powered by Motorsport.com
Startseite Menü

Formel-1-Newsticker

Formel-1-Live-Ticker: Der perfekte Teamchef bei Ferrari?

Aktuell im Formel-1-Live-Ticker: +++ Leclerc schwärmt von Binotto +++ Wovon Honda in Mexiko träumt +++ 3. DRS-Zone in Mexiko +++

17:54 Uhr

Wird es jetzt erst richtig spannend?

Der Konstrukteurstitel ist bereits entscheiden. Der Fahrertitel kann nur noch unter Lewis Hamilton und Valtteri Bottas ausgemacht werden. Klingt auf dem Papier nicht sehr spannend, oder? Ich gebe dir deshalb mal fünf Punkte, warum sich da einschalten am Wochenende lohnen wird:

1. Bottas ist noch hochmotiviert und hat bei seinem Sieg in Japan noch einmal Blut geleckt.
2. Bei Mercedes besteht kein Grund mehr für Teamorder. Sie gehören in Mexiko allerdings nicht zu den Favoriten.
3. Red Bull und Honda wollen unbedingt noch einen Schlag landen - in Mexiko haben sie die besten Chancen.
4. Bei Ferrari ist das letzte Wort im Teamgefüge noch lange nicht gesprochen. Auch - oder vor allem, weil es nur noch um Prestige geht.
5. Das Wetter könnte das Feld durcheinanderwürfeln.

 ~~

17:22 Uhr

Wer hat was zu sagen?

Wir haben diesmal ja extra unseren Chefredakteur Christan Nimmervoll nach Mexiko geschickt, damit er uns die besten Stimmen einsammelt. Vielleicht hörst du eine seiner Fragen ja sogar in der offiziellen Pressekonferenz der FIA. Zu der sin übrigens folgende Fahrer geladen: Antonio Giovinazzi (Alfa Romeo), Sebastian Vettel (Ferrari), Lewis Hamilton (Mercedes), Sergio Perez (Racing Point) und Alexander Albon (Red Bull).

Am Freitag kann er dann folgende Teamvertreter grillen: Andreas Seidl (McLaren), Toto Wolff (Mercedes), Otmar Szafnauer (Racing Point) und Christian Horner (Red Bull).

Mein Kollege Stefan Ehlen tickert morgen übrigens erst ab kurz nach 14 Uhr vom Medientag an der Strecke. Wegen der Zeitverschiebung wird es ja ein langer Abend.


16:41 Uhr

Williams baut Sponsor-Deal aus

Das Krisen-geplagte Team konnte schon im Sommer eine wirtschaftliche wichtige Nachricht verkünden, als der Vertag mit dem Titelsponsor Rokit bis 2023 verlängert wurde. Nun kommt auch noch eine "mehrjährige" Kooperation mit deren Getränke-Zweig "Rokit Drinks" hinzu, zu dem auch die bayrische Aktienbrauerei Kaufbeuren gehört.

In der Pressemitteilung heißt es von Teamchefin Claire Williams, dass man die Zusammenarbeit mit dem Titelsponsor bisher sehr genossen habe. "Die unbeirrte Unterstützung während einer schwierigen Zeit war eine große Motivation."


16:05 Uhr

Noch mehr technische Mexiko-Fakten

"Wir fahren quasi das Monaco-Paket, produzieren aber trotzdem weniger Abtrieb als in Monza", erklärt Renaults Aerodynamik-Chef Pete Machin. Er betont auch die 25 Prozent weniger Luft, die in der Höhe zum Kühlen verfügbar ist, weswegen es mehr Chassis-Einlässe geben wird, um Motor und Bremsen zu belüften.


15:35 Uhr

Immer wieder ein Highlight

Timo Glock hat diese Woche schon angekündigt, wie sehr er sich freut, in Mexiko wieder als TV-Experte für RTL unterwegs zu sein. Ob das auch für die Abmoderation gilt? Denn findet meist mitten unter den Fans im Stadion-Bereich und vor allem unter den lauten Klängen des hippen DJs statt. Da muss man schon ziemlich cool bleiben können ...


14:58 Uhr

Formel 1 auf Twitch!

