powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Entwarnung nach Webbers Horrorcrash

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Schwerer Unfall beim WEC-Finale +++ Hamilton/Rosberg im 'ZDF sportstudio' +++ McLaren-Bekanntgabe verzögert sich +++

12:30 Uhr

Frau des Jahres

Vom Magazin 'Esquire' wurde Claire Williams vergangene Woche in Dubai als Frau des Jahres 2014 ausgezeichnet. Hier ein Foto von der Award-Übergabe.


12:36 Uhr


12:38 Uhr

Früher war alles besser

Die technologisch hochgestochene Formel 1 der Generation 2014 kommt nicht bei allen gut an. Taki Inoue sehnt sich offenbar auch nach der Vergangenheit. Denn Turbo gab's schon mal, aber nicht mit Hybrid. Und die Autos sahen in den 80ern noch ein bisschen anders aus als heute.


13:23 Uhr

Vettel im Ferrari-Overall

Der Helm war beim Test am Samstag noch weiß, der Overall aber schon rot: Sebastian Vettel in Fiorano. Sehr viel mehr als ein gegenseitiges Kennenlernen war der Test aber nicht.


13:23 Uhr


13:24 Uhr

Dank an die Fans

Lewis Hamilton liebt seinen Silberpfeil - kein Wunder, er ist damit Weltmeister geworden. Und er bedankt sich bei den 50.000 Fans, dass sie am Samstag nach Stuttgart gekommen sind.


13:26 Uhr

Heute keine McLaren-Bekanntgabe?

Viele sind davon ausgegangen, dass McLaren heute Fernando Alonso als neuen Fahrer bekannt geben wird. Es hieß aber, dass das an einem Datum "nicht vor dem 1. Dezember" passieren werde - vielleicht also erst später. Es soll am Donnerstag in Woking ein entscheidendes Meeting geben. Gut möglich also, dass die Verlautbarung erst Ende dieser Woche stattfinden wird.


13:41 Uhr

Webber geht es besser

Porsche schickt ein Update zum Gesundheitszustand von Mark Webber. Der sagte heute Morgen, nachdem er die Nacht im Krankenhaus in Sao Paulo verbracht hatte: "Ich habe Prellungen und starke Kopfschmerzen. Ich kann mich nicht an den Unfall erinnern oder wie er passiert ist. Das Team analysiert die Details, um mehr herauszufinden. Mein Dank gilt allen Beteiligten sowie dem ärztlichen Team an der Strecke und im Krankenhaus. Sie haben wirklich einen tollen Job gemacht und sich sehr gut um mich gekümmert, ich bin hier in sehr guten Händen." Webber hatte beim WEC-Saisonfinale eine halbe Stunde vor Rennende aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Porsche 919 Hybrid verloren und war mit großer Wucht in die Streckenbegrenzung geprallt.