powered by Motorsport.com

Best of Social Media

Formel-1-Live-Ticker: Vettels Motor zu 90 Prozent verloren

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Nico Rosberg mit Pokal in Deutschland gelandet +++ #Alonsobomb: McLaren-Pilot wird erneut zum Twitter-Liebling +++

18:00 Uhr

Das war's für heute

Mit diesem Bild von Lewis Hamilton im Tonstudio wollen wir es für heute gut sein lassen. Der Brite hat angesprochen auf ein mögliches Album bei der Fahrerparade gestern übrigens gemeint, dass nichts Konkretes geplant sei. Zumindest keine CD, das sei zu altmodisch, so der Brite. Wir lassen uns überraschen. Maria Reyer bedankt sich für deine Aufmerksamkeit, bis bald! Noch einmal der Hinweis: Bald gibt's die Auswertung der Fahrerbenotung, also bleib dran!


17:26 Uhr

Prominente Unterstützung

Da hatte jemand gestern aber mal richtig prominente Unterstützung. Ski-Superstar Lindsey Vonn hat für ihren Kumpel Lewis Hamilton die Daumen gedrückt - und das auch gleich auf Snapchat gepostet. Gebracht hat's eher nicht so viel, immerhin wurde Hamilton nach der Bottas-Kollision in der ersten Runde noch Dritter. Die beiden sind gut befreundet, schon im Winter gingen sie gemeinsam Skifahren, auch bei den Testfahrten in Barcelona war Vonn anwesend.


17:02 Uhr

Dennis immer noch sauer über Alonso-Startverbot

Es war kein gutes Wochenende für die Nerven von McLaren-Boss Ron Dennis. Der Brite hat sich, wie wir bereits berichtet haben, heftig über das Startverbot von Fernando Alonso aufgeregt. Vor allem über die Tatsache, dass die Entscheidung der FIA-Ärzte am Donnerstag auf CT Scans vom Montag basierte. Sogar nach dem Freien Training am Freitag und am Samstag hatte er noch versucht, eine Starterlaubnis für den Spanier zu erwirken - ohne Erfolg.

Die Startfreigaben sollten laut dem Briten ohnehin nicht von FIA-Ärzten durchgeführt werden: "Ich halte das nicht für ein FIA-Thema. Es gibt die Spezialisten. Wir holen Meinungen bei den Experten dieser Welt ein. Wir gehen nicht zu irgendwelchen Heilpraktikern, sondern zu richtigen Experten, jeweils auf ihrem spezifischen Gebiet. Ich glaube nicht, dass die FIA dazu in der Lage ist, einen Experten für jedes erforderliche Gebiet zu stellen", meint Dennis.

Fernando Alonso Ron Dennis McLaren McLaren Honda F1 ~Fernando Alonso und Ron Dennis (McLaren)~

16:37 Uhr

Wer war der Beste in Bahrain?

Wir haben dich gestern im Ticker noch darauf aufmerksam gemacht, bei unserem Fahrervoting mitzustimmen. Nun ist die Benotungsphase beendet, wir werten die Abstimmung gerade aus. Bleib also dran, denn am Abend gibt's dann das Ergebnis. Diesmal war übrigens Christian Klien unser Experte. Seine Benotung fließt ebenso mit ein, wie auch die der Redaktion und natürlich die Meinung unserer Leser - also hoffentlich auch deine ;-)


16:27 Uhr

Vettel wird Bahrain-Motor zu 90 Prozent verlieren

Es war ein schnelles Ende mit Schrecken für Sebastian Vettel. Schon in der Runde zur Startaufstellung ging der Motor des SF16-H in weißem Rauch auf. Laut Informationen von 'auto motor und sport' ist der Motor zu 90 Prozent verloren, wie Ferrari-Teamchef Arrivabene bestätigt. Bereits in Australien hatte man Probleme mit dem Herzstück des Ferraris an Kimi Räikkönens Auto. Insgesamt dürfen fünf Antriebseinheiten pro Saison verwendet werden. Mehr zur Motorenproblematik von Ferrari kannst du hier lesen!

Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) ~

15:51 Uhr

Kimi?

Da hat sich "Iceman" Kimi Räikkönen wohl verlaufen...


15:41 Uhr

Villeneuve: GPDA-Brief "lächerlich" - Vereinigung für "soziale Zwecke"

Wir haben am Rennwochenende in Bahrain mit Jacques Villeneuve über den Vorstoß der Fahrervereinigung GPDA gesprochen. Im Interview mit Dieter Rencken meint der Kanadier, dass das politische Engagement der Piloten "lächerlich" sei. "Kennen Sie einen Sport auf der ganzen Welt, wo die Protagonisten in den Entscheidungsprozess eingebunden sind?", kontert der Weltmeister von 1997. Es sei zwar in Ordnung, seine Meinung zu äußern. Aber: "Dann politisch an der Demokratie teilzunehmen, wo die Entscheidungen getroffen werden, das geht nicht!"

Die GPDA habe grundsätzlich eine Daseinsberechtigung, aber nur "einmal im Jahr, um ein schönes Abendessen abzuhalten oder eine Party zu feiern - soziale Zwecke", so Villeneuve. "Ich finde es daher sehr gefährlich, sich in diese Abläufe einzumischen." Er selbst war übrigens nie Mitglied. Das ausführliche Interview kannst du hier lesen!

Nico Rosberg Jacques Villeneuve Mercedes Mercedes AMG Petronas Formula One Team F1 ~Nico Rosberg (Mercedes) und Jacques Villeneuve ~

15:22 Uhr

Backstage in Manama

Was ist in Bahrain eigentlich abseits der Rennstrecke passiert? Mit unserer beliebten Backstage-Fotostrecke nehmen wir dich mit zur Pressekonferenz von FIA-Präsident Jean Todt, zeigen dir die modischen Einfälle des Lewis Hamilton und verraten dir, welcher ehemalige König Fernando Alonso besucht hat. Natürlich gibt's aber noch viele weitere Bilder in der Galerie. Viel Spaß beim Durchklicken!


Fotostrecke: F1 Backstage: Manama


15:04 Uhr


15:02 Uhr

Starts 2016: Kleinigkeiten machen den Unterschied

Kommen wir noch einmal zu Kimi Räikkönen. Der Finne, der gestern Zweiter wurde, hatte zu Beginn des Rennens noch Schwierigkeiten. Beim Start ist er an der Kupplungswippe abgerutscht, hat er somit die Chance auf den Sieg verschenkt?

Im Nachhinein meint der 36-Jährige: "Es ist nicht einfach, gut zu starten - und auch schwieriger als im vergangenen Jahr. Es liegt teilweise daran, ob es eine zusätzliche Einführungsrunde gibt oder nicht. Daran, wie heiß es ist. Kleine Dinge machen den Unterschied." Mercedes kam in Bahrain besser weg als in Australien - das soll dank Daimler-Expertise während der Saison aber noch besser werden. Was Mercedes verändert hat und wer der bessere Starter der beiden Mercedes-Jungs ist, das steht hier!

Lewis Hamilton Nico Rosberg Mercedes Mercedes AMG Petronas Formula One Team F1 ~Lewis Hamilton (Mercedes) und Nico Rosberg (Mercedes) ~

14:39 Uhr

Williams mit falscher Strategie

Nicht nur Valtteri Bottas hatte einen schwierigen Sonntag in der Wüste von Bahrain. Auch sein Teamkollege Felipe Massa konnte nicht das Optimum aus seinem FW38 herausholen. Und daran war vor allem die Strategie schuld. Gegenüber 'Autosport' gibt er zu: "Wir hatten nicht die richtige Strategie. Wir haben eine Zweistoppstrategie probiert, aber die Pace war zu langsam. Ich glaube nicht, dass wir auf das Podium fahren hätten können, aber es wäre möglich gewesen, mit Ricciardo um den vierten Platz zu kämpfen", glaubt der Brasilianer. Nachdem er einen guten Start erwischt hatte und zwischenzeitlich auf dem zweiten Platz lag, beendete er das Rennen nur auf Rang acht. Massa war der einzige Pilot unter den ersten Zehn, der eine Zweistoppstrategie (Supersoft - Medium -Medium) gefahren ist. Die Leistung auf den Medium-Reifen sei einfach zu schwach gewesen, erklärt Massa nach dem Rennen enttäuscht.


Fotos: Williams, Großer Preis von Bahrain



14:24 Uhr

Bild des Tages

Für mich steht es jetzt schon fest: Dieser Schnappschuss aufgenommen von Williams-Pilot Valtteri Bottas ist für mich das Bild des Tages. Mit dieser Aussicht in Helsinki belohnt sich der Finne derzeit nach einem anstrengenden Arbeitstag gestern. Mit der Kollision mit Lewis Hamilton in der ersten Kurve war sein Rennen bereits vorbei - hier lesen, was Bottas zum Zwischenfall zu sagen hatte! Übrigens: Er bekam nicht nur eine Durchfahrtsstrafe für die Aktion aufgebrummt, sondern auch zwei Strafpunkte.


13:56 Uhr

Zwei Gewinner

Romain Grosjean und Daniel Ricciardo haben sicher gut geschlafen heute Nacht. Der Haas-Pilot musste sich zu Hause noch einmal vergewissern, ob das Ergebnis des gestrigen Rennens auch wirklich stimmt - so unglaublich war es. Gleich im zweiten Rennen von Neueinsteiger Haas konnte man wieder gute Punkte sammeln, Grosjean wurde Fünfter. In der WM-Tabelle steht er damit sogar vor Sebastian Vettel.

Daniel Ricciardo holte einen guten vierten Platz, nachdem er schon in Australien als Vierter glänzen konnte. Auch der Red-Bull-Pilot hat sein Lachen wiederentdeckt.

- Zum Rennbericht von Red Bull und Haas!


13:49 Uhr


13:12 Uhr

Niki Nationale zu Hamilton: "Nächstes Mal fahr dem Postler rein"

Wir haben schon auf die Analyse von "Niki Nationale" alias Alex Kristan gewartet - und da ist sie auch schon. Der österreichische Kabarettist ist wieder in die Haut von Niki Lauda geschlüpft und hat mit Wiener Schmäh den Bahrain-Grand-Prix kommentiert. Wie immer top! Viel Spaß beim Anschauen!


12:42 Uhr

Botschaft vom Flughafen

Wer's letzte Nacht verpasst hat, hier noch einmal die Videobotschaft von Sieger Nico Rosberg vom Flughafen in Bahrain. Anschauen lohnt sich ;-)


Bahrain GP: Nico Rosberg feiert beim Italiener

Nico Rosberg konnte sich in Bahrain seinen zweiten Saisonsieg holen. Der Deutsche erzählt am Flughafen, was er über den fünften Triumph in Serie denkt Weitere Formel-1-Videos