powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Silverstone 2019: Der Trainings-Freitag in der Chronologie

Formel-1-Live-Ticker zum Nachlesen: +++ Instagram: Lewis Hamilton macht sich mit seinem Neffen zum Idioten +++ Ordne Formel-1-Weltmeister im neuen Quiz +++

07:40 Uhr

Das große Weltmeister-Sortier-Quiz!

Du bist der absolute King, was Formel-1-Wissen angeht? Dann beweis es! Auf unserem Schwesterportal de.motorsport.com gibt's jetzt ein neues Quiz, bei dem du, so, wie du es aus "Schlag den Raab" kennst, zehn Formel-1-Weltmeister in die richtige Reihenfolge sortieren musst.

Zu gewinnen gibt's erstmal nur Ruhm und Ehre ;-) Aber unsere Quiz-Ideen werden in den nächsten Wochen sicher noch ein bisschen schwieriger ausgestaltet. Und für die echten Profis lassen wir uns dann vielleicht auch was einfallen.

In diesem Sinne: Viel Spaß!

 ~~

23:54 Uhr

Das war's - für heute!

Denn schon morgen geht es in Silverstone mit dem Qualifying weiter. Das heißt für dich: Hier im Live-Ticker bei Stefan Ehlen das Geschehen, Hintergrundinfos plus die besten Szenen live mitverfolgen. Das klingt doch gut oder? Mit diesen Aussichten lässt es sich gut träumen. In diesem Sinne wollen wir dich mit Lewis Hamilton in den Schlaf tanzen ;-)

Der Zeitplan am Samstag:
12:00 - 13:00 Uhr: Drittes Freies Training
15:00 - 16:00 Uhr: Qualifying


19:57 Uhr

Video: Die Höhepunkte zum 2. Training

Mercedes-Bestzeit, weitere Dreher, dazu viele Longruns: Das 2. Training der Formel 1 in Silverstone in der Video-Zusammenfassung!

Und falls du lieber harte Fakten magst:
Ergebnis: 1. Training
Ergebnis: 2. Training
Gesamtergebnis


19:52 Uhr

Wie Grosjean seinen Boxengassen-Crash erklärt

Es war die Szene des Tages in Silverstone: Romain Grosjean crasht ausgangs der Boxengasse und verliert dabei den Frontflügel. Und so erklärt er den kuriosen Zwischenfall: "[Ich hatte] kalte Reifen. Als ich dann den Limiter rausnahm, drehte sich das Auto weg. Das war schon ein bisschen peinlich."

Allerdings hätten er und sein Team Haas den Unfall schnell verdaut. "So ist das Leben. Wir haben darüber gelacht. Das muss man wahrscheinlich auch tun. Für den Rest des Tages hat uns diese Szene nicht weiter geärgert."

Doch für Grosjean lief es deshalb nicht auf einmal rund: Er drehte sich kurz darauf gleich noch einmal, dann aber auf der Rennstrecke. "Da war ich gerade auf meiner ersten Runde und wusste nicht, was mich erwarten würde", sagt er und verweist auf die neue Streckenoberfläche sowie auf die starken Winde. "In den Kurven 3 und 4 hatte ich guten Grip, rechnete mit Ähnlichem für Kurve 6. Doch das war dann ziemlich anders ..."


19:43 Uhr

Pirelli: Vermutlich zwei Stopps in Silverstone

Formel-1-Reifenpartner Pirelli erwartet mehr Boxenstopps als üblich beim britischen Grand Prix. Mario Isola als Projektleiter des Lieferanten sagte in seiner Medienrunde, zwei Reifenwechsel pro Fahrzeug seien im Rennen "wahrscheinlich".

Pirelli wurde (nicht nur in diesem Jahr) bereits mehrfach für eintönige Rennstrategien kritisiert, weil in den Rennen meist nur ein Stopp pro Fahrer absolviert wurde.

