Kompletter Kommentar

66
Das war's von diesem Live-Ticker beim Grand Prix Portugal. Die nächste Live-Session gibt's am Samstag aus Imola. Bis dann!
66
Lewis Hamilton (Mercedes) sagt: "Ich verdanke alles den Kollegen in der Fabrik. Sie verschieben die Ziele jedes Jahr noch höher. Die Zuverlässigkeit war unglaublich, dank Mercedes, Petronas und allen anderen Partnern. Diese Zusammenarbeit ist inspirierend. Heute ging es um die Temperaturen. Und das hatte ich mit dem Set-up antizipiert. Ich hatte einen guten Start, aber in Kurve 7 hatte ich einen Quersteher. Vielleicht hätte ich versuchen sollen, mich gegen Valtteri zu verteidigen. Aber ich war mir sicher, dass ich später meine Chance bekommen würde. Ich hatte am rechten Bein einen Krampf. Hat ziemlich wehgetan. Aber ich musste es überstehen. Hatte eh keine andere Wahl. Ich hätte mir nie erträumt, einmal hier zu stehen [und Michael Schumachers Rekord zu übertreffen]. Mein Vater ist hier, meine Stiefmutter Linda, Roscoe. Es ist ein besonderer Tag. Es wird ein bisschen dauern, bis ich das begreife."
66
Valtteri Bottas (Mercedes) sagt: "Die erste Runde war sehr gut. Der Regen hat es schwer gemacht. Da waren die mit dem Soft in Vorteil und ich war froh zu führen. Danach war mein Tempo weg. Ich verstehe nicht warum. Aber okay. Ich habe versucht, mich gegen Lewis zu verteidigen, aber ich konnte nichts tun. Ich weiß nicht, woran's gelegen hat. Ich hoffte, am Ende den Soft zu nehmen. Aber es hat aufs Ergebnis glaube ich keinen Unterschied gemacht."
66
Max Verstappen (Red Bull) sagt: "Es hatte am Anfang sehr wenig Grip. Ich habe versucht, mich aus Ärger herauszuhalten. Sergio hat mir nicht genug Platz gelassen. Danach hat es geregnet und ich habe erstmal versucht, das Auto auf der Strecke zu halten. Und dann bin ich mein eigenes Rennen gefahren. Ich hatte auf dem Medium ein schnelles Auto. Aber da war der Rückstand schon zu groß."
66
Dranbleiben! Wir liefern gleich noch die ersten Stimmen. Und danach, wenn die TV-Sender längst ausgestiegen sind, geht's im Ticker "Paddock live" auf Motorsport-Total.com und Formel1.de bis in die Abendstunden mit Stimmen aus den Medienrunden und Pressekonferenzen weiter. Inzwischen gern auf Facebook "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll" folgen und liken.
66
In der WM hat Hamilton jetzt 77 Punkte Vorsprung. Da ist der Pokal schon angerichtet. Bei den Konstrukteuren wird Mercedes in Imola, wenn alles normal läuft, schon den Titel gewinnen. Beim ersten Matchball heute hat's noch nicht ganz gereicht.
66
Hamilton feiert seinen 92. Sieg. Toto Wolff meldet sich am Boxenfunk: "Lewis, 92. 92." Damit übertrifft er den Rekord von Michael Schumacher. Scheint ihm dann doch nicht ganz egal zu sein. "Es ist eine große Ehre, mit euch zu arbeiten", funkt er.
66
"Für Valtteri ein bisschen ärgerlich. Er hat das Rennen angeführt und hat sich auf der Strecke überholen lassen. Danach konnte er Lewis nicht Paroli bieten", analysiert 'ORF'-Experte Alexander Wurz.
66
Karierte Flagge - Training oder Rennen zu Ende
Lewis Hamilton (Mercedes) gewinnt den Grand Prix von Portugal. Bottas hat in der letzten Runde auch noch zwei pinke Minisektoren hingelegt, aber er kann keine schnellste Runde mehr fahren. Auch Verstappen gelingt kein Überraschungsangriff auf den Bonuspunkt.
66
Lewis Hamilton (Mercedes) beginnt die letzte Runde mit 25 Sekunden Vorsprung auf Bottas und 33 auf Verstappen. Leclerc hat 1:04 Minuten Rückstand. Alle anderen sind überrundet.
