powered by Motorsport.com

Belgien GP

Formel-1-Live-Ticker: Der Donnerstag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Hamilton nimmt Motorenstrafe in Spa war +++ Button will "bald" über Zukunft entscheiden +++ Bottas ätzt gegen Paydriver +++

20:43 Uhr

Das wird SPAßig!

War das nicht schön? Ein Tag voller Formel-1-Infos, die die lange Sommerpause beendet haben. Und morgen wird es noch besser. Dann fahren nämlichen auch wieder Boliden wenn es zum Trainingsauftakt in Spa-Francorchamps kommt. Ihr könnt euch noch ansehen, wie Max Verstappens den ersten Tag an der Strecke erlebt hat. Wir sind jedenfalls selig, bereiten euch gerade noch ein paar News auf, verabschieden uns aber jetzt schon mal aus dem Ticker. Klickt auch morgen wieder rein. Bis dahin wünscht euch Rebecca Friese einen wunderschönen Abend!


20:34 Uhr

Spielkind

Wir haben euch vorhin aus gegebenem Anlass gefragt, was ihr heute vor 25 Jahren gemacht habt. Auch Vettel musste darauf eine Antwort geben und konnte nur schmunzeln. Denn als Michael Schumacher 1991 sein Debüt in der Königsklasse gegeben hat, war der Heppenheimer gerade einmal vier Jahre alt. "Ich erinnere mich nicht. Wahrscheinlich habe ich in meinem Zimmer mit meinen Spielzeugautos gespielt."


20:28 Uhr

Bescheidene Ziele bei Toro Rosso

Carlos Sainz und Daniil Kwjat dürfen in dieser Saison nicht mehr auf allzu viele Erfolge hoffen. Ihr Bolide wird noch immer von einem Ferrari-Motor aus dem vergangenen Jahr angetrieben und das macht sich nun langsam bemerkbar. Denn während andere Hersteller stetig aufrüsten können, fallen die Jungbulle immer mehr zurück.

"Keiner fällt gerne zurück", sagt Sainz. "Ich will aber positiv bleiben. Als das Paket noch gestimmt hat, waren wir mehr oder wenig in der Lage, das Beste daraus zu machen. Die zweite Hälfte der Saison wird nun viel schwieriger. Aber wir müssen da sein, wenn sich eine Möglichkeit ergibt. Den sechsten Platz in der Konstrukteurswertung gegen McLaren zu Verteidigung wäre für uns wir der Sieg der Weltmeisterschaft."

Toro Rosso zählt derzeit 45 Punkte. Das sind 29 weniger als Force India auf Platz fünf und nur noch sieben mehr als McLaren.


20:19 Uhr

Heiß, heißer, Spa

Was ist denn da los? Normalerweise kennen wir die Ardennen doch als ausgewachsenes Feuchtgebiet oder zumindest mit sehr durchwachsenem Klima. Derzeit herrscht jedoch so tropischen Klima in Belgien, dass sogar die Fans an der Strecke notversorgt werden müssen. Ob an diesem Wochenende doch auch noch eine kalte Dusche von oben kommt? Lest es hier nach.


20:08 Uhr

Track-Limits

Die Rennleitung wird auch an diesem Wochenende wieder ein elektronisches Auge darauf haben, wie weit sich die Fahrer von den Streckenbegrenzungen wegbewegen. Dafür wurden die Sensoren in den Kurven 4, 16 und 17 angebracht.


19:58 Uhr

Guten Morgen, Herr Vettel!

Böser Patzer vom viermaligen Weltmeister bei dessen Presserunde heute. Auf die Frage ob er glaube, Ocon wäre mit seinen 19 Jahren schon bereit für die Formel 1 muss der Ferrari-Fahrer erste einmal nachfragen: "Wen ersetz er?" Dass Rio Haryanto nicht länger in der Lage war, sein Cockpit bei Manor zu finanzieren, ist in der Sommerpause offensichtlich an ihm vorbei gegangen. Das kommt davon, wenn man sich den sozialen Medien gegenüber verweigert ;)


19:42 Uhr

Button hält uns weiter an der langen Leine

Nachdem wir bereits erfahren haben, dass der McLaren-Pilot selbst entscheidet, ob und wo er in der Formel 1 weiterfahren wird, macht er uns jetzt mit diesen Aussagen heiß: "Ich bin fast durch mit meinen Überlegungen und ihr werdet bald davon erfahren. Ich kann noch kein Zeitfenster geben, aber es wird noch früh genug geschehen. Ich habe viel darüber nachgedacht. Viel Zeit um auf der Sonnenliege darüber nachzugrübeln hatte ich zwar nicht, aber ich habe dran gedacht." Solange es sich nicht wieder in den Dezember hinzieht, wie Ende 2014 sind wir schon zufrieden ;)


19:25 Uhr

Was Kimi zum Lächeln bringen würde

Kimi Räikkönen wandert heute durchs Fahrerlager und erzählt jedem, er habe nichts Besonderes in der Sommerpause getan. Was wohl seine frische angetraute Ehefrau dazu sagt. Schließlich könnte man eine Hochzeit im Urlaub doch schon als was Besonderes bezeichnen, oder? Aber der Ferrari-pilot hat wohl schon wieder komplett auf Racing-Modus umgeschaltet und macht sich nur noch Sorgen um die Performance seines Teams.

"Ich wäre glücklich, wenn wir wieder anfangen würden zu gewinnen", sagt er, mag aber nicht von konkreten Zielen für die letzten neun Rennen der Saison sprechen. "Wir wollen einfach unsere Leistung maximieren. Wenn das ausreicht, wäre das toll. Wir versuchen uns die ganze Zeit in den Bereichen zu verbessern, in denen wir nicht stark genug sind - das hat sich auch nach der Pause nicht geändert. Wie ich aber schon oft gesagt habe: Veränderungen passieren nicht über Nacht."

