powered by Motorsport.com

Buemis EM-Fieber erhielt kalte Dusche

(Motorsport-Total.com) - Sobald eine bedeutende internationale Fußball-Meisterschaft ausgetragen wird, gerät auch der Motorsport für die PS-Künstler der Formel 1 zur Nebensache. Sébastien Buemi, Red Bulls Testpilot verfolgte heute am Rande des Qualifyings die Geschehnisse aus der Schweiz, wo die Eidgenossen im Eröffnungsspiel der Fußball-EM der Tschechischen Republik mit 0:1 unterlagen - kein guter Start ins Turnier für die Heimmannschaft, das weiß auch der Red-Bull-Schweizer.

"Wir wussten, dass es schwierig wird, es ist aber eine Schande, das aller erste Spiel verloren zu haben", analysierte Buemi die Situation. "Es wird nun sehr schwer werden, ins Halbfinale zu kommen. Vielleicht schlagen wir die Türkei, aber Portugal wird verdammt schwer sein. Ich habe zusätzlich gehört, dass sich unser Mannschaftskapitän verletzt hat, dabei ist er einer der Guten, die auch Tore schießen. Es sieht nicht sehr gut aus..."

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Anzeige

F1-Tests: Zeiten, Termine, Statistiken

Exklusives Formel-1-Testcenter

Im F1-Testcenter finden Sie Zeiten, Termine und unzählige Statistiken zu den Testfahrten in der Formel 1!