Mehr...

Fotostrecke: Formel 1 2022 Saudi-Arabien: Das Wichtigste zum Sonntag

Ein Regierungssprecher von Saudi-Arabien hat noch einmal erklärt, es gäbe keine Gefahrenlage in Dschidda, nicht für das Formel-1-Rennen. Und: "Wenn es eine Bedrohung gäbe, würden wir das Rennen absagen. Es gibt aber keine Bedrohung." Die Sicherheitsdienste im Land seien in höchster Alarmbereitschaft, rund um die Uhr.

Foto 2/16 - mehr Fotostrecken