powered by Motorsport.com

DMACK feiert ersten großen Sieg

(Motorsport-Total.com) - In der Rallye-WM sind zwei Reifenfirmen vertreten. Neben Michelin ist die relativ unbekannte chinesische Marke DMACK aktiv. Sie richtet sich hauptsächlich an Privatiers. So fahren die großen Teams Citroen, Volkswagen und M-Sport Ford allesamt mit Michelin. Privatiers wie Martin Prokop und Michal Kosciuszko verwenden DMACK. In der WRC wartet DMACK noch auf den großen Erfolg, doch an diesem Wochenende feierte die Marke in der Europameisterschaft (ERC) den Durchbruch. Jari Ketomaa entschied die Rallye Lettland für sich und bescherte DMACK damit den ersten internationalen Erfolg.

Ketomaa wird am kommenden Wochenende auch bei der Rallye Schweden antreten und in einem Ford Fiesta RS WRC sitzen. Der Finne ist auch Entwicklungsfahrer von DMACK. Neben Ketomaa, Kosciuszko und Prokop wird auch Eyvind Brynildsen in Schweden mit DMACK-Reifen fahren. Er tritt allerdings in der WRC2 mit einem Ford Fiesta S2000 an.