powered by Motorsport.com

Formel-1-Newsticker

Formel 1 Frankreich 2019: Der Donnerstag in der Chronologie

Der Donnerstag zum Nachlesen: +++ Verstappen fordert: Keine Strafen mehr im Rennen! +++ Aufarbeitung der Vettel-Strafe aus Kanada beginnt in Frankreich +++

18:20 Uhr

Sebastian Vettel hat geheiratet

Laut Informationen der 'Bild'-Zeitung hat Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel seine langjährige Lebensgefährtin Hanna geheiratet. Die Ehe soll vor dem Frankreich-Grand-Prix in Le Castellet besiegelt worden sein. Details dazu sind bisher nicht bekannt.

Vettel und seine jetzige Frau sind schon seit der Schulzeit ein Paar. Mit ihr hat er zwei Töchter, die 2014 und 2015 geboren wurden.

Die Familie lebt in der Schweiz in der Nähe des Bodensees.

12:08 Uhr

Der Frankreich-Grand-Prix beginnt!

Hallo und herzlich willkommen zum Formel-1-Live-Ticker! Schön, dass Du wieder mit dabei bist, dieses Mal beim Frankreich-Grand-Prix in Le Castellet!

Natürlich haben wir erneut ein volles Programm für Dich. Und wir fangen gleich mit der ersten Breaking News des Tages an. Also anschnallen, zurücklehnen - und los geht's! ;-)

Im Ticker serviert heute Stefan Ehlen. Du kannst mich am besten via Twitter unter @stefan_ehlen oder über das Kontaktformular auf unserer Webseite erreichen.


12:13 Uhr

Fall Vettel: Erste Anhörung angesetzt

Die Aufarbeitung der Vettel-Strafe aus Montreal beginnt: Die Sportkommissare des Kanada-Grand-Prix haben Teamvertreter von Ferrari für morgen, Freitag, um 14:15 Uhr einbestellt. Es handelt sich um eine offizielle Anhörung, weshalb Ferrari die Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel noch einmal überprüfen lassen will.

Wichtig: Dieser Termin ist noch nicht die offizielle Verhandlung über den Sachverhalt, sondern dient lediglich dazu, dass der Automobil-Weltverband FIA einen Eindruck davon erhält, ob in dieser Angelegenheit weitere Maßnahmen erforderlich sind. Sprich: Man prüft die Argumente von Ferrari. Man könnte es am ehesten als Vorverhandlung beschreiben.

Sebastian Vettel Lewis Hamilton Ferrari Scuderia Ferrari Mission Winnow F1Mercedes Mercedes-AMG Petronas Motorsport 	 F1 ~Sebastian Vettel (Ferrari) und Lewis Hamilton (Mercedes) ~

12:24 Uhr

Zurückgenommene Strafen? Gab's schon!

Kleiner Ausflug in die Formel-1-Vergangenheit! Unser Video zeigt: Manche Sieger, die nach dem Rennen bestraft wurden und P1 verloren, bekamen ihren Sieg später doch wieder zurück ...


Strafe zurückgenommen: Das gab's schon mal!

Ferrari will die Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel in Kanada anfechten. Die Historie zeigt: Strafen wurden auch schon rückgängig gemacht! Weitere Formel-1-Videos


12:39 Uhr

Formel-1-Konkurrenz steht zu Vettel

Selbst die Formel-1-Konkurrenz wundert sich über die Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel. Dessen ehemaliger Förderer Helmut Marko fand in seinem Auftritt bei 'Servus TV' klare Worte, wie Du in diesem Bericht nachlesen kannst.

Ex-Champion Mika Häkkinen fordert die Formel 1 gar zu einem "Umdenken" bei ihrer Strafenpolitik auf. Seine kompletten Aussagen liest Du hier.

FIA-Präsident Jean Todt hingegen mahnt zur Besonnenheit und stärkt den Rennkommissaren aus Kanada den Rücken, was dieser Artikel dokumentiert.


12:48 Uhr

Analyse: Die Ferrari-Argumente gegen die Strafe

Meine Kollegen Jonathan Noble und Norman Fischer haben sich intensiv mit der Causa Vettel und den möglichen Argumenten von Ferrari befasst. Das Ergebnis ist diese ausführliche Analyse.

Darin erfährst Du, was die Regeln sagen, wie Ferrari sie interpretiert und welche Rolle Lewis Hamilton dabei spielt ...


12:58 Uhr

Was das für die Formel 1 bedeutet ...

Die Fans waren alles andere als begeistert davon, dass der Sieger in Kanada doch nicht der Sieger war. Die häufigste Reaktion: Unverständnis. Unser Video zeigt, welche Konsequenzen sich aus dem Vettel-Urteil für die Formel 1 ergeben könnten ...

Übrigens: Vettel selbst sagte noch in der Pressekonferenz, die Formel 1 habe sich zum Negativen entwickelt und sei "nicht mehr die Formel 1", in die er sich einst verliebt habe. Deutliche Worte!


Vettel-Strafe: Wie wirkt sich die Kontroverse aus?

Edd Straw, Scott Mitchell und Jonathan Noble diskutieren darüber, wie die Formel 1 zukünftig solche Kontroversen wie Kanada vermeiden könnte Weitere Formel-1-Videos


13:06 Uhr

Ferrari-Anhörung mit Videokonferenz

Die Rennkommissare aus Kanada und Ferrari-Teamvertreter treffen am Freitag bei einer ersten Anhörung in Le Castellet aufeinander. Aber: Ein Rennkommissar ist dann nur virtuell dabei. Mike Kaerne aus Kanada verzichtet auf die Reise nach Europa und ist nur per Videokonferenz zugeschaltet.

Gerd Ennser, Emanuele Pirro und Mathieu Remmerie hingegen sind vor Ort in Frankreich. Das Quartett hatte beim Kanada-Grand-Prix auf eine Zeitstrafe gegen Sebastian Vettel entschieden, womit Vettel den Rennsieg verlor und nur Zweiter wurde.


13:10 Uhr

Und was glaubst Du: Wie geht's aus?

Kleine Umfrage unter unseren Ticker-Lesern: Was glaubst Du, wie die Nummer ausgeht? Bleibt's bei der Strafe und P2 für Sebastian Vettel in Kanada? Oder kriegt Ferrari seinen Willen und den Sieg in Kanada zurück?

Lass es mich gerne wissen via Twitter unter @stefan_ehlen! Dann taucht Deine Meinung hier im Ticker auf!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Anzeige

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total Business Club