65
Überholvorgang
Gasly geht in der vorletzten Runde an Perez vorbei und ist damit Fünfter. Von hinten kommt jetzt auch Sainz heran, der Führende der Anfangsphase. Er will mehr als P7.
65
Hamilton baut seinen Vorsprung inzwischen auf 25 Sekunden aus.
64
Gasly versucht es vor Kurve 1 mal gegen Perez, der verteidigt aber seine Linie. Sehr später Spurwechsel, könnte man dem Mexikaner vorwerfen. Ist aber glimpflich ausgegangen. Gasly beschwert sich auch prompt am Funk.
64
Schnellste Runde
Lewis Hamilton (Mercedes) dreht eine weitere schnellste Runde, nämlich 1:18.8.
63
Perez verteidigt auf P5 noch gegen Gasly. Die Softs am Racing Point scheinen gegen Ende hin einzubrechen. Da ist noch ein bisschen Spannung drin.
62
Offenbar beginnt es in der Boxengasse gerade ganz leicht zu regnen. Wir sind in Runde 62 von 66.
61
Schnellste Runde
Hamilton, kämpfend mit seinem Krampf, fährt die schnellste Runde im Rennen: 1:19.5.
60
Dreher oder Fahrfehler
Vettel hat sich in Kurve 11 verbremst und muss Ricciardo damit erstmal wieder ziehen lassen. Bleibt aber auf P10.
60
Alexander Wurz analysiert im 'ORF': "Es kommt vor, dass man in der verkrampften Position im Rennauto manchmal Krämpfe hat. Ist auf jeden Fall unangenehm."
59
Hamilton funkt: "Ich habe einen Krampf." Wirkt sich aber nicht auf seine Rundenzeiten aus.
58
Vettel schließt zu einer Gruppe mit Ocon und Ricciardo auf. Zumindest Ricciardo könnte er noch schnappen. Bei Ocon sind die Reifen frisch, der wird sich da eher absetzen.
57
Schnellste Runde
Hamilton lässt nichts mehr anbrennen, dreht eine weitere schnelle Runde und baut den Vorsprung auf 16,5 Sekunden aus. Wir sind in Runde 57 von 66.
56
Schnellste Runde
Hamilton hat vorhin 1:19.923 vorgelegt. Dann hat Bottas die schnellste Runde übernommen, mit 1:19.922. Jetzt ist wieder Hamilton voran: 1:19.921.
55
Lando Norris (McLaren) kassiert eine Verwarnung wegen Track-Limits.
55
Überholvorgang
Vettel geht an Räikkönen vorbei, fährt danach aber in Kurve 1 über die Track-Limits. Darf er die Position so behalten? Daniil Kwjat (AlphaTauri) kassiert gerade wegen Track-Limits fünf Sekunden Strafe.
54
Ausfall
Lance Stroll (Racing Point) kommt an die Box und stellt ab. Er hat schon vor Runden gefordert, das Rennen zu beenden, um den Motor zu schonen. Jetzt hat das Team seiner Meckerei offenbar stattgegeben.
53
Räikkönen und Vettel fighten auf P10/11 um den letzten Punkt. Vettel hat um 16 Runden frischere Hards; Räikkönen ist auf Medium. Beide sind schon überrundet.
52
Überholvorgang
&MX hat gerade Albon überrundet. Man kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass Nico Hülkenberg, der 'RTL'-Experte, das genüsslich beobachten wird.
51
Top 8: Hamilton vor Bottas (15,1), Verstappen (24,0), Leclerc (39,3), Ocon (50,7), Perez (70,3), Gasly (73,4) und Sainz (75,1).
49
Überholvorgang
Red Bull hat bei Albon gerade in 1,8 Sekunden Reifen gewechselt. Das muss neuer Weltrekord sein.
48
Schnellste Runde
Hamilton dreht eine weitere schnellste Runde, 1:19.923. Ein paar Sekunden später fährt Bottas über die Linie: 1:19.922. Abstand zwischen den beiden: 14,6 Sekunden.
47
Übrigens: Sollte es so bleiben, dass Verstappen als Dritter ins Ziel kommt, dann wird Mercedes heute noch nicht Konstrukteurs-Weltmeister.
46
Überholvorgang
Pierre Gasly hat Daniel Ricciardo (Renault) überholt und ist damit auf P7. Das ist ein Duell, das sich über ein paar Runden hingezogen hat. Gasly hat die um 14 Runden frischeren Reifen.