Interessanterweise kommen in Silverstone die drei härtesten Reifenmischungen C1, C2 und C3 zum Einsatz, also die eigentlich haltbarsten Formel-1-Produkte von Pirelli. Der neue Asphalt scheint die Pneus stärker zu fordern als gedacht.


19:38 Uhr

Die Bilder des Tages in Silverstone

So viele Dreher und Abflüge sieht man selten im Freitagstraining ...

In unserer Bildergalerie findest du unter anderem die besten Schnappschüsse der kleinen und großen Fahrfehler in Silverstone. Und da war viel Prominenz neben der Strecke!


Fotos: Grand Prix von Großbritannien, Freitag



19:25 Uhr

Video: Bottas biegt falsch ab

Kann ja mal passieren ... ;-)

Aber wie verwechselt man eigentlich die Haas-Crew (in Schwarz) mit den Mercedes-Jungs (in Weiß)? Das müsste uns Valtteri Bottas bei Gelegenheit noch erklären!

So oder so: Man nahm's allseits mit Humor!


18:57 Uhr

Haas/Rich Energy/Storey: Neue Folgen!

Kaum zu glauben, aber wahr: Es gibt wieder neue "Folgen" in der Seifenoper, die Rich Energy als Titelsponsor von Haas und Unternehmenschef William Storey seit Mittwoch bieten. Dieses Mal kommt der Zündstoff aber von extern.

Denn: Im Logo-Streit mit Whyte Bikes, den Storey vor Gericht verloren hat, ist er einer Zahlungsverpflichtung nicht rechtzeitig nachgekommen. Es handelt sich um die entstandenen Verfahrenskosten in Höhe von umgerechnet gut 40.000 Euro. Nun strebt Whyte Bikes eine Vollstreckung an - und schreckt auch nicht davor zurück, Rich Energy und Storey persönlich in den Bankrott zu treiben.

Haas hat inzwischen seine Anwälte eingeschaltet, um den jüngsten Entwicklungen auf die Spur zu kommen. In einem Schreiben an Rich Energy wird darum gebeten, intern für Klarheit zu sorgen, ob Storey als CEO der Firma ersetzt wird. Außerdem heißt es dort: "Uns ist [allerdings] nicht klar, wie sie es schaffen wollen, Herrn Storey die Kontrolle über das Unternehmen zu entreißen." Zum Schluss verleiht man noch der Sorge Ausdruck, Rich Energy könnte insolvent sein - weil die angeordnete Zahlung (siehe oben) ausgeblieben sei.

Und jetzt warten wir gespannt auf den nächsten Tweet von Herrn Storey. Kann eigentlich nicht lange dauern, erfahrungsgemäß!


18:40 Uhr

Leclerc: Ferrari-Problem ist der Rennspeed

Sebastian Vettels Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc zieht ebenfalls ein gemischtes Fazit zum Freitagstraining in Silverstone. "Unsere Qualifying-Pace ist nicht so schlecht, aber auf den Longruns hatten wir ziemlich zu kämpfen", berichtet er. Vor allem die Vorderreifen hätten sehr unter der Belastung gelitten, sagt Leclerc. "Hoffentlich gelingt uns da morgen ein signifikanter Sprung. Doch das wird sehr schwierig."

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto glaubt sogar, die weichen Reifen gehen im Qualifying bereits im dritten Sektor in die Knie, noch vor dem Ende einer fliegenden Runde.

Und Leclerc, wie Vettel, sieht Mercedes in der Favoritenrolle: "Ich hatte damit gerechnet, dass Mercedes das Team ist, das es zu schlagen gilt. Hat sich bestätigt. Ihr Renntempo ist sehr, sehr gut. Und sie haben wohl noch lange nicht alles gezeigt."


18:27 Uhr

Vettel: Ferrari vielleicht nur dritte Kraft?

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel stellt sich auf ein schwieriges Wochenende in Silverstone ein. Er sehe erneut Mercedes in der Favoritenrolle, so Vettel. "Dahinter ist es sehr eng zwischen uns und Red Bull." Eine definitive Antwort auf das Kräfteverhältnis habe er nach dem Freitagstraining aber noch nicht.