Der Simracing-Abenteuer von McLaren-Pilot Lando Norris sind bei dem Live-Streaming-Videoportal für Gamer schon ein Hit. Jetzt bringt Liberty Media für den Mexiko-Grand-Prix einmalig die innovative Partnerschaft an den Start. Dabei soll es am Wochenende alle Sessions zu sehen geben!

In Deutschland hat man sich dabei mit der beliebten Gaming-Community PietSmiet zusammengetan. In ihrem Bestreben, über die Influencer ein noch breiteres Publikum zu erreichen, gibt es während der Streams sogar datenbasierte Vorhersage-Spiele als "interaktives Gaming Element".


14:22 Uhr

Aus der Reihe: Es hätte schlimmer kommen können

Was löst der Name Takuma Sato bei dir aus? Eine innere Crash-Compilation? ;) In der aktuellen Ausgabe des Formel-1-Podcasts 'Beyond the Grid' spricht der ehemalige Formel-1-Pilot über einen seiner heftigsten Unfälle. Als er 2002 in Spielberg von Nick Heidfeld abgeschossen wurde, grenzte es damals an ein Wunder, dass er schlussendlich nur leicht verletzt davonkam. Denn Heidfeld schlug in seinen Jordan seitlich so heftig ein, dass es sich laut Sato anfühlte "wie ein Meteor".

Was die Zuschauer damals den Atem stocken ließ: Sato konnte zunächst nicht von allein Aussteigen. Er habe einen "lähmenden Schmerz" in seinen Beinen gespürt, die im beschädigten Monocoque eingeklemmt waren. Was Sato aber hervorhebt: Die damals wahrscheinlich höchste Nasen-Konstriktion an seinem Formel-1-Boliden. Dadurch habe sich das Getriebe gerade so unter sein Knie geschoben. Nur ein paar Millimeter mehr und "man kann sich vorstellen, was das für ein Desaster gewesen wäre."


13:42 Uhr

Renault unter Druck?

Vier Rennen sind in dieser Saison noch zu fahren. Wenn die Topteams nicht mehr zulassen, sind das 40 Punkte, die ein Mittelfeldteams noch holen kann. Der Abstand zwischen dem viertbesten Team McLaren und der anspruchsvollen Mannschaft von Renault: 34 WM-Zähler.

"Wie erreichen den Endspurt der Saison - da zählt alles", beschreibt Nico Hülkenberg daher die Herangehensweise des Werksteams. "Wir sind ziemlich zufrieden aus Japan abgereist. Es ist wichtig, dass wir in Mexiko auch gut punkten."

"Wir hatten erst kürzlich eine sehr enttäuschende Serie", warnt Teamkollege Daniel Ricciardo aber. "Das Momentum aus Japan wollen wir daher mit nach Mexiko nehmen. Das Ziel muss sein, besser als McLaren abzuschneiden, um den Druck aufrecht zu erhalten."

Nico Hülkenberg Daniel Ricciardo  ~Nico Hülkenberg (Renault) und Daniel Ricciardo (Renault) ~

13:05 Uhr

Primetime-Grand-Prix im Regen?

Wenn das nicht das beste Wochenende des Monates wird! Nach dem Frühaufsteher-Rennen in Japan können wir gemütlich ausschlafen, um die Mexiko-Sessions, die in Europa am Abend stattfinden, zu verfolgen. Hier kannst du dir die TV-Zeiten anschauen. Am Sonntag wird auch noch die Uhr eine Stunde zurück gestellt - noch mehr Ausruhzeit! Und dann verspricht die Wettervorhersage, die du dir hier anschauen kannst, auch noch einmal mehr Spannung beim 18. Rennwochenende der Saison.

 ~~

12:38 Uhr

Magnussen ohne Probleme

Der Haas-Pilot beantwortet hier mal wieder einige Fanfragen. Dabei hat er einen nützlichen Tipp für den Nachwuchs zum Karriereeinstieg ("Sei nett zu deinen Eltern"), berichtet von seinen Le-Man-Träumen auf öffentlichen Straßen und der Unterstützung aus Dänemark.