45
Portimao ist eingekesselt von Regenwolken. Aber noch sind die Prognosen so, dass es erst nach Rennende beginnen wird.
44
Bottas tut sich offenbar schwer, die harten Reifen auf Temperatur zu kriegen. Sein Rückstand auf Hamilton ist auf 12,5 Sekunden angewachsen.
42
Stop-and-Go-Strafe
Grosjean kassiert eine Fünf-Sekunden-Strafe wegen mehrmaligem Ignorierens der Track-Limits. Liegt eh nur auf P17, macht also keinen großen Unterschied.
42
Das ist merkwürdig: Obwohl sich Bottas ausdrücklich den Soft gewünscht hat, bekommt er den Hard, also den gleichen Reifen wie Hamilton.
41
Boxenstopp
Bottas wird informiert, dass Hamilton auf den harten Reifen gegangen ist. Bottas sucht sich daraufhin den Soft aus. Er will natürlich etwas anderes probieren.
40
Boxenstopp
Hamilton steht 2,7 Sekunden, wechselt von Medium auf Hard und wird damit bis zum Ende durchfahren.
39
"Box, Box", funkt Mercedes an Hamilton. Der will aber nicht. Seine Reifen seien noch gut genug, sagt er - und kommt trotzdem rein.
39
Die Mediums von Verstappen, der inzwischen wieder auf P3 gespült wurde, sind schon 15 Runden alt. Fraglich, ob er damit bis zum Ende durchfahren kann. Es müsste sich aber eigentlich ausgehen.
38
Bottas meldet eine Vibration von den Reifen.
37
Perez liefert indes die Aufholjagd des Tages. Er ist schon wieder an fünfter Position, hat aber auch ziemlich abgenutzte Reifen.
36
Es gibt noch ein paar spannende Fragen zu klären heute: Überrundet Mercedes auch Verstappen oder nur alle anderen? Mit wie viel Vorsprung wird Hamilton gewinnen? Und gewinnt Albon oder Vettel das Duell der unterlegenen Teamkollegen? Es finden Überholmanöver im Minutentakt statt, aber wirklich vom Hocker reißen kann uns dieses Rennen trotzdem nicht.
35
Schnellste Runde
Hamilton dreht eine weitere schnellste Runde, 1:20.5, und baut den Vorsprung auf 8,3 Sekunden aus. Die große Frage ist, wann die Mercedes an die Box kommen. Wir sind schon nach Halbzeit.
33
Bottas meldet, dass er auf seinem Display eine Fehlermeldung hat. "Vermutlich Wassertemperatur", schätzt Alexander Wurz im 'ORF'.
33
Überholvorgang
Sainz und Räikkönen liefern sich ein tolles Rad-an-Rad-Duell über mehrere Kurven. Sainz schien schon vorbei zu sein, aber der "Iceman" kann nochmal kontern. Da geht's um P10.
31
Bottas hat jetzt schon 7,3 Sekunden Rückstand. Portimao 2020 ist ein Reifenrennen, und das ist eine Disziplin, die kann Hamilton einfach besser als der Finne.
29
Boxenstopp
Gasly kommt in Runde 28 von 66 an die Box. Damit wechselt jetzt auch der Letzte, der noch Soft drauf hatte.
28
Am Boxenfunk hören wir mehrmals, dass die Fahrer bei Kurve 8 eine Regenwolke sehen. Aber die Wolke scheint sich nicht zu bewegen. Die Strecke ist trocken.
27
Boxenstopp
Sainz, der Führende der Anfangsphase, kommt zum Reifenwechsel an die Box. Wechselt von Soft auf Medium und ist jetzt 14. auf der Stercke, nur zwei Sekunden vor Albon.
27
Hamilton führt vor Bottas (4), Leclerc (21), Gasly (37), Sainz (43), Verstappen (45), Ocon (48) und Vettel (49).
26
Alexander Wurz im 'ORF' über die Strafe gegen Stroll: "Ich glaube, er hat die Strafe bekommen, weil er davor schon aufgefallen ist. Für mich war es ein Rennunfall. Beide hätten die Kollision verhindern können, aber beide wollten nicht nachgeben."
26
Wir schauen wieder auf Vettel. Momentan auf P8, 1,5 Sekunden hinter Ocon, und fährt 1:22.5. Das ist eine halbe Sekunde langsamer als sein Teamkollege.