"Wir haben einige Dinge ausprobiert, was das Bild etwas verzerrt", erklärt Vettel. Doch nicht alles, was Ferrari unternommen hat, hat sich als erfolgreich herausgestellt: "Bei einigen Dingen werden wir vielleicht wieder zurückgehen", sagt Vettel. "Wir haben jetzt ja Zeit, darüber nachzudenken."

Insgesamt bewertet er den Freitag aus Ferrari-Sicht als "okay" und merkt an, er sei "noch nicht" gut vorbereitet für das Rennen am Sonntag. "Es gibt definitiv noch mehr, das wir tun können."


18:18 Uhr

Auch Albon reagiert irritiert auf Nachfragen

Alexander Albon ist gerade in seiner ersten Formel-1-Saison und hat bereits gepunktet. Trotzdem wird auch er frühzeitig mit den Nachfragen für 2020 konfrontiert. Ob es schon Gespräche gegeben habe? "Nein." Ob Toro Rosso eine Option auf ihn habe? "Sicherlich." Ob er einen Manager habe? "Nein."

Etwas ausführlicher wurde es bei dieser Frage: Ob er einfach unterschreibe, was auch immer man ihm unter die Nase halte? "Nun, es ist die Formel 1. Ich glaube nicht, dass du da besonders viel Spielraum für Verhandlungen hast." Womit er eigentlich doch recht viel sagt!

Details zum aktuellen Stand der Dinge in Sachen "Formel 1 2020" findest du übrigens in unserer großen Übersicht zur neuen Saison!


18:11 Uhr

Kubica reagiert genervt auf Statusfragen

Nach diversen Gerüchten, er könnte noch während der Saison bei Williams abgelöst werden, reagierte Robert Kubica in Silverstone genervt auf neuerliche Nachfragen zum Thema. "Ich bin es nicht, der eine Silly Season veranstaltet", sagte der Pole. "Ich lese nichts, also weiß ich auch nicht, worüber wir uns eigentlich unterhalten."

Ob er denn bestätigen könne, weiter bei Williams zu bleiben, wollen die Reporter wissen. Kubica: "Ich muss [die Fans] da nicht beruhigen. Sie wissen, ich gebe mein Bestes. Ansonsten musst du schon diejenigen fragen, die das Gerücht in die Welt gesetzt haben. Vielleicht haben sie bessere Informationen als ich."

Williams-Teamchefin Claire Williams übrigens hat bereits dementiert, dass Kubica sein Cockpit verlieren könnte. Die Fahrerfrage für 2020 werde erst im Herbst ein Thema, die aktuelle Autobesetzung stehe nicht zur Debatte.


17:58 Uhr

Pirelli: Reifenabstände teilweise unklar

Mario Isola als Formel-1-Projektleiter von Pirelli tut sich nach dem Trainingsauftakt in Silverstone schwer damit, eine Einschätzung zur Leistung der Pneus abzugeben.

"Die Strecke hat sich immerzu verändert. Das hat es schwierig gemacht, die Performance-Unterschiede herauszufinden", meint er. Der Abstand zwischen den Reifenmischungen Soft und Medium liege bei etwa 0,7 Sekunden, der Abstand zwischen Medium und Hard wiederum sei "derzeit schwieriger einzuschätzen" - eine Zahlenangabe macht Pirelli nicht.

In Silverstone werden die härtesten Pirelli-Reifen verwendet: C1 (Hard), C2 (Medium) und C3 (Soft) aus den insgesamt zur Verfügung stehenden fünf Mischungen.

Alle wesentlichen Reifendaten zum Freitagstraining findest du in folgender Grafik aufgeführt:


17:48 Uhr

Gasly tankt Selbstbewusstsein mit Bestzeit

Im 1. Training an der Spitze: Red-Bull-Fahrer Pierre Gasly hat in Silverstone frisches Selbstvertrauen getankt. Er fühle sich "glücklich", sagte er nach dem Trainingsauftakt. "Es war ein richtig guter Tag. Ich bin zufrieden, weil uns seit Österreich gute Fortschritte gelungen sind. Wir haben einen Plan, wie wir die Dinge auf meiner Seite weiter verbessern können. Das scheint zu funktionieren."

Doch Gasly selbst weiß auch: "Es war nur der Freitag. Das müssen wir jetzt am Samstag bestätigen. Doch das Gefühl ist heute schon wesentlich besser gewesen."

Spricht das jetzt für Gasly oder gegen ihn? Fakt ist: Red Bull schickt ihn ab sofort mit der Abstimmung von Max Verstappen auf die Strecke. Daran darf Gasly nur minimale Anpassungen vornehmen. So will das Team sicherstellen, dass Gasly nicht zu viel experimentiert. Außerdem soll er näher an Verstappen herankommen. Nebeneffekt: Fällt er wieder krass ab im Vergleich, liegt's nicht zwangsweise am Auto ...


17:42 Uhr

Formel 2: Schumacher verpasst Top-10-Startplatz

Keine gute Ausgangslage für Mick Schumacher in der Formel 2 in Silverstone: Der deutsche Rennfahrer hat im Qualifying einen Top-10-Startplatz verpasst und muss in beiden Läufen aufholen, wenn er noch Punkte mitnehmen will.

Hier das komplette Qualifyingergebnis abrufen!


17:31 Uhr

Video: Abflug von Hamilton

Wie gesagt: Auch Lewis Hamilton war heute mal neben der Spur unterwegs und ist durch die üppigen Grünanlagen in Silverstone gerodelt. Und das sah so aus:


17:20 Uhr

Wind lässt Fahrer "wie Idioten" aussehen

Williams-Fahrer George Russell erklärt die vielen Abflüge im Freitagstraining der Formel 1 in Silverstone vor allem mit dem starken und wechselhaften Wind. "Die Autos reagieren sehr sensibel darauf, besonders dann, wenn es scharfe Böen gibt. Du machst eigentlich alles normal, aber verlierst dann plötzlich den Grip und drehst dich von der Strecke. Dann stehst du da wie ein Idiot."

Er suche mit diesen Äußerungen nicht nach Ausreden, sagt Russell weiter. "Es ist nur ärgerlich, dass du als Fahrer von Kurve zu Kurve nicht weißt, was passieren wird. Aber das gehört nun einmal auch dazu."

Neben Russell waren am Freitag auch Spitzenfahrer wie Lewis Hamilton oder Sebastian Vettel vom Wind von der Strecke "geweht" worden - unter anderem.


17:07 Uhr

Mercedes: Reparatur bei Bottas aus Vorsicht

Weltmeisterteam Mercedes hat ebenfalls noch keine finale Fehlerdiagnose zum technischen Defekt am Fahrzeug von Valtteri Bottas. Dort hatten die Mechaniker im 2. Training eine neue Zündkerze installiert. Doch Technikchef James Allison ist noch nicht überzeugt davon, dass damit alles erledigt ist.

"Ich habe von den Motorenjungs noch nicht gehört, was [genau] los war", erklärt er. "Der Tausch war, um absolut sicherzustellen, dass wir den Motor nicht beschädigen. Mit ziemlicher Sicherheit ist es ein Sensorproblem anstatt eines Zündkerzenproblems. Aber Vorsicht ist besser als Nachsicht!"


17:00 Uhr

Alfa Romeo: Vormittagsdefekt bleibt Fragezeichen

Kimi Räikkönen und Alfa Romeo tappen weiter im Dunkeln, weshalb der C38 des Finnen im 1. Training am Vormittag stehengeblieben ist. "Scheinbar hatte es irgendwas mit dem Antrieb zu tun", meint Räikkönen. "Ich glaube, derzeit weiß das keiner von uns genau. Man hat einen anderen Motor eingebaut und den kaputten nach Maranello geschickt. Dort soll er untersucht werden. Ob wir den Motor noch einmal verwenden können, das weiß ich nicht."