Am besten gefällt uns aber die Antwort auf die Frage, gegen welche Fahrer er am liebsten ins Duell geht: "Ich genieße es gegen alle Fahrer. Ich weiß nur nicht, ob sie es auch gegen mich genießen." Fragen wir doch mal am besten Nico Hülkenberg ... ;)


12:11 Uhr

Auch Mexiko mit dritter DRS-Zone

Neben der Start-Ziel-Geraden und der Geraden zwischen den Kurven 3 und 4 kann der Klappflügel nun auch kurz nach Kurve 11 geöffnet werden. Die FIA meldet, dass außer der "routinemäßigen Wartung der Strecke" ansonsten nichts verändert wurde.

Sebastian Vettel Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) ~

11:41 Uhr

Red Bull - Honda - Mexiko: Das muss passen!

Nach dem Sommerhoch ist das dritte Topteam ja etwas in den Hintergrund gerückt. Auch das erhoffte Comeback bei Hondas Heimrennen in Japan blieb aus. Klappt es nun in Mexiko. Dort hat Max Verstappen schließlich schon in den vergangenen zwei Jahren gewonnen - damals noch ohne Honda. Doch auch die Japaner haben Grund zur Vorfreude.

Zwar ist sich auch Honda-Technikdirektor Toyoharu Tanabe darüber bewusst, dass ihnen die Konkurrenz von Mercedes und Ferrari in den letzten Wochen davon galoppiert ist. Und er macht auch kein Hehl darum, dass die ungewöhnlichen Umstände im hochgelegenen Mexiko-Stadt auch ihnen Kopfzerbrechen bereitet. "Wir haben Daten aus den vergangenen Jahren, die wir für die Vorbereitung nutzen können", betont er aber.

Und dann ist da noch die historische Hoffnung, auf die man sich bei Honda stützt. "Der Mexiko-Grand-Prix ist für uns von Bedeutung, da wir auf dieser Strecke 1965 unseren ersten Sieg als Werksteam holen konnten", erinnert sich Tanabe an den Erfolg mit Richie Ginther am Steuer. "Wir hoffen, dass wir an diesem Wochenende wieder erfolgreich sein können."


11:13 Uhr

Der perfekte Teamchef?

Dass Charles Leclerc in seinem erst zweiten Jahr in der Formel 1 ausgerechnet bei Ferrari schon so einschlagen konnte, war wirklich keine Selbstverständlichkeit. Schließlich herrscht traditionell doch vor allem bei Ferrari der meiste Druck ... oder?

Offenbar nicht. Denn der 22-jährige Monegasse berichtet von einer regelrechten Kuschelmentalität bei der Scuderia. Und die ginge vor allem von Teamchef Mattia Binotto aus. Das habe er spätestens nach seinem Crash im Qualifying zum Aserbaidschan-Grand-Prix gemerkt.

"Er war natürlich sehr enttäuscht", wird Leclerc von 'RaceFans.net' zitiert. "Aber er geht mit unterschiedlichen Menschen auch unterschiedlich um. Er weiß, dass ich schon sehr hart zu mir selbst sein kann und berücksichtigt das. Er hätte viel härter zu mir sein können und wollte das bestimmt auch. Aber er hat gemerkt, wie ich mich selbst runtergezogen habe und darauf reagiert. Er hat also nur versucht, mich aufzubauen. Das war sehr nett."

Auch das habe ihn schließlich zu einem besseren Fahrer gemacht.

Charles Leclerc Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1CIP CIP Moto3 ~Charles Leclerc (Ferrari) ~

11:08 Uhr

Bergfest!

In Motorsportkreisen ist das in Rennwochen so etwas wie Freitag. Wir müssen also nur noch diesen Tag irgendwie überstehen, bis wir uns voll und ganz aufs Rennwochenende einlassen können. Denn morgen beginnen die Aktivitäten bereits mit dem Medientag an der Strecke.

Natürlich schauen wir uns auch schon heute an, was es Neues zum Mexiko-Grand-Prix gibt und was sich in der Königsklasse sonst noch so tut. An den Tickertasten begrüßt dich dafür Rebecca Friese. Bei Fragen, Anregungen oder sonstigem Feedback kannst du dich gerne über das Kontaktformular melden. Jetzt legen wir aber erst einmal los ...

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Folgen Sie uns!