powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Hamilton und Rosberg bei der Titelfeier

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Mercedes feiert in der Fabrik in Brackley +++ Force Indias "Gegenparty" in Silverstone +++ Wie die anderen feiern +++

18:04 Uhr

Die Zeit fliegt

Also, ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich finde, der Post-Grand-Prix-Montag hat mal wieder gehalten, was ich euch versprochen habe ;) Aber es ist schon wieder Feierabendzeit. Morgen melden wir uns mit den neusten Social-Media-Meldungen zurück. Bis dahin wünscht euch Rebecca Friese einen wunderschönen Abend - hoffentlich irgendwo im Warmen!


17:54 Uhr

Grosjean steht Kopf

Der Lotus-Pilot sorgte gestern mit seinem Abflug für Aufsehen, gab aber auch schnell Entwarnung: nicht verletzt. Mit nur ein paar blauen Flecken konnte er daher auch schon heute wieder seine Pflichten wahrnehmen und zum PR-Drehtag antanzen.


17:53 Uhr


17:42 Uhr

Flavio Briatore: Hamilton "ein Star", Schumacher "ein Champion"

Flavio Briatore ist spätestens seit seiner Liaison mit Supermodel Heidi Klum und der Gründung seines Milliardärs-Klubs auf Sizilien als Glamour-Playboy verschrien. Wenn einer wissen muss, was ein Star ist, dann der exzentrische Ex-Teamboss. Und genau diese Qualität unterstellt er dem aktuellen Weltmeister: "Hamilton ist ein Star", meint Briatore im Gespräch mit 'Sky Sports F1'. Seinem Schützling Alonso und seinem einstigen Protegé Schumacher hingegen schreibt er andere Qualitäten zu: "Fernando ist ein Champion, Michael ist ein Champion." Aufklärung darüber, ob das eine das andere ausschließt, bleibt Briatore aber schuldig.

Lewis Hamilton Flavio Briatore (Teamchef) McLaren-Mercedes Vodafone McLaren Mercedes F1Renault ING Renault F1 Team F1 ~Lewis Hamilton Flavio Briatore (Teamchef) (McLaren-Mercedes) (Renault) ~

17:29 Uhr

Was sonst noch geschah...

Nein, wir haben sie natürlich nicht vergessen.... Hier ist unser Blick hinter die Kulissen des Rennwochenendes in Sotschi. Durchklicken lohnt sich wie immer!


Fotostrecke: F1 Backstage: Sotschi


17:11 Uhr

Die Sache mit den Finnen

Die Kollision zwischen Kimi Räikkönen und Valtteri Bottas in der letzten Runde des Grand Prix von Russland, die Sergio Perez schließlich zu seiner Podiumsplatzierung verholfen hat, gibt heute natürlich noch Anlass für jede Menge Social-Media-Klamauk...


17:10 Uhr


16:43 Uhr

Hut ab!

Nach den Pirelli-Cowboy-Hüten in Austin 2012 und den russischen Kopfbedeckungen gestern in Sotschi wäre ich übrigens sehr enttäuscht, wenn es in drei Wochen beim Rennen in Mexiko-Stadt keine Sombreros auf dem Podium zu sehen gibt!


16:24 Uhr


16:02 Uhr

"Gegenparty"

Während es in Brackley mittlerweile auch mehr als kostenlose Sandwiches gibt, wurden in Silverstone bei Force India auch schon die Sektgläser gefüllt. Dort wird allerdings in Abwesenheit des Sotschi-Drittplatzierten angestoßen.


16:01 Uhr


15:59 Uhr


15:42 Uhr

Party-Auftakt in Brackley

Im Kreise des Weltmeisterteam sind nun auch die Protagonisten eingetroffen. In ihren brandneuen T-Shirts kann die Party nun richtig losgehen.


15:41 Uhr


15:36 Uhr

Ecclestone muss sich warm anziehen

Um den Formel-1-Boss wurde sich in Russland jedenfalls von höchster Stelle gekümmert...


15:28 Uhr

Lehrbuch?

Erstens hoffe ich mal, dass das nicht wirklich das erste Buch ist, was Verstappen in seinem noch jungen liest. Und Zweitens rate ich zur Vorsicht bei der Lektüre, die ich selbst schon verschlungen habe! Denn in Ex-Red-Bull-Fahrer Mark Webbers Biografie stehen ein paar Geschichten, die der Rookie vielleicht nicht über (im weitesten Sinne) sein Team lesen will/sollte...


15:23 Uhr

Oder lag es nur an den Mädels?

Denn selbst der gerade erst "erwachsen" gewordene Toro-Rosso-Rookie Max Verstappen scheint sie bemerkt zu haben, oder geht es in dem Tweet tatsächlich nur um seine 33 WM-Punkte? Was wohl seine neue Freundin sonst dazu gesagt hätte...


15:06 Uhr

Nix mehr los im Radison-Hotel, Raum 708

Diese angebliche Adresse Hamiltons hatte Sebastian Vettel in der "besten Pressekonferenz aller Zeiten" den russischen Grid-Girls genannt. Ob die Feier stattdessen im roten Party-Jet des Weltmeisters stattfand, wissen wir leider nicht. Aber was war da nur im Champagner, das den drei Ersten in Sotschi dermaßen der Schalk im Nacken saß?


15:05 Uhr


15:04 Uhr


14:37 Uhr

Pssst...

