powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Hamilton und Rosberg bei der Titelfeier

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Mercedes feiert in der Fabrik in Brackley +++ Force Indias "Gegenparty" in Silverstone +++ Wie die anderen feiern +++

10:16 Uhr

Guguguguten Morgen, lilililiebe Formel-1-Fans!

Ja, auch ich habe mich heute Morgen aus dem Bett gezittert, bei mittlerweile unter null Grad, die draußen herrschen. Dennoch ist es mit etwas leichter gefallen. Denn treue Social-Media-Ticker-Leser wissen: Ich liebe Post-Grand-Prix-Montage!!! Und nach dem Rennen in Sotschi haben wir mal wieder einiges aufzuarbeiten. Rebecca Friese versucht das wieder nach besten Wissen und Gewissen zu tun. Also schnell noch eine heißes Kaffee-Workout und dann rein in das Vergnügen!

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik nutzt gerne unser Kontaktformular.


10:23 Uhr

Wie bitte?!

Lewis Hamilton war während der gestrigen Sieger-PK in Sotschi nicht immer so gelangweilt wie in diesem Twitter-Video. Hatte damit zu tun, dass gut 20 Grid-Girls im Saal waren, die für Erheiterung sorgten, wie ihr hier im Detail nachlesen könnt. Dazu übrigens ein kurzes Sorry von unserer Seite: Am Ende eines harten Arbeits-Wochenendes, als die Augen schon immer kleiner wurden, haben wir beim Auslesen des PK-Transkripts doch glatt die Buchstaben "SV" und "SP" vertauscht - und damit Sergio Perez irrtümlich zu Sebastian Vettel gemacht. Ein Fehler unseres Chefredakteurs Christian Nimmervoll, der natürlich nicht zu entschuldigen ist. Wir versuchen es trotzdem - und bemühen uns, es nächstes Mal besser zu machen!


10:34 Uhr


10:36 Uhr


10:37 Uhr


10:38 Uhr


10:41 Uhr

#WonMoreTime

Beginnen müssen wir natürlich mit dem neuen, alten Konstrukteurs-Weltmeister, denn dafür blieb gestern ja kaum noch Zeit. Die Entscheidung über die Punkte, die für den vorzeitigen Titelgewinn in diesem Jahr ausreichten fiel erst nach dem Rennen. Denn mit dem fünften Platz von Kimi Räikkönen wäre es Mercedes eigentlich verwehrt geblieben, das Ding klar zu machen. Der Ferrari-Pilot bekam aber noch eine 30-Sekunden-Strafe dafür, dass er Valtteri Bottas abgeräumt hat, wird daher nur als Achter gewertet und schenkte somit den Silberpfeilen ihren verdienten Triumpf.

Gefeiert werden konnte deswegen aber nur am Flughafen/im Flugzeug, denn die Teamführung war schon unterwegs und die Mechaniker noch fleißig am Einpacken. Die Feste feiert man aber auch im besten Team 2015, wie sie fallen.


11:03 Uhr