Über sein Abschneiden im Freitagstraining sagte Räikkönen: "Nach diesem Vormittag [mit dem Defekt] war es ziemlich schwierig. Wir haben also noch Arbeit vor uns und müssen das Auto schneller machen. Immerhin fühlte es sich im letzten Versuch etwas besser an."


16:54 Uhr

Verstappen schimpft auf Red-Bull-Form

Das ist nicht der Red Bull RB15, den ich in Spielberg gefahren habe. So oder so ähnlich könnte Max Verstappen nach dem Freitagstraining in Silverstone denken. Er macht jedenfalls keinen Hehl aus seinen Emotionen: "Ich würde sagen, dieser Freitag war einer der schlechtesten, die ich dieses Jahr hatte. Es liegt noch viel Arbeit vor uns."

Der Blick auf die Zeitenliste im 2. Training lasse ihn allerdings hoffen. "Dass wir trotzdem so nahe an Mercedes und Ferrari dran sind, ist vielversprechend", meint er. Verstappen sieht daher noch "eine Menge Potenzial" für Verbesserungen bei Red Bull.


16:47 Uhr

Frank Williams schaut zu

Seit inzwischen 50 Jahren ist er Formel-1-Teamchef, aber auf viele Rennreisen verzichtet er: Doch Silverstone lässt sich Frank Williams nicht nehmen. Einer der größten Teamchefs aller Zeiten verfolgt die Aktion an seiner Box hautnah mit!


16:32 Uhr

Ergebnis: 2. Training in Silverstone

Mercedes-Doppelspitze im 2. Training in Silverstone mit Valtteri Bottas vor Lewis Hamilton. Und auch die Longruns der beiden Silberpfeile sahen überzeugend aus, wenngleich es bei Bottas einen Defekt gab ...

Hier den Trainingsbericht abrufen!

Hier das komplette Trainingsergebnis abrufen!


16:16 Uhr

Ricciardo stellt Renault ab

Daniel Ricciardo hat seinen R.S.19 am Streckenrand abgestellt und ist gut 15 Minuten vor dem Ablauf der Zeit im 2. Training ausgestiegen. Sein Fahrzeug hatte kurz zuvor einen kompletten Leistungsverlust erlitten, war plötzlich ausgegangen.

Erster Verdacht: "Ein Motorenproblem" - so wird es zumindest von Renault selbst bezeichnet. Es soll sich allerdings um einen Antrieb der ersten 2019er-Generation gehandelt haben, also um ein altes Triebwerk mit hoher Laufleistung.


16:09 Uhr

Zündkerze spielt verrückt bei Bottas

Laut Informationen von 'Sky' kämpft Mercedes derzeit mit einer defekten Zündkerze am Fahrzeug von Valtteri Bottas, der weiterhin die Zeitenliste anführt. Offenbar wird das kaputte Teil gerade ersetzt.

Aktuelle Informationen und Rundenzeiten im Session-Ticker abrufen!


15:58 Uhr

Getriebeproblem bei Russell

Der Williams FW42 von George Russell steht in der Box. "Ein Getriebeproblem liegt vor. Mehr wissen wir derzeit auch nicht", heißt es vom Team. Russell war zuvor in langsamer Fahrt und bei regem Funkverkehr zurück in die Boxengasse gefahren.


15:53 Uhr

In Sachen 2021 ...

... empfehle ich dir diesen Artikel, der aufzeigt, dass für 2021 noch lange nicht alles glasklar ist. Viele im Fahrerlager treibt nämlich die Sorge um, die Formel 1 könnte zu einer Einheitsserie verkommen, wenn zu viel standardisiert wird ...


15:39 Uhr

Gerücht: Ferrari-Rückkehrer soll 2021er-Projekt leiten

In der italienischen Presse ist nun wieder zu lesen, dass Ferrari Simone Resta von Alfa Romeo zurück nach Maranello beordert. Den erfahrenen Designer hatte die Scuderia erst vor wenigen Monaten nach Hinwil geschickt, um das Team dort nach vorne zu bringen.