Nico Rosberg steigt in den Flieger nach Brackley, um mit Mercedes den Konstrukteurs-Titel zu feiern. Wir erwarten also noch aktuelle Party-Bilder aus der Fabrik.


14:22 Uhr

Eigene Party selbst versaut

Alonso hatte in Sotschi "nur" seinen 250. Grand Prix zu feiern. Den einen Punkt, den er dabei am Ende noch bekommen hätte, wurde ihm nachträglich aber auch noch weggenommen, weil er in Kurve 16 wiederholt die Strecke abgekürzt hatte.


14:06 Uhr

In Feierlaune...

...war man natürlich auch bei Force India, trotz de frühen Ausfalls von Nico Hülkenberg. Schließlich gelang Sergio Perez die erst dritte Podiumsplatzierung der Teamgeschichte. Zwar hatte er dabei ein wenig Schützenhilfe von Kimi Räikkönen gebraucht, aber einem geschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht ins Maul. McLaren-Pilot Fernando Alonso sicherte sich gleich nach dem Rennen noch Checos Helm. Für wen das momentan die größere Ehre ist, sei mal dahin gestellt.


14:03 Uhr


14:01 Uhr


13:27 Uhr

Letzter Aufruf für den Partyflieger

Da muss doch Wodka im Spiel sein! Schon im vergangenen Jahr erreichte uns ein Bild von der Fluggemeinschaft Russland-Monaco. Und auch diesmal sieht es nach jeder Menge Spaß in geselliger Formel-1-Runde aus. Sorgen machen wir uns allerdings ein wenig um den Ex-Königsklassen-Piloten Adrian Sutil. Der wird doch nicht etwa auf einem späten Rachefeldzug sein... Wir verkneifen uns an dieser Stelle jedenfalls eine Sektglas-Anspielung ;P


12:56 Uhr

So sah es gestern in Brackley aus

In der Fabrik des Mercedes-Teams wurde ebenfalls um den zweiten Titel mitgezittert. Die Mannschaft vor Ort konnte sogar gleich Anstoßen, als die Entscheidung gefallen war.

Mir fällt bei diesem Video allerdings nur auf, wie viele äußerst jung aussehende Mitarbeiter für die Silberpfeile im Einsatz sind - sieht aus wie eine Schülermannschaft! Und meinem Kollegen Markus Lüttgens fiel auf, dass das Rennen um 14 Uhr britischer Zeit (achtet einmal auf die Uhr) bereits längst gelaufen war. Vielleicht wurden die Uhren dort aber auf die russische Zeitverschiebung eingestellt, das können wir nicht mit Sicherheit sagen ;)


12:36 Uhr

Keine falschen Hoffnungen

So sehr sich Toto Wolff aber übrigens über den Konstrukteurs-Titel freut, so sehr kann er auch mit seinem Fahrer im Pech mitfühlen. Aber auch der Mercedes-Motorsportchef redet nicht um den heißen Brei herum. Schließlich sind nun nur noch 100 WM-Punkte in der Fahrerwertung zu holen und Hamilton hat bereits 73 Zähler mehr als Rosberg.

"Es tut mir unheimlich Leid für ihn", sagt Wolff über Rosberg, "aber er wird sich davon wieder erholen. Ich ziehe meinen Hut davor, wie er mit der Situation umgeht. Die Jungs haben ihr ganzes Leben im Motorsport verbracht, haben sowohl Rennen als auch Titel gewonnen und verloren. Sie sind hier, weil sie starte Charaktere und Persönlichkeiten sind. So enttäuscht er jetzt auch sein mag, er weiß, dass er jetzt auf 2016 umschalten muss und nächstes Jahr zurückschlagen wird."

Nico Rosberg Toto Wolff Mercedes Mercedes AMG Petronas Formula One Team F1 ~Nico Rosberg (Mercedes) und Toto Wolff ~

12:13 Uhr

Was schief ging

Das Aus in Runde 7 kam überraschend und schmerzt daher umso mehr. Was genau da in Rosbergs Boliden kaputt ging, könnt ihr entweder hier nachlesen, oder ihr lasst es euch von unserem beliebten Comedy-Lauda erklären. Danach ist garantier alles viel (un-)klarer! ;)


11:53 Uhr

Wer sich nicht mitfreuen kann

Nico Rosberg zeigte sich einmal mehr als fairer Sportsmann und gesellte sich noch zu dem Teamfoto nach dem Sieg seines Teamkollegen dazu. Danach verlor er aber sein tapferes Lächeln und gibt auch in seiner Videobotschaft zu, dass er sich noch nicht so richtig für sein Team mitfreuen kann. Auch wir denken, dass er bestimmt nicht gut geschlafen hat, nachdem seine Titelchancen in Russland quasi dahin geschwunden sind.


11:48 Uhr

Nico Rosberg Lewis Hamilton Mercedes Mercedes AMG Petronas Formula One Team F1 ~Nico Rosberg (Mercedes) und Lewis Hamilton (Mercedes) ~

11:28 Uhr

Seitenhieb?

Ob es wirklich ein Zufall ist, dass Ferrari am Tag nach dem quasi verlorenen Team-Titel nochmal an die dominanten Zeiten mit Michael Schumacher erinnert? ;)

Bei Mercedes lässt man sich jedenfalls nicht lumpen und spendiert der gesamten Belegschaft in Brackley erst mal... ja... Sandwiches.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Motorsport-Total Business Club

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!