


14:55 Uhr

Ab ins Qualifying!

In wenigen Minuten geht's dann auch schon los mit Q1. Es folgt der obligatorische Hinweis, jetzt parallel unseren Session-Ticker mit Christian Nimmervoll zu öffnen. Dort gibt es die komplette Berichterstattung zum Training, hier konzentrieren wir uns auf die wichtigsten Infos, Bilder und Aussagen. Mal schauen, ob hier irgendjemand Mercedes herausfordern kann.


14:59 Uhr

Wetter

Es ist weiterhin kühler als gestern, von den fast 50 Grad bei der Asphalttemperatur sind wir deutlich entfernt. Regen ist momentan allerdings nicht in Sicht. Es sollte trocken bleiben - aber eben trotzdem kühler.


15:13 Uhr

Einige müssen zittern

Nach den ersten Versuchen in Q1 sind einige Q3-Kandidaten noch nicht auf der sicheren Seite. Norris hat seine erste Runde zum Beispiel verhauen und liegt nur auf P10. Noch dahinter sind Vettel und Hülkenberg auf P11 und P12. Auch die Renaults auf P13 und P14 müssen wohl noch einmal nachlegen. Raus wären aktuell Latifi und die vier Ferrari-Kundenautos.


15:20 Uhr

Feierabend in Q1

Raus sind in der Reihenfolge Magnussen, Giovinazzi, Räikkönen, Grosjean und Latifi. Der Williams-Pilot hat sich in seiner letzten Runde noch gedreht. Vorne sind Bottas und Hamilton. Keine Überraschung.


15:22 Uhr

Ärger für Russell?

Der Williams-Pilot war mit P13 wieder gut unterwegs. Allerdings droht im Ärger. Er soll gelbe Flaggen missachtet haben - die ausgerechnet von seinem Teamkollegen verursacht wurden ...


15:24 Uhr

Perez drückt die Daumen

Der Mexikaner schaut natürlich auch zu - und fordert die zweite Startreihe von seinem Team. In Q1 war man mit P4 und P5 schon ziemlich nah dran. Hülkenberg war weniger als eine Zehntelsekunde langsamer als Stroll. Mal schauen, was da noch drin ist!


15:30 Uhr

Viele Piloten auf Medium

Der Medium gilt für die Startphase als der bessere Reifen. Deswegen versuchen jetzt viele Piloten, sich in Q2 damit zu qualifizieren. Mal schauen, ob der Plan aufgeht. Der Schuss könnte auch für den oder anderen nach hinten losgehen, weil der weiche Reifen natürlich auf einer Runde deutlich schneller ist. Und den Sprung in die Top 10 muss man erst einmal schaffen.


15:34 Uhr

Rote Flagge

Hamilton hat sich gedreht und Kies auf der Strecke verteilt. Deswegen ist die Session unterbrochen. Blöd vor allem für Hamilton, der noch keine relevante Zeit setzen konnte. Er muss nach der Unterbrechung jetzt liefern! Knapp 9:00 Minuten sind noch auf der Uhr. Bottas hat übrigens mit einer 1:25.015 einen neuen Streckenrekord gesetzt - auf den Medium-Reifen.


15:40 Uhr

Session läuft wieder

Hamilton versucht's noch einmal auf Medium. Er hat aber natürlich nach seinem Dreher einen neuen Satz bekommen. Auch andere Piloten müssen noch einmal nachlegen, sicher durch ist hier wohl noch keiner - außer Bottas.