powered by Motorsport.com
  • 15.08.2014 · 10:11

  • von Dennis Hamann

Ehemaliger Formel-1-Teamchef Martino Finotto gestorben

(Motorsport-Total.com) - Nach langem Kampf gegen den Krebs ist Martino Finotto im Alter von 80 Jahren gestorben. Der Italiener krönte seine Karriere als Rennfahrer mit dem Gewinn der ETCC 1979. Doch auch in der Formel 1 ist Finotto kein Unbekannter. 1973 kaufte er zwei Brabham BT42 und entschied sich für den Einsatz von Paydrivern. Zusammen mit dem ehemaligen Schweizer Rennfahrer Jürg Dubler übernahm er den Posten des Teamchefs und brachte das Team Scuderia Finotto 1974 einzig und allein beim Grand Prix von Belgien an den Start.

Der zweifache Gewinner der 24 Stunden von Le Mans, Gerard Larrousse saß am Steuer, schied im Rennen aber wegen eines Reifenschadens aus. Das Team versuchte sich noch für weitere Rennen in Frankreich, Österreich und Italien zu qualifizieren, schaffte es aber nie mehr. Das Team hatte selbst für die 70er-Jahre eine schwache Infrastruktur. Bis 1988 setzte Finotto seine Motorsportkarriere vor allem bei Tourenwagenrennen fort, ehe er sich aus dem Motorsport zurück zog.

Motorsport-Total.com auf Twitter

Anzeige

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!