powered by Motorsport.com
  • 23.01.2012 · 13:19

Partikelfilter-Nachrüstung wird wieder gefördert

Die Bundesregierung fördert in diesem Jahr noch einmal die Partikelfilter-Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit einem Zuschuss in Höhe von 330 Euro

(Motorsport-Total.com/Auto-Medienportal) - Die Nachrüstung erlaubt den Erwerb einer günstigeren Umweltplakette. Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) weist darauf hin, dass für die beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einzureichenden Förderanträge der früheste Termin für die Ausgabe der Formulare und Antragstellung vom 15. Februar dieses Jahres auf den 1. Februar vorgezogen wurde.

werkstatt partikelfilter

Die Nachrüstung mit einem Partikelfilter empfiehlt sich nicht in jedem Fall

Die Abgabefrist endet indes weiterhin mit Ablauf des 15. Februar 2013. Unternehmen müssen zusätzlich zum Förderantrag die unterschriebene "De-minimis"-Erklärung vorlegen.

Gefördert werden Pkw mit Erstzulassung vor dem 1. Januar 2007 sowie andere Fahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht mit besonderer Zweckbestimmung (Wohnmobil, Krankenwagen, Leichenwagen, rollstuhlgerechtes Fahrzeug), sowie leichte Nutzfahrzeuge mit Erstzulassung vor dem 17. Dezember 2009.

Die 30 Millionen, die das Bundesumweltministerium (BMU) für die Förderung bereitstellt, reichen für über 90.000 Nachrüstungen, die 2012 durchgeführt und von der Zulassungsbehörde in die Kfz-Papiere eingetragen werden. Antragsformulare und "De-minimis"-Vordrucke werden vom BAFA sowohl online als auch nach schriftlicher Anforderung zur Verfügung stellt.

Die GTÜ empfiehlt, möglichst viele Informationen über die am Markt erhältlichen Nachrüstpartikelfilter für das betroffene Fahrzeug einzuholen und zu vergleichen. Die Nachrüstung mit Partikelfilter oder Partikelfilter-Katalysator sollte in jedem Fall in einer Kfz-Fachwerkstatterfolgen.

Mit der Einbaubescheinigung der Werkstatt geht es dann zur Kfz-Zulassungsstelle, um die Partikelfilter-Nachrüstung im Fahrzeugschein bzw. der Zulassungsbescheinigung (Teil 1) eintragen zu lassen. Danach kann der BAFA-Förderantrag ausgefüllt werden und zusammen mit einer Kopie der geänderten Zulassung per Post bis spätestens 15. Februar 2013 beim BAFA eingereicht werden. Nach der Bearbeitung und Anerkennung wird der Barzuschuss von 330 Euro dann auf das Konto des Halters überwiesen.

Die GTÜ rät allerdings, zuvor zu klären, ob sich - abgesehen von der freien Fahrt in Umweltzonen sowie dem persönlichen Beitrag zum Umweltschutz - im konkreten Einzelfall das Nachrüsten tatsächlich auch lohnt. Möglicherweise wäre ein jüngerer Gebrauchtwagen oder ein neues Fahrzeug die bessere Lösung. Das hängt im Wesentlichen vom momentanen Zeitwert des Fahrzeugs bzw. seinem Allgemeinzustand ab - und natürlich von dem Geldbeutel des Halters.

Die Sachverständigen der GTÜ weisen darauf hin, dass die reinen Teilepreise (je nach Fahrzeug) für Zusatz-Partikelfilter zwischen rund 300 bis 1200 Euro liegen und bei Austausch-Oxidationskatalysatoren mit integriertem Partikelminderer sogar bