powered by Motorsport.com
  • 29.11.2021 · 20:44

  • von Motor1 in Kooperation mit Sparneuwagen.de

ANZEIGE

Skoda Karoq: Jetzt im All-inclusive Auto-Abo nur 499 Euro/Monat

Auto-Abo-Angebot in Kooperation mit Sparneuwagen.de: Skoda Karoq 1.5 TSI Sportline im Rundum-Sorglos-Paket für Privatkunden (Anzeige)

(Motorsport-Total.com/Motor1) - FlexxDrive haut heute den Skoda Karoq 1.5 TSI ACT DSG Sportline im All-inclusive Auto-Abo für 499 Euro im Monat brutto raus! Schnappt euch noch heute das beliebte SUV im Rundum-Sorglos-Tarif.

Skoda Karoq Sportline Zoom

Beim Auto-Abo zahlt ihr nämlich nur eine Rate und sämtliche Kosten rund ums KFZ sind abgedeckt. Bis auf die Spritkosten, die ihr selbst tragen müsst. Der Karoq ist top ausgestattet und überzeugt mit einem Navigationssystem, Sportsitzen mit Sitzheizung, einer Einparkhilfe, 19"LM-Felgen in VEGA Schwarz und mit vielem mehr.

Das ist alles im All-inclusive Auto-Abo enthalten

In der monatlichen Rate von 499 Euro brutto sind die Kosten für die Zulassung, die Hauptuntersuchung, eine Haftpflichtversicherung, die Kfz-Steuer und die GEZ abgedeckt. Um die Reifen müsst ihr euch auch nicht sorgen, denn das Reifenpaket versorgt euch mit Sommer- sowie Winterreifen. Um die Wartung müsst ihr euch auch keinen Kopf machen, denn die Servicearbeiten sind inklusive!

So fährt das Tschechen-SUV

Das aus Tschechien stammende SUV ?koda Karoq fährt mit einem Vierzylinder-Ottomotor in Reihenbauart mit Direkteinspritzung sowie mit einem 7-Gang-DSG, einem Vorderradantrieb und einer Leistung von 150 PS. Dank der 250 Newtonmeter maximalem Drehmoment beschleunigt das SUV in 8,6 Sekunden auf 100 km/h. Es erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 205 km/h. Ihr könnt den Tschechen mit 611 Kilogramm zusätzlich beladen.

Das Auto-Abo geht über 6 Monate mit 6.000 Freikilometern.

Das Angebot inklusive Link zum Deal im Überblick:

Die Vorteile von Leasing sind eine feste monatliche Leasingrate inklusive Zinsen und Gebühren über einen Zeitraum von beispielsweise 12 Monaten oder drei Jahren. Außerdem ist das Auto ein nach eigenen Vorstellungen und Budget ausgestatteter, brandaktueller Neuwagen. Es gibt aber auch Jahreswagen-Leasing und Gebrauchtwagen-Leasing.

Welche Kosten entstehen beim Leasing? In der Regel ist ein Privatleasing-Angebot günstiger als ein Autokredit oder Automiete. Normalerweise wird ein anfängliche Sonderzahlung fällig, es gibt auch Leasing-Angebote ohne diese Anzahlung. Motor1.com-Redakteur Daniel Hohmeyer hat sich bereits mit einem Beispiel für besonders günstiges Leasing auseinandergesetzt: dem "Mercedes VIP-Leasing".

Auf was muss man beim Leasing achten? Nach Ablauf des Leasing-Vertrags gibt man das Auto dem Händler zurück und kann sich ein brandneuen Wagen sichern. Beachten muss man, dass man die vertraglich vereinbarte Laufleistung nicht überschreitet, da man sonst für Mehrkilometer nachzahlen muss. Als Zusatzleistungen bieten manche Anbieter sogar an, die Steuern und Versicherung zu übernehmen ("All-Inklusive-Leasing"). Auch die Übernahme von Kosten für Inspektion und Reparaturen ist in manchen Pakten enthalten.
Mehr zum Skoda Karoq

Skoda Karoq (2022) Facelift: Debüt am 30. November bestätigt

Skoda Karoq (2021): 2.0 TDI mit 115 PS ersetzt gleich starken 1.6 TDI

Skoda: Neues Octavia-Lenkrad jetzt auch in allen anderen Baureihen

Video: Können SUVs jemals sinnvoll sein?

Video: Skoda Karoq Scout im Test

Skoda Karoq (2021): Erster offizieller Blick auf das Facelift

Neueste Kommentare

Anzeige