powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: "Ragequit" von Lando Norris beim #RACEFORTHEWORLD

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Heute live: Rennen 3 und 4 von #RACEFORTHEWORLD +++ Brabham über Ratzenbergers Tod: Wie "taub" +++

21:19 Uhr

Das war's

Das waren die Rennen 3 und 4 des #RACEFORTHEWORLD. Die Sieger heißen Charles Leclerc und Alexander Albon. Es war chaotisch, es war aber auch unterhaltsam - und darum geht es ja. Für heute verabschieden wir uns aus dem Ticker.

Norman Fischer wünscht einen schönen Abend.


21:14 Uhr

Albon gewinnt in Baku

Das war Rennen 4 in Baku. Alexander Albon sichert sich den Sieg vor Charles Leclerc und seinem Bruder Luca. Vierter wird Nicholas Latifi vor Stoffel Vandoorne.


21:08 Uhr

Wie sieht es aus?

Ein ernsthaftes Rennen entwickelt sich hier nicht mehr. Albon liegt drei Runden vor Schluss acht Sekunden vor Leclerc. Dahinter kämpfen Luca Albon und Nicholas Latifi um Rang drei.


20:56 Uhr

Nächster Massencrash

Das fühlt sich nach typischer öffentlicher Lobby an. Im Mittelfeld gibt es ein großes Knäuel und viele Autos stehen quer. Hinter den ersten Drei klafft jetzt eine große Lücke.


20:54 Uhr

Lando hat keine Lust mehr

Der Start war chaotisch, viele Crashes. Und Lando Norris war dadurch ganz hinten und hat den typischen "Ragequit" hingelegt - also sein Auto gegen die Wand gesetzt und ausgestiegen. Andere fahren noch: Es führt Albon vor Charles Leclerc und Antonio Giovinazzi.


20:50 Uhr

Neues Ergebnis

Alexander Albon heißt jetzt plötzlich der Polesitter vor den jüngeren Brüdern Leclerc und Albon. Jetzt geht es direkt ins Rennen.


20:46 Uhr

Und wieder alles umsonst

Die Fahrer haben sich jetzt darauf geeinigt, wieder ein One-Shot-Qualifying zu machen. Damit waren die 18 Minuten wieder für die Katz - also außer natürlich für die Unterhaltung.


20:42 Uhr

Kurioses Ende des Qualifyings

Lando Norris war gerade auf dem Weg zu einer schnellen Runde, als er auf Antonio Felix da Costa aufgefahren ist, der keinen Sprit mehr hatte. "Du kannst doch trotzdem fahren", meint der McLaren-Pilot und crasht noch einmal zusätzlich in den Formel-E-Piloten. Er bekommt zehn Plätze Strafe dafür. Eigentlich wäre er Platz zwei gewesen. Die Pole geht an Lundgaard vor Luca Albon und Leclerc.

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Paddock-Tickets

ANZEIGE

Folgen Sie uns!