Mehr...

Top 10: Die kürzesten Formel-1-Debüts seit 2000

#10 Ralph Firman - 6 Runden (Australien 2003): Als amtierender Meister der japanischen Formel Nippon darf der Ire 2003 eine Saison für das chronisch klamme Jordan-Team bestreiten. Sein Debüt im Albert Park misslingt jedoch vollkommen. Im Qualifying belegt Firman immerhin Rang 17, doch am Sonntag kommt er nicht weit.

Foto 1/20 - mehr Fotostrecken