powered by Motorsport.com

GP Europa

Formel-1-Live-Ticker: Der Sonntag in der Chronologie

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Nico Rosberg gewinnt in Baku vor Sebastian Vettel und Sergio Perez +++ Funkverbot im Fokus nach Hamilton-Problem +++

14:35 Uhr

Bottas mit 378 km/h unterwegs!

Gestern haben wir schon angemerkt, dass die FIA Valtteri Bottas mit 366 km/h auf der Start-Zielgeraden geblitzt hat. Allerdings geht die Gerade nach dem Messpunkt natürlich noch weiter, die Gerade ist schließlich 2,2 Kilometer lang. Williams hat nun bekannt gegeben, dass man Bottas intern mit 378 km/h gemessen hat. Das wäre absoluter Rekord!


14:38 Uhr

Lauda: "Fahrer müssen kein Risiko eingehen"

"Lewis war von der Rolle. Bei all seinen weltmeisterlichen Fahrten in der Vergangenheit, solche Fehler wie gestern darf man einfach nicht machen. Er ist sich dessen auch voll bewusst und hat heute eine riesige Aufgabe zu bewältigen", kommentiert Niki Lauda Hamiltons Fauxpas im Qualifying. "Wir haben ihm noch mal erklärt, wie wichtig es ist, heute ohne Kollision nach vorn zu fahren. Der Mercedes-Topspeed auf den langen Geraden ist so gut, dass er überhaupt kein Risiko gehen muss. Er muss nur warten, bis die Gelegenheit kommt. Wir haben also beiden Fahrern gesagt, kein Risiko in den ersten Runden einzugehen", so der Österreicher, der somit auch die Aussage von Wolff unterstreicht. Denn Mercedes glaubt auch ohne großes Risiko nach vorne zu kommen.


14:42 Uhr

Hamiltons Begleitung "nur eine Freundin"

Schon gestern haben wir über Barbara Palvin (Dame in der Mitte) gesprochen. Das ungarische Model ist mit Lewis Hamilton nach Baku gereist und als Gast auch im Fahrerlager unterwegs gewesen. Niki Lauda wollte das nicht als Ausrede hören, warum Hamilton im Qualifying den Mercedes in die Mauer gestellt hatte. Heute klärt er uns auf: "Ich habe ihn extra gefragt. Er hat zu mir gesagt, sie ist nur eine Freundin." Na dann können wir uns ja alle wieder auf das Rennen konzentrieren ;)

 ~~

14:48 Uhr

Kwjat wünscht sich mehr Strecken wie Baku

"Man muss hier sehr mutig und präzise sein", weiß Daniil Kwjat. "Ich hätte gerne mehrere solche Strecken ohne riesige Auslaufzonen", fügt er hinzu. Der Toro-Rosso-Pilot meint: "Hier wird viel los sein, wir müssen wachsam bleiben und uns aus Zwischenfällen raushalten. Es wird wohl ein paar Safety-Car-Phasen geben und es ist ziemlich heiß, also müssen wir schnell lernen und im Rennen rasch die richtigen Entscheidungen treffen."


14:50 Uhr

Ricciardo erwartet "Rennen der Saison"

"Es wird ein fantastisches Rennen, vor allem mit Windschatten", glaubt Daniel Ricciado. Der Australier startet aus der ersten Reihe neben Nico Rosberg. "Hoffentlich kann ich mich an Rosberg hängen und einen bekommen. Es könnte das Rennen der Saison werden. Es gibt so viele Überholoptionen, und es wird interessant zu sehen sein, ob man eine Einstopp-Strategie schafft. Hamilton wird von hinten durchpflügen, Perez vermutlich auch. Ich erwarte gute Kämpfe."