Gerüchten zufolge soll Resta bei Ferrari eine Schlüsselposition einnehmen und ab den Sommermonaten 2019 die Leitung für das Projekt 2021 erhalten. Ja, richtig: Es geht offenbar um das übernächste Auto, für das erste unter dem neuen Formel-1-Reglement ab 2021.

Resta war bereits von 2014 bis 2018 der Chefdesigner im Formel-1-Team von Ferrari. Das Traditionsteam wiederum hat sich bisher nicht zur jüngsten Spekulation um Resta geäußert.


15:31 Uhr

Nach 30 Minuten: Bottas führt

Das kennen wir ja schon vom Vormittag: Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas führt nach einer halben Stunde im 2. Training, und das deutlich.

Aktuelle Informationen, Zeiten und Abstände im Session-Live-Ticker abrufen!


15:26 Uhr

Hydraulikproblem bei Grosjean

Zwei Dreher im 1. Training, jetzt ein Hydraulikproblem: Es läuft einfach nicht für Romain Grosjean in Großbritannien.

Immerhin: Die Mechaniker sind dran und versuchen die Fehlerquelle zu finden. "Derzeit ist das Auto [aber] nicht fahrbereit", meldet das Haas-Team.

Einige Garagen weiter bei Ferrari kam Charles Leclerc mit "Problemen vorne links" zurück an die Box. Auch dort wird untersucht.


15:23 Uhr

Abflug von Vettel

... und Sebastian Vettel ist der nächste in der Wiese. Auch Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton wurde gerade abseits der Ideallinie gesehen.

Es bleibt dabei: Der neue, rutschige Asphalt und der viele Wind machen es den Piloten nicht einfach, am Limit zu fahren. Mehr zum aktuellen Formel-1-Wetter erfährst du hier!


15:14 Uhr

Weitere Fahrfehler

Wie schon am Vormittag: Auch im 2. Training schießen einige Fahrer über das Limit hinaus. In diesem Fall ist es Alexander Albon, der es in Silverstone übertrieben hat. Aber keine Sorge: Der Frontflügel hat's überlebt!


15:06 Uhr

Räikkönen fährt wieder

Nach dem technischen Defekt im 1. Training ist Kimi Räikkönen im Alfa Romeo C38 eines der ersten Fahrzeuge auf der Strecke. Und inzwischen liegen uns auch erste Informationen über die Panne vor: Offenbar lag der Fehler beim Verbrennungsmotor im Heck des Autos. Nach einem Motorwechsel ist das Auto mit der Startnummer 7 wieder normal einsatzbereit.

Räikkönen braucht deshalb keine Strafe fürchten: Im 1. Training kommen üblicherweise alte Motoren zum Einsatz, die bereits am Ende ihrer Laufzeit unterwegs sind. Ein Defekt hat deshalb kaum Auswirkungen auf das restliche Motorenkontingent.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Aktuelles Top-Video

Nico Rosberg: Hamilton wird im Alter schlechter
Nico Rosberg: Hamilton wird im Alter schlechter

Nico Rosberg findet, dass Max Verstappen der aktuell beste Fahrer ist und Lewis Hamilton erste Alterserscheinungen zeigt

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

Aktuelle Bildergalerien

7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann
7 Schumacher-Rekorde, die Lewis Hamilton brechen kann

Top 10: Die jüngsten Formel-1-Pole-Setter aller Zeiten
Top 10: Die jüngsten Formel-1-Pole-Setter aller Zeiten

Die zehn denkwürdigsten F1-Regeländerungen
Die zehn denkwürdigsten F1-Regeländerungen

Ungarn: Fahrernoten der Redaktion
Ungarn: Fahrernoten der Redaktion

Grand Prix von Ungarn, Sonntag
Grand Prix von Ungarn, Sonntag

Grand Prix von Ungarn, Samstag
Grand Prix von Ungarn, Samstag

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Motorsport-Fanshop

ANZEIGE

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!