24
Stop-and-Go-Strafe
Fünf Sekunden Zeitstrafe für Lance Stroll (Racing Point) wegen Verursachen einer Kollision mit Norris in Kurve 1. Sollte er keinen Boxenstopp mehr einlegen, wird die Zeit aufaddiert am Ende.
23
Boxenstopp
Aber in Runde 23 kommt Verstappen rein und wechselt auf Medium.
23
Hamilton baut den Vorsprung auf mehr als drei Sekunden aus. Und die Reifen, die Graining hatten, etwa bei Verstappen, die scheinen sich wieder zu erholen. Sowohl Verstappen als auch Gasly und Sainz sind auf Soft gestartet und waren noch nicht an der Box.
21
Überholvorgang
Der AlphaTauri von Pierre Gasly scheint bei diesen Bedingungen perfekt zu funktionieren. Er hat jetzt sogar den McLaren von Sainz überholt und ist Fünfter im Rennen, 12,1 Sekunden hinter Leclerc.
21
Schnellste Runde
Lewis Hamilton (Mercedes) dreht gleich die schnellste Runde und baut den Vorsprung auf 1,4 Sekunden aus. Es scheint, dass Bottas gerade ziemlich machtlos ist.
20
Überholvorgang
Hamilton ist dran an Bottas. Das gibt einen Kampf auf der Strecke. Ob Toto Wolff schon nervös ist? Nicht nötig. Hamilton drückt einmal DRS, damit hat er gefühlt 400 km/h Überschuss bei Start und Ziel und fährt wie ein Ferrari an einer Pferdekutsche am Teamkollegen vorbei. Gähn. So langweilig kann ein Führungswechsel sein.
18
Unfall
Lance Stroll (Racing Point) hat ein Deja-vu! Wollte den McLaren von Norris im Kampf um P7 überholen. Ende der ersten Kurve setzte er sich mit DRS-Überschuss daneben und wurde von Norris abgeschossen. Bei beiden ist der Frontflügel hinüber. Genau die gleiche Situation wie mit Verstappen am Freitag.
17
Man merkt nicht viel davon, dass bei Hamilton der Reifen abbauen soll. Prinzipiell haben alle Probleme mit dem Grip.
17
Schnellste Runde
Hamilton dreht die schnellste Runde, 1:21.4, und verkürzt seinen Rückstand auf 1,4 Sekunden.
15
Vettel kommt etwas besser in Fahrt, je länger das Rennen dauert. Er ist von P17 wieder auf P11 nach vorne gefahren, aktuell 3,2 Sekunden hinter Albon.
15
Boxenstopp
Während Ricciardo zum Reifenwechsel kommt, meldet sogar Hamilton mit dem Medium, dass der linke Vorderreifen nicht mehr ganz auf der Höhe ist. Sieht doch mehr nach zwei Stopps aus als nach einem, wie es Pirelli vorhergesagt hatte.
14
Überholvorgang
Top 6: Bottas vor Hamilton (2,4), Verstappen (9,2), Leclerc (14,1), Sainz (19,0) und Gasly (20,7), der Norris überholt hat.
12
Bei Verstappen scheinen die Reifen zu grainen. Die werden auch nicht mehr allzu lange halten.
12
Räikkönen wechselt von Soft auf Medium und fällt auf den letzten Platz zurück.
11
Boxenstopp
Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) an der Box. Die weichen Reifen, die ihm zu einer unglaublichen ersten Runde verholfen haben, scheinen jetzt schon abzubauen. War leider nur ein kurzes Strohfeuer.
11
Überholvorgang
Leclerc hat Norris überholt und setzt jetzt zur Attacke auf Sainz an. Da geht's um den vierten Platz im Rennen.
10
Lance Stroll (Racing Point) war schon dreimal neben den Track-Limits und kassiert daher die schwarz-weiße Flagge. Das ist die letzte Verwarnung vor einer Strafe. Der Kanadier im Moment auf P9, zwei Sekunden hinter Daniel Ricciardo.
9
Bottas hat im Moment 1,8 Sekunden Vorsprung auf Hamilton und 5,0 auf Verstappen. Obwohl der Mercedes mit dem härteren Reifen eigentlich im Nachteil sein sollte, ziehen die auf und davon.
8
Überholvorgang
Und in Runde 8 ist jetzt auch Verstappen an Sainz vorbei. "An solchen Tagen würde man sich wünschen, dass es kein DRS gibt", findet auch Alexander Wurz im 'ORF'-Kommentar.