Was sein Teamkollege Vettel von diesem Wochenende erwartet, könnt ihr hier nachlesen.


19:06 Uhr

Hülkenberg schielt weder auf die WEC

Er mag in der Formel 1 noch kein Podium erreicht haben, aber Nico Hülkenberg trägt immerhin den Titel "Le-Mans-Sieger 2015". In diesem Jahr blieb ihm die Teilnahme an dem legendären Langstreckenrennen verwehrt, weil gleichzeitig der Europa-Grand-Prix in Baku seine Premiere feierte. Meinem Kollegen Dominik Sharaf gegenüber verrät er aber: "Wenn der Kalender es erlaubt, dann wird es wieder ein Thema werden. Ansonsten nicht." Der 29-Jährige würde sich das 24-Stunden Rennen sogar trotz des langen Formel-1-Kalenders zutrauen. Mehr aber auch nicht. Eine volle WEC-Saison steht für ihn noch außer Frage - zu sehr hängt er noch an der Königsklasse. Bis jetzt.


18:43 Uhr

Rosberg mit Heiligenschein


18:34 Uhr

Eis, Eis, Baby...

Rosberg hat seine Ferien mit der Familie auf Ibiza verbracht. Dort führt seine Ehefrau Vivian eine Eisdiele. Und die wurde wohl auch ordentlich ausgenutzt. "Es war sehr viel aber alles sehr kontrolliert", verrät der Mercedes-Pilot. Ein will er aber klarstellen: "Niki Lauda ist unser größter Kunde mit seiner Familie. Wenn der kommt sind alle in Alarmbereitschaft. Da werden die Kühlschränke leergeräumt." Und der Aufsichtsratsvorsitzende der Silberpfeile soll sogar außergewöhnlich spendabel dabei sein. "Meiner Erfahrung nach ist er sehr großzügig", sagt Rosberg mit einem Lächeln.


18:12 Uhr

Vettel (noch) ohne Motorensorgen

Hamilton ist nicht der einziger, der wegen Motoren-Problemen schon früh in der Saison in die Bredouille kommt. Auch bei Ferrari hat man schon einbüßen muss. Bei der Scuderia zögert man eine Strafe jedoch noch hinaus.

"Es wird mit Sicherheit noch eng werden", räumt Sebastian Vettel ein. "Wir haben schon Bahrain einen Motor verloren, der noch sehr wenige Kilometer verbraucht hatte. Das heißt normalerweise, dass man später im Jahr noch einmal dafür büßen muss. Wann das sein wird, darüber wurde schon gesprochen, aber einig sind wir uns da noch nicht. Nicht in den nächsten Rennen."


17:48 Uhr

Noch mehr Halo-Tester

Wie mittlerweile bekannt geworden ist, wird neben Rosberg und Hülkenberg auch Carlos Sainz den Cockpitschutz im Freien Training morgen an seinem Toro Rosso ausprobieren. Und auch Daniel Ricciardo testet noch einmal. Der Red-Bull-Pilot hatte zuvor in Sotschi schon einmal die Windschutzscheiben-Variante ausprobiert und wird nun den direkten Vergleich bekommen.


17:38 Uhr

Das kleine Mercedes-Duell

Es ist ja nicht als würde Pascal Wehrlein mit Esteban Ocon einfach nur einen neuen Teamkollegen bekommen. Die neue Fahrerpaarung bei Manor könnte sich zu einem spanenden Duell der zwei Mercedes-Junioren entwickeln. Wera als Sieger hervorgeht, hat die besseren Aufstiegschancen.

"Ich habe mir in diesem Jahr ein paar DTM-Rennen von ihm angesehen", sagt Wehrlein über seinen neuen Rivalen und gibt sich noch verständnisvoll. "In der ersten Saison ist es immer schwierig. Im vergangenen Jahr habe ich ihn in der GP3 gesehen, weil ich an den Wochenenden immer hier war und als Ersatzfahrer nicht so viel zu tun hatte. In einem Team muss man immer zusammenarbeiten und versuchen, das Auto so weit wie möglich zu verbessern. Es gibt ein paar kleine neue Teile am Auto. Da muss man zusammen an der Abstimmung arbeiten."


17:21 Uhr

Vorteil Rosberg?

Mit dem Teamkollegen und Hauptrivalen aus dem Weg müsste es am Sonntag doch eigentlich einen klaren Sieg geben oder? Nötig hätte ihn der amtierende Vizeweltmeister, der in Ungarn seine WM-Führung hergeben musste, die zwischenzeitlich mal bei 43 Punkten lag.

"Für mich ist an diesem Wochenende nichts anders", bestreitet Rosberg aber jeglichen Aufholdruck. "Ich bin genauso konzentriert und werde genauso ans Limit gehen um dieses rennen zu gewinnen und die Punkte zu holen wie sonst auch. Natürlich wird es ein bisschen schwierig, weil Lewis von hinten startet. Aber wenn man auf die zweit vergangenen Rennen schaut - da waren die Red Bull vor mir. Ich muss erst einmal die Konkurrenz schlagen und die war in letzter Zeit sehr stark."


17:08 Uhr

Pirelli nutzt den Freitag

Den Teams werden von dem Reifenhersteller morgen je zwei Sätze unmarkierter Reifen pro Fahrer zur Verfügung gestellt. Es handelt sich dabei um Prototypen, die robuster gegenüber aggressiver Randsteine oder Trümmerteile sein sollen. In der Vergangenheit war es das eine oder andere Mal zu Reifenschäden durch Schnitte im Gummi gekommen.