14:53 Uhr

Marko: Mutstrecke Baku "trennt Männer von Buben"

"Er muss sich aus allem heraushalten, das ist das Wichtigste", erklärt Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko zum Start von Daniel Ricciardo. "Wir sind auf den Geraden natürlich verwundbar, aber wie wir bei den GP2-Rennen gesehen haben, muss man offen für alles sein. Man kann nicht auf einen Stopp, Safety-Car oder virtuelles Safety-Car bauen. Man muss wahnsinnig perspektivisch sein. Aber ein Podium ist drin", hofft der Österreicher.

Den Baku City Circuit findet er super: "Das ist endlich wieder einer, der die Männer von den Buben trennt. So soll Formel 1 sein. Dass in dem Land noch nicht die Popularität herrscht, ist klar, denn die haben keine Motorsport-Vergangenheit. Aber das wird kommen. Ich bin überzeugt, dass es in den nächsten Jahren einer der erfolgreichsten Grands Prix wird."


14:59 Uhr

Williams: "Podium wäre fantastisch"

Claire Williams beklagt das Qualifying ihrer Piloten: Massa konnte auf den sechsten Platz fahren, Bottas auf den achten. "Gestern wurden wir von der Roten Flagge am Ende von Q3 auf dem falschen Fuß erwischt. Es ist enttäuschend, wir sollten hier weiter vorne stehen. Die Strecke liegt uns wirklich. Deshalb schauen wir jetzt aufs Rennen. Wir müssen einen guten Start haben, uns aus dem Chaos raushalten und dann ein starkes Rennen haben."

"Es wird möglicherweise viele Safety-Car-Einsätze und Rote Flaggen geben, eine große Herausforderung für unsere Strategie-Jungs. Aber ich mag das, ich freue mich auf ein wenig Chaos und das Unerwartete. Ein Podium wäre fantastisch - wir beschäftigen uns deshalb nur mit den Red Bulls vor uns, nicht mit den Force Indias hinter uns."


15:01 Uhr

Wolff über Mercedes-Starts

Toto Wolff wurde außerdem noch auf die Starts von Mercedes angesprochen: "Die Regeln sind so geändert worden, dass die Starts sehr variabel sind: Wir hatten ein paar sehr gute, aber auch ein paar sehr schlechte. Hier ist es aber nicht so dramatisch, weil die lange Gerade es sehr gut ermöglicht, zu überholen. Unsere Anweisung war deshalb, es beim Start nicht bis auf den letzten Drücker zu riskieren und um jede Position zu kämpfen, sondern vor allem mit einem intakten Frontflügel aus der ersten Runde zu kommen."


15:03 Uhr

Gleich beginnt die Action!

Gleich beginnt der erste Grand Prix in Aserbaidschan. Du kannst das Renngeschehen im Ticker mit meinem Kollegen Dominik Sharaf mitverfolgen. Hier gibt's Actionbilder, Hintergrundinfos und alle Stimmen zum Geschehen!


15:07 Uhr


15:07 Uhr


15:09 Uhr


15:18 Uhr

Kampf ums Podium - Problem mit Plastikplanen

Nico Rosberg konnte sich bereits rund acht Sekunden vom Feld absetzen. Dahinter kämpfen die Ferraris mit Daniel Ricciardo und Sergio Perez. Lewis Hamilton konnte sich auf die achte Position nach vorne arbeiten. Alle Details im Renn-Ticker!

Außerdem gibt es ein Problem mit Plastikplanen auf der Strecke. Kimi Räikkönen hat sich darüber gerade lautstark am Funk beschwert.


15:19 Uhr

Kwjat out


15:22 Uhr

Frühe Stopps

Max Verstappen hat die Serie der ersten Boxenstopps eingeleitet, er hat schon in Runde sechs gehalten. Danach kamen auch Daniel Ricciardo, Felipe Massa oder auch Kimi Räikkönen an die Box. Sebastian Vettel hat via Teamfunk mit seinem Ingenieur über seine Strategie diskutiert. Er wollte noch länger auf der Strecke bleiben.


15:23 Uhr

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Folgen Sie uns!