7
Überholvorgang
Hamilton geht auch an Sainz vorbei, mit DRS bei Start und Ziel. Der DRS-Speedunterschied ist ganz eklatant auf dieser Strecke. Schade. Sonst hätte das ein hartes Duell werden können. So ist Hamilton einfach vorbeigefahren.
6
Überholvorgang
Valtteri Bottas übernimmt die Führung. Bei trockener Strecke ist der Mercedes nicht zu halten. Jetzt ist die Frage, wie lange Hamilton braucht, um vorbeizukommen.
5
Perez ist nach einem Reparaturstopp als 20. mit einer halben Minute Rückstand wieder im Rennen.
5
Überholvorgang
Überholen ist nicht einfach auf dieser Strecke, und selbst wenn es jetzt abtrocknet, was es tut, hat sich McLaren in eine sehr gute Lage gebracht. Auch wenn Verstappen jetzt mal Norris überholt und damit Vierter ist.
4
Schnellste Runde
Carlos Sainz (McLaren) dreht die schnellste Runde und baut seinen Vorsprung auf 1,0 Sekunden aus.
3
Sebastian Vettel (Ferrari) ist mit dem Medium von P15 auf P16 zurückgefallen. 0,9 Sekunden vor Latifi.
3
Es scheint nur ein kurzer Regenschauer gewesen zu sein. Niemand wechselt auf Intermediates, und man sieht auch keinen neuen Regen mehr.
2
Überholvorgang
Carlos Sainz (McLaren) übernimmt die Führung, 0,9 Sekunden vor Bottas, dahinter dann Hamilton, Norris und Verstappen. McLaren scheint bei diesen Temperaturen perfekt zu liegen zunächst.
2
Die, die mit weichen Reifen gestartet sind, haben jetzt von den Temperaturen her einen Vorteil. Chaotische erste Runde, aber es ist noch keiner an die Box gekommen bisher. Räikkönen, auf Soft gestartet, liegt schon auf P6!
1
Überholvorgang
Regen in Portimao! Hamilton rutscht ab, fällt auf P3 zurück. Es führt Bottas vor Sainz!
1
Unfall
Verstappen zieht zunächst an Bottas vorbei, wird dann aber wieder ausgekontert. Dabei geht auch noch Perez an Verstappen durch. Das lässt der sich aber nicht gefallen und es kommt zur Kollision.
1
Grüne Flagge - Freie Strecke
Start zum Grand Prix von Portugal!
0
Noch ganz kurz ein Hinweis in eigener Sache. Um Daten und Technik für diesen Ticker kümmert sich Marco Helgert. Kommentator ist Christian Nimmervoll. Auf Facebook poste ich meine Hintergrundartikel über die Formel 1 und dazu subjektive Einschätzungen, die es auf Motorsport-Total.com und Formel1.de in der Form nicht gibt. Es lohnt sich also, bei der Seite "Gefällt mir!" zu drücken. Und zwar unter "Formel 1 inside mit Christian Nimmervoll". Ich freue mich über jeden neuen Follower. Aber jetzt genug gefaselt. Es geht jeden Moment los!
0
Die Aufwärmrunde beginnt in Portimao. Übrigens sind hier, wie schon zuletzt am Nürburgring, trotz steigender SARS-CoV-2-Infektionen 27.500 Fans zugelassen. Die sorgen für eine gute Atmosphäre, wenn auch natürlich unter Einhaltung der Abstandsregeln. Reifen und Bremsen jetzt auf Temperaturen bringen, das ist heute besonders wichtig, nach den Erfahrungen des Trainings.
0
Die Temperaturen sind heute ganz ähnlich wie an den Trainingstagen. Regenwahrscheinlichkeit: 40 Prozent. Weil die Sonneneinstrahlung weniger stark ist, ist aber der Asphalt um ein paar Grad kühler als im Qualifying. Das wird beim Aufbauen von Reifentemperatur nicht helfen - schon das ganze Wochenende ein Thema. Heute könnten zu kühle Reifen vor allem beim Start und bei einem etwaigen Safety-Car-Re-Start eine Rolle spielen.
0
Unter Wert geschlagen wurde im Qualifying Daniel Ricciardo (Renault). Er zog in Q3 ein, obwohl er am Ende von Q2 abflog. Andere Autos hatten ihn irritiert. Wegen des Schadens konnte er im Q3 nicht mehr fahren. Heute könnte es ein bisschen nach vorne gehen.
0
Sergio Perez (Racing Point) auf P5 hat sein Potenzial wahrscheinlich maximiert. Dabei lief es am Freitag noch gar nicht. Aber der Set-up-Umbau über Nacht war ein Goldgriff. Lance Stroll (Racing Point) steht auf P12. Er war in Q2 bei der ersten Zwischenzeit noch schneller als Perez, sagt Teamchef Otmar Szafnauer. Aber dann habe er einen Fehler gemacht. Spannend, was der "rosa Mercedes" heute leisten wird.
0
Immerhin: "Ich habe gehört, dass es regnen könnte", glaubt Alexander Albon (Red Bull). Er steht auf P6. Wir haben aber andere Infos. Demnach soll der Regen erst kurz nach dem Rennen kommen. "Alles, was es spannend macht, ist willkommen. Denn Überholen wird nicht einfach", befürchtet Albon. Ansonsten ist er, wie viele andere, von der Strecke angetan: "Es geht auf und ab, man sieht viele Kurven nicht ein, es ist eine echte Herausforderung. Und der Wind macht's doppelt schwierig."
0
Bei 'RTL' wurde Helmut Marko fragt, ob er eine Chance sieht, das Rennen heute zu gewinnen. Seine Antwort: "Wir hoffen schon. Der Himmel wird immer dunkler, der Wind leider immer stärker. Unser Auto ist aerodynamisch sensibel. Zu viel Wind kommt für uns nicht positiv herüber. Wir hoffen, den Vorteil des weichen Reifens am Start nutzen zu können. Das ist glaube ich fürs Erste unsere größte Chance."
0
Max Verstappen (Red Bull) könnte ein ernsthafter Herausforderer für Mercedes sein. Sein Rückstand betrug im Qualifying nur 0,25 Sekunden, und er startet mit dem Soft. Ob das Vor- oder Nachteil ist, wird sich zeigen. Aber es könnte zumindest am Start eine Chance sein. Zumal Verstappen auf der sauberen Seite der Startaufstellung steht - auf dieser noch relativ frisch asphaltierten Strecke ein größerer Vorteil als anderswo.
0
Das könnte ein Killer für die Spannung im Rennen sein, denn Portimao ist keine Strecke, die zum Überholen einlädt. Dazu kommt der starke Wind, der das Fahrverhalten manchmal unberechenbar macht. Und die Boxenausfahrt, die vor Kurve 1 auf die Strecke führt. Einige Fahrer haben gewarnt, dass das heute zu gefährlichen Situationen führen könnte.
0
Hamilton, Bottas und Leclerc sind die einzigen drei Fahrer aus den Top 10, die heute auf Medium starten. Pirelli hat die härtesten drei Mischungen (C1 bis C3) nach Portimao gebracht und rechnet heute mit einer Einstoppstrategie.
0
Aber vorne stehen andere. Zum 97. Mal in seiner Karriere auf Pole: Lewis Hamilton (Mercedes). Er fuhr in Q3 1:16.652 und war damit am schnellsten, als es drauf ankam. Sein Teamkollege Valtteri Bottas hatte zwar in Q2 1:16.466 hingelegt und fuhr auch die Bestzeit in allen drei Sektoren. Aber im entscheidenden Moment fehlten ihm 0,102 Sekunden.
0
Sebastian Vettel (Ferrari) steht heute auf P15 und kassierte gegen Charles Leclerc (P4) die neunte Quali-Niederlage hintereinander. Leclerc fahre "in einer eigenen Liga", räumte Vettel ein. Leclerc freut sich heute: "Es ist schmeichelhaft, wenn ein so toller Fahrer wie Seb so etwas sagt." Vettel ist immerhin optimistisch, dass im Rennen noch was geht: "Im Renntrimm sollte das Auto besser sein als es im Qualifying war."
0
Hallo, liebe Formel-1-Fans, zu Rennen 12 von 17 der Weltmeisterschaft 2020. Lewis Hamilton (Mercedes) & Co. fahren heute im Autodromo Internacional do Algarve in Portimao an der portugiesischen Südküste. Es ist der erste Grand Prix von Portugal seit Estoril 1996. Sieger damals: Jacques Villeneuve auf Williams. Der Start erfolgt um 14:10 Uhr deutscher Zeit.