powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Mercedes mit dem "Haas-Problem"

Formel-1-Liveticker zum Nachlesen: +++ Motorensorgen vor dem Rennen +++ Ferrari strukturiert Verantwortlichkeiten um +++ Verstappen bekommt Crash-Souvenir +++

15:56 Uhr

Mercedes mit dem "Haas-Problem"

In der Rennanalyse des Teams erzählt der leitende Renningenieur Andrew Shovlin davon, wie Hamilton auf dem Weg zur Startaufstellung darum fürchtet, dass sein Motor abwürgen würde. Am Ende nur ein Sensaoren-Problem. Aber das durfte man ihm nicht sagen. Das Problem: Das Team darf ihm in dieser Zeit nicht helfen. Das musste Haas am Wochenende auf die harte Weise lernen, denn genau dafür wurden sie bestraft (hier mehr).

Auch eine wichtige Erkenntnis aus Ungarn: Wenn eine Gesichtsmaske so nass wird, wie bei Renningenieur Peter Bonnington nach der Champagnerdusche von Hamilton, dann kann man nicht mehr durchatmen :D


Mercedes: Race Debrief

16:13 Uhr

Die Palette einmal durch

Pirelli gibt heute bekannt, welche Reifenmischungen den Teams bei den neu dazugewonnen Rennen in Mugello und Sotschi. In Russland wird dabei wie gewohnt auf die weichsten Mischungen zurückgegriffen. In Italien wird hingegen auf die härtesten gesetzt.


16:26 Uhr

Ferrari reagiert: Technikteam umstrukturiert

Die Scuderia verkündet heute seine Technische Abteilung umstrukturiert zu haben, um sie "effektiver zu machen" und sich "mehr auf die ganzheitliche Entwicklung der Performance" zu konzentrieren. Dazu habe man eine Befehlskette geschaffen, die "konzentrierter und einfacher" sei und den jeweiligen Abteilungsleitern mehr Entscheidungsmacht verleihe. Dazu sei zusätzlich die Abteilung "Performance Entwicklung" entstanden, der Enrico Cardile vorsteht. Er wird unter anderem von Technik-Legende Rory Byrne unterstützt.

"Diese Richtungsänderung war nötig, um klare Linien in Verantwortlichkeit und Arbeitsabläufe zu ziehen und gleichzeitig unser Vertrauen in die technischen Talente unserer Firma zu stärken", erklärt Teamchef Mattia Binotto.


16:33 Uhr

Binotto warnt vor hohen Erwartungen

"Wir haben angefangen, das Fundament für einen Prozess zu legen, der uns zu einer neuen und dauerhaft siegreichen Ära verhelfen soll", betont der Teamchef. "Es wird einige Zeit dauern und wir werden Rückschläge einstecken müssen, wie wir sie gerade jetzt erfahren. Wir müssen auf diese Missstände mit Stärke und Hingabe reagieren, um schnellstmöglich wieder an die Spitze zu kommen."


16:59 Uhr

So wertvoll ist George Russell für Williams

"Ich würde Himmel und Erde dafür in Bewegung setzen, George bei Williams zum Weltmeister zu machen", schwärmt die stellvertretende Teamchefin Claire Williams gegenüber 'Formula1.com' über den Youngster. "Ich sehe in ihm absolut einen Champion. George ist eine eigenständige Persönlichkeit. Aber was das Talent betrifft, gehört er zu diesem Kreis der ganz Großen. Ich schätze mich jeden Tag glücklich, dass er in diesem Team fährt."

Zwar habe er bei Williams noch nicht zeigen könne, was wirklich in ihm steckte. Claire Williams verrät aber auch: "Ich denke, er ist seinem Alter voraus, was die Reife betrifft. Seine Eltern haben mich deswegen vorgewarnt. Er muss sich im Auto nicht anstrengen, sondern er macht einfach. Es steckt in ihm. Es gibt viele Fahrer, die das können - aber es gibt auch viele, die es nicht können."

George Russell Nicholas Latifi Williams Williams F1 ~George Russell (Williams) und Nicholas Latifi (Williams) ~

17:29 Uhr

Ungarn schon verdaut?

Über unser Kontaktformular und unsere Social-Media-Kanäle werden wir immer wieder gefragt, was wir über bestimmte Themen denken. Und wir halten mit unserer Meinung nicht hinter dem Berg! Du findest sie zum Beispiel regelmäßig bei unserem Partner-Podcast 'Starting Grid' oder auch in unseren Montagskolumen. Zusätzlich gibt es jetzt auch noch das Video zur Kolumne, in der wir die Gewinner und Verlierer des Rennwochenendes einordnen:


F1 Ungarn 2020: Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat


17:56 Uhr

Komm' gut in den Feierabend!

Danke, dass du heute wieder drangeblieben bist! Morgen wird natürlich weiter getickert. Bis dahin wünschen wir noch einen schönen Abend!

Neueste Kommentare