powered by Motorsport.com
  • 25.10.2021 · 18:39

  • von Motor1 in Kooperation mit Sparneuwagen.de

ANZEIGE

Peugeot e-208: Leasing für 149 Euro im Monat (BAFA-Prämie inkl.)

Leasing-Angebot in Kooperation mit Sparneuwagen.de: Peugeot e-208 136 Active mit 136 PS Elektromotor für Privatkunden (Anzeige)

(Motorsport-Total.com/Motor1) - Toller, vollelektrischer Kleinwagen bei LeasingTime gefunden! Der Anbieter verleast den Peugeot e-208 136 Active für nur 149 Euro im Monat brutto im Privatleasing. Das Bestellfahrzeug kann von euch individuell konfiguriert werden. Serienmäßig besitzt der Perla Schwarz Metallic farbene Kleinwagen beispielsweise einen On-Board-Charger, eine Klimaautomatik, einen Tempomat, einen Spurhalteassistent und vieles mehr.

© Motor1.com Deutschland
Peugeot e-208

BAFA-Sonderbonus einheimsen

Der Peugeot e-208 ist für die BAFA-Umweltprämie in Höhe von 6.000 Euro brutto qualifiziert, für die ihr in Vorleistung treten müsst. Berechnet man diese Sonderzahlung auf die Laufzeit ein, so kommt man auf eine normalisierte Leasingrate von 315,67 Euro im Monat brutto. Nach Zulassung des Neuwagens und erfolgreicher Beantragung beim BAFA erhaltet ihr das Geld vom Staat zurückerstattet.

Vollelektrifizierung auf Französisch

Unter der Motorhaube des e-208 steckt ein Elektromotor, der mit einer Leistung von 136 PS auftrumpft und ein 1-Stufen-Reduktionsgetriebe und einen Vorderradantrieb besitzt. Der Peugeot e-208 136 Active kann mit 388 Kilogramm zusätzlich beladen werden. Er sprintet in 8,1 Sekunden auf 100 km/h und erreicht höchstens 150 km/h. Das Lithium-Ionen-Polymer besitzt eine Kapazität von 50 kWh brutto und verspricht eine elektrische Reichweite von bis zu 340 Kilometer. Die Batterie wird aktiv mit Flüssigkeit gekühlt.

Die Laufzeit beträgt 36 Monate und die Laufleistung 5.000 Kilometer im Jahr.

Das Angebot inklusive Link zum Deal im Überblick:

Die Vorteile von Leasing sind eine feste monatliche Leasingrate inklusive Zinsen und Gebühren über einen Zeitraum von beispielsweise 12 Monaten oder drei Jahren. Außerdem ist das Auto ein nach eigenen Vorstellungen und Budget ausgestatteter, brandaktueller Neuwagen. Es gibt aber auch Jahreswagen-Leasing und Gebrauchtwagen-Leasing.

Welche Kosten entstehen beim Leasing? In der Regel ist ein Privatleasing-Angebot günstiger als ein Autokredit oder Automiete. Normalerweise wird ein anfängliche Sonderzahlung fällig, es gibt auch Leasing-Angebote ohne diese Anzahlung. Motor1.com-Redakteur Daniel Hohmeyer hat sich bereits mit einem Beispiel für besonders günstiges Leasing auseinandergesetzt: dem "Mercedes VIP-Leasing".

Auf was muss man beim Leasing achten? Nach Ablauf des Leasing-Vertrags gibt man das Auto dem Händler zurück und kann sich ein brandneuen Wagen sichern. Beachten muss man, dass man die vertraglich vereinbarte Laufleistung nicht überschreitet, da man sonst für Mehrkilometer nachzahlen muss. Als Zusatzleistungen bieten manche Anbieter sogar an, die Steuern und Versicherung zu übernehmen ("All-Inklusive-Leasing"). Auch die Übernahme von Kosten für Inspektion und Reparaturen ist in manchen Pakten enthalten.

Mehr zum Peugeot e-208

Jahresrückblick: Die 10 wichtigsten Neuheiten 2019

Elektro-Kleinwagen von Mini, Peugeot, Opel und Renault im Vergleich

Neueste Kommentare

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen