powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Liveticker: Mehr Punkte für "Grand Slam" an Sprint-Wochenenden?

Das war heute im Formel-1-Liveticker los: +++ Domenicali: Mehr Punkte an Sprint-Wochenenden +++ Österreich-GP: Regierung verspricht rasche Lösung +++

15:17 Uhr

Samstag, 16 Uhr: Helmut Marko im Video-Interview!

Wir haben am Mittwoch ein Video-Interview mit Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko geführt, das morgen Samstag um 16 Uhr auf unserem Formel1.de-YouTube-Kanal online gehen wird. Unter anderem geht es natürlich um den WM-Kampf, die "Flexiwings"-Debatte und die Psychospielchen mit Mercedes, aber unter anderem auch über den Aufschwung von Sebastian Vettel oder die Anfängerfehler von Yuki Tsunoda!

Damit Du die Premiere nicht verpasst, jetzt auf die Glocke drücken und morgen um 16 Uhr reinschauen!

Weitere Themen waren:
- Auch 2022 bei Red Bull: Wie stehen Perez' Chancen?
- Hülkenberg: Nochmal ein Thema?
- Tsunoda: "Entwicklung nicht positiv"
- "Flexiwings": Jetzt droht auch Red Bull mit Protest!
- Verbale Giftpfeile zwischen Marko & Wolff
- Sainz: War es ein Fehler, ihn gehen zu lassen?
- Vettel: Alle Anzeichen sprechen für den Durchbruch!
- Zweimal Red-Bull-Ring mit Zuschauern?
- Markos Prognose für die nächsten Rennen


Helmut Marko exklusiv: So laufen die WM-Psychotricks!

18:03 Uhr

Schönes Wochenende!

Zum Abschluss des heutigen Formel-1-Livetickers hat mein Kollege Ruben Zimmermann diese hübsche Fotostrecke zusammengestellt. Er hat sich die einzelnen Schlagschrauber der Teams genauer angeschaut, nachdem das Thema aufgrund des Bottas-Boxenstopps in Monaco aufgekommen ist.

Damit verabschiedet sich Maria Reyer ins Wochenende und wünscht Dir ebenso schöne Tage! Den nächsten Formel-1-Liveticker gibt's am Montag. Ich würde mich freuen, wenn Du dann wieder mit dabei bist. Schönen Abend!


Fotostrecke: Formel-1-Technik: Die Schlagschrauber der zehn Formel-1-Teams 2021


17:48 Uhr

Stroll: Aston Martin wird weitere Updates bringen

Aston Martin konnte in Monaco ein starkes Ergebnis mit Sebastian Vettel und Lance Stroll einfahren, das hat auch Teambesitzer Lawrence Stroll erfreut. Er betont, dass seine Mannschaft weiterhin Updates ans Auto bringen werde - ohne das 2022er-Projekt zu vernachlässigen. "Wir hatten einen schwierigen Start in die Saison", schildert der Kanadier. Die Regeländerungen, also die Einschnitte in die Aerodynamik der Autos, hätten seiner Mannschaft "fast eine Sekunden pro Runde" Rückstand eingebracht.

"Wir versuchen, uns wieder heranzukämpfen und niemals aufzugeben. Wir verbessern das Auto immer weiter, um wieder dahin zu kommen, wo wir sein sollten." Die Leistungen des Vorjahres werde man so schnell zwar nicht erreichen können, dennoch werde das Team weiterkämpfen.


17:30 Uhr

Heute vor 15 Jahren ...

... feierte Red Bull das erste Formel-1-Podium, in Monaco. David Coulthard konnte auf den dritten Platz im Fürstentum fahren. Das erfreute Teamchef Christian Horner dermaßen, dass er fast nackt in den Pool hüpfte.


17:25 Uhr

Ricciardo: So liefen die Ferrari-Verhandlungen

Daniel Ricciardo hat bei McLaren in diesem Jahr eine neue Heimat gefunden, fast aber wäre er zu Ferrari gegangen. Zumindest Gespräche hat es gegeben, das hat er schon im Vorjahr bestätigt. Nun hat er gegenüber 'ESPN' verraten, wie weit fortgeschritten diese Diskussionen waren: "Wir waren nie nahe dran, Papiere auszutauschen. Es gab ein paar Telefonate, aber wir sind nie zu den Details gekommen: Zahlen, Jahre."

Bedauert der Australier, dass es nie zu einem Deal gekommen ist? "Natürlich wäre es eine nette Geschichte geworden." Immerhin hat er italienische Wurzeln. "Wir waren immer eine Ferrari-Familie, weil mein Vater in Sizilien geboren wurde."


16:36 Uhr

"Toto sollte auf seinen Vorderflügel schauen"

"Meines Erachtens bestimmt immer noch die FIA die Vorgangsweise", wundert sich Helmut Marko in unserem Exklusivinterview (siehe weiter unten) über die Drohungen von Konkurrent Mercedes. Es stehe Toto Wolff zwar "frei", Protest gegen den Heckflügel von Red Bull in Baku einzulegen.

Aber: "Ich glaube, er sollte auch auf seine Vorderflügel schauen. Denn bei ServusTV und auch bei Sky gab's eine Einspielung, wo man gesehen hat, wie drastisch sich dieser Vorderflügel dem Boden annähert."


16:24 Uhr

Alpine: Monaco war ein "Ausrutscher"

Alpine ist in Monaco nach dem zuletzt starken Aufwärtstrend wieder zurückgefallen, Exekutiv-Direktor Marcin Budkowski spricht von einem "Ausrutscher". Esteban Ocon konnte als Neunter noch zwei Punkte holen, Fernando Alonso wurde 13. Dadurch hat das Team in der Konstrukteurs-Wertung gleich zwei Plätze an Aston Martin und AlphaTauri verloren.

"Das schmerzt", gibt der Pole zu. "Das war ehrlich gesagt ein schlechtes Wochenende von uns." Schon vom Trainingsdonnerstag an habe seine Mannschaft Probleme gehabt, vor allem mit den Reifen. Er sieht dennoch keinen Formabfall, weil die Strecke in Monaco nicht repräsentativ ist.


15:55 Uhr

Ferrari: Was sich bei den Boxenstopps verändert hat

Nachdem 2009 das Nachtanken in der Formel 1 verboten wurde, haben im Jahr darauf die schnellsten Boxenstopps rund 3,5 Sekunden gedauert. Das wäre heutzutage ein schlechter Stopp. Was sich seither verändert hat, das erfährst Du in diesem spannenden Video von Ferrari!


15:44 Uhr

"Flexiwings": Brawn erwartet keinen erfolgreichen Protest

"In 40 Jahren Rennsport habe ich das schon oft erlebt", reagiert Ross Brawn auf die jüngste Aufregung rund um die "Flexiwings" in der Formel 1 bei 'ESPN' entspannt. Der Formel-1-Sportchef rechnet nicht mit einem erfolgreichen Protest von Mercedes in Baku. Denn: "Die FIA war sehr konstant in ihrer Herangehensweise. Es würde mich schon sehr überraschen, wenn die Rennkommissare gegen die Meinung der FIA vorgehen würden."

Die Tests der FIA seien dazu geschaffen, die Grenzen dessen festzulegen, was erlaubt ist. "Wenn man die Tests besteht und das einem anderen Team nicht gefällt, dann kann sich die FIA das ansehen und die Tests nachschärfen oder andere einführen." Genau das ist nun auch passiert, neue Tests werden ab dem Grand Prix von Frankreich eingeführt. Aus Sicht von Mercedes oder auch McLaren sei das aber zu spät.

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt