powered by Motorsport.com

GP Spanien

F1-Talk im Video: Warum so niedergeschlagen, Mick?

Der F1-Livetalk am Sonntag: Warum Mick Schumacher viel geknickter war als sein Chef Günther Steiner und wie Sebastian Vettel unter Wert geschlagen wurde

07:38 Uhr

Raceday!

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Livetickers. Renntag #4 der Saison 2021 steht auf dem Plan, und der Kampf zwischen Mercedes und Red Bull geht in die nächste Runde! Start in Barcelona ist heute um 15:00 Uhr, und wir wollen die Stunden vorher wie gewohnt nutzen, um dich angemessen auf den Grand Prix einzustimmen.

Ruben Zimmermann begleitet Dich an dieser Stelle erneut durch den Tag und bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden kannst Du wie gewohnt unser Kontaktformular verwenden. Außerdem findest Du uns auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube, und für Fragen steht Dir zudem unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Auf geht's!


07:46 Uhr

Das Qualifying in der Videoanalyse!

"Enemy-Building": So macht Toto Wolff seine Mitarbeiter scharf! Am Ende eines langen Qualifyingsamstags hat Toto Wolff verraten, wie er seine Mitarbeiter für das WM-Duell mit Red Bull heiß macht. Chefredakteur Christian Nimmervoll erklärt anhand der Minisektoren in Barcelona außerdem, wie Verstappen beinahe doch auf Poleposition gefahren wäre und wie gut Sebastian Vettel im ersten Drittel seiner entscheidenden Runde unterwegs war.

Um folgende Themen geht es außerdem:
- Ferrari: Sorgen vor dem Rennen
- Alpine: Wäre mehr gegangen?
- Schumacher stellt auf 4:0
- Strafe für "Rüpel-Russe" Masepin
- AlphaTauri & McLaren
- Vettel: Was ist da schiefgelaufen?
- Verstappen: Beinahe statt Hamilton auf Pole!
- Psychotrick: So baut Wolff Feinde auf!


"Enemy-Building": So macht Wolff sein Team scharf!

Toto Wolff hat verraten, wie er sein Team für das Duell mit Red Bull heiß macht. Das übrigens zwischen Hamilton und Verstappen enger kaum sein könnte. Weitere Formel-1-Videos


07:54 Uhr

Alonso: Was geht im Rennen noch?

Der Spanier wurde gestern nur Zehnter, während Teamkollege Ocon auf P5 landete. "Natürlich ist P10 nicht ideal, denn man startet mit den alten Reifen aus Q2 und steht auch noch auf der schmutzigen Seite", grübelt er und erklärt, dass da zum Beispiel P11 und P13 einen Vorteil hätten. Das sind die Positionen der Aston-Martin-Piloten Lance Stroll und Sebastian Vettel.

"Ich denke, es wird hart werden, in die Punkte zu kommen", sagt er daher. Trotzdem seien die Top 10 das Ziel. "Wir müssen aggressiv sein und brauchen einen guten Start, eine gute erste Kurve. Und nach zwei oder drei Runden sollten die Positionen für den Rest des Rennens mehr oder weniger bezogen sein, weil das Überholen so schwierig ist", erinnert er.


08:08 Uhr

Alles Gute!

Neben Sky überträgt heute auch RTL den Großen Preis von Spanien. Für Reporterlegende Kai Ebel ist es das 500. Formel-1-Rennen seiner Laufbahn. Wir gratulieren natürlich! US-Reporter Will Buxton verrät, dass selbst er als Kind via Satellit die Übertragungen auf RTL geschaut habe. Ebels Leidenschaft habe ihn damals immer beeindruckt. Nur was er gesagt hat, das habe er nicht verstanden ...


08:16 Uhr

Ferrari: Dauerhaft dritte Kraft im Quali?

Leclerc wurde gestern starker Vierter und Renndirektor Laurent Mekies erklärt: "Ein gutes Qualifying, das unseren dritten Platz in der Reihenfolge bestätigt - zumindest an Samstagen." Ziel sei es nun, diese Performance heute zu wiederholen. Mekies weiß, dass man das bislang nicht regelmäßig geschafft hat. Er erwartet daher "ein sehr hartes Rennen", weil die Lücke zu den direkten Gegner sehr eng sei.


08:24 Uhr

Heute vor 17 Jahren ...

... gewann Michael Schumacher den Großen Preis von Spanien 2004. Ein historischer Sieg, denn für "Schumi" war es der fünfte Sieg im fünften Saisonrennen. Damit stellte er den Startrekord von Nigel Mansell aus der Saison 1992 ein. Beim folgenden Rennen in Monaco endete die Serie nach einer Kollision Schumachers mit Juan Pablo Montoya.

Der Rekord hat übrigens bis heute Bestand. Die ersten sechs Rennen einer Saison konnte noch nie ein Fahrer gewinnen.

Michael Schumacher Ferrari Scuderia Ferrari F1 ~Michael Schumacher ~

11:03 Uhr

Reifen fürs Rennen

Bei Pirelli ist man sich noch nicht sicher, ob es heute einen oder zwei Stopps geben wird. Hier auf jeden Fall einmal die Übersicht, wer noch welche Reifen zur Verfügung hat. Zur Erinnerung: Die Top 10 starten allesamt auf Soft, dahinter ist freie Wahl. Interessant: Von den drei Topfahrern hat nur Verstappen noch einen neuen Satz Softs. Könnte ein Vorteil sein, wenn man zum Beispiel einen Zweistopper mit Soft-Soft-Medium fahren will.

Bei Mercedes hat man dafür noch einen Satz Mediums mehr, auch wenn einer davon gebraucht ist. Theoretisch könnte man aber einen Zweistopper Soft-Medium-Medium fahren. Oder wird's am Ende doch ganz klassisch ein Einstopper mit Soft-Medium oder Soft-Hard? Es gibt auf jeden Fall zahlreiche Optionen! Wir behalten die Reifenlage mal im Hinterkopf.


11:14 Uhr

Zur Erinnerung

Auch 2020 gab es bereits verschiedene Strategien in Barcelona. Während Ferrari und Renault damals zum Beispiel mit nur einem Stopp auf Medium-Soft durchfuhren, legte man bei Mercedes und Red Bull jeweils zwei Stopps ein. Die bevorzugte Variante war dort Soft-Medium-Medium. Zur Erinnerung: Das geht heute bei Verstappen nicht, weil er nur noch einen Medium hat.

Ganz vergleichbar ist die Situation allerdings nicht, weil sich a) die Reifen im Vergleich zum Vorjahr verändert haben und es b) an diesem Wochenende nicht so heiß ist wie 2020. Trotzdem gehen wir auch in diesem Jahr wieder von verschiedenen Strategien aus.


11:24 Uhr

Das schlägt Pirelli vor

Laut den Italienern geht es heute auf dem Papier mit zwei Stopps am schnellsten. Sie schlagen die Variante Soft-Medium-Soft vor, die etwas schneller als Soft-Medium-Medium sein soll. Ein Einstopper auf Soft-Hard oder Medium-Hard soll langsamer sein. Trotzdem dürfte es wieder Piloten geben, die probieren werden, mit nur einem Stopp durchzukommen.

Weil nämlich das Überholen in Barcelona so schwer ist, muss die auf dem Papier schnellste Strategie nicht auch in der Praxis die beste sein ...


11:33 Uhr

#FragMST

Leon möchte wissen, wie es bei Perez aussieht. Der Mexikaner sollte heute starten können, das hat er zumindest gestern noch selbst gesagt. Und es gibt keine Anzeichen dafür, dass es nicht klappen sollte. Für einen Ersatzfahrer wäre es jetzt in der Tat zu spät. Der müsste spätestens beim Qualifying eingesetzt werden.

So einen Fall gab es 2017 mal, als Paul di Resta bei Williams für Felipe Massa einspringen musste. Der Brite absolvierte damals kein Training, saß aber beim Qualifying im Auto und qualifizierte sich dann auch für das Rennen. Ein Fahrertausch nach der Qualifikation ist nicht mehr möglich.


11:43 Uhr

Heute vor 28 Jahren ...

... gewann Alain Prost den Großen Preis von Spanien 1993 vor Ayrton Senna und Michael Schumacher. Warum das so ein besonderes Ereignis war? Weil es das erste und einzige Mal in der Geschichte der Formel 1 war, dass diese drei Champions gemeinsam auf dem Podium standen. Prost sollte am Ende des Jahres als amtierender Weltmeister zurücktreten.

Michael Schumacher Alain Prost   ~Ayrton Senna, Alain Prost und Michael Schumacher~

11:52 Uhr

#100

Gestern holte Lewis Hamilton seine 100. Pole, heute fährt Max Verstappen sein 100. Rennen für Red Bull. Dazu gratulieren wir natürlich schon Mal! Wem von beiden wir später noch einmal gratulieren dürfen, das wissen wir in rund fünf Stunden ...


12:03 Uhr

(Fast) ungeschlagen seit 2014

Verstappen ist übrigens auch der einzige Nicht-Mercedes-Fahrer, der seit dem Beginn der Hybridära in Barcelona gewinnen konnte. In seitdem sieben Rennen gewann alleine fünfmal Lewis Hamilton, einmal triumphierte Nico Rosberg. Nur 2016 konnte sich Verstappen einmal dazwischenschieben. Auch das Rennen damals hätte Mercedes unter normalen Umständen aber eigentlich locker gewonnen ...


Fotostrecke: Hamilton vs. Rosberg: Die Crash-Chronologie


12:12 Uhr

Türkei bleibt ein Fragezeichen

Es ist weiterhin unklar, ob das Rennen in Istanbul planmäßig stattfinden kann. Die große Frage ist, ob man die Reise durchführen kann, ohne dass sich das Formel-1-Personal danach in Quarantäne begeben muss. Haas-Teamchef Günther Steiner erklärt, dass es "nicht fair" wäre, wenn der Crew zu erwarten, sechs Wochen nicht nach Hause zu reisen, um eine mögliche Quarantäne zu umgehen.

"Wir dürfen es nicht übertreiben, und ich denke nicht, dass das eine Option wäre, dass wir jetzt einfach die nächsten zwei Monate [unterwegs sind] und dann nach Hause kommen", stellt er klar. Auch Toto Wolff grübelt: "Es ist nirgendwo auf der Welt schön, zwei Wochen in einem Hotel unter Quarantäne zu stehen." Stefano Domenicali müsse jetzt schauen, wie man das organisieren möchte.


12:20 Uhr

#FragMST

Leon möchte wissen, wie wichtig der Start heute wird. Kurz gesagt: Ja, Verstappen hat auch dann eine Chance auf den Rennsieg, wenn er den Start verliert. Es gibt so viele Faktoren, die eine Rolle spielen. Niemand weiß zum Beispiel, wer besser mit den Reifen zurechtkommt. Und strategisch könnte es beispielsweise die Möglichkeit eines Untercuts geben.

Auf der Strecke dürfte das Überholen natürlich schwer werden. Aber über die Strategie kann trotzdem etwas gehen. Damit biegen wir hier im Ticker erst einmal in eine kurze Mittagspause ab. Anschließend melden wir uns dann mit aktuellen Stimmen aus Spanien zurück und steigen voll ein in die Vorberichterstattung zum Spanien-GP!


13:20 Uhr

Analyse: Das Rennen von Vettel & Schumacher

Auch heute Abend sind Kevin Scheuren und Christian Nimmervoll natürlich wieder für Dich da! Der Live-Talk der beiden dreht sich dann wie an jedem Sonntag um das Rennen aus deutscher Sicht. Sie analysieren also ausführlich, wie es in Barcelona für Sebastian Vettel und Mick Schumacher gelaufen ist.

Los geht's dieses Mal um 20:00 Uhr!


Formel-1-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Formel-1-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Anzeige

Motorsport-Total.com auf Twitter

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Formel-1-Datenbank

Formel-1-Datenbank: Ergebnisse und Statistiken seit 1950
Formel-1-Datenbank:
Ergebnisse und Statistiken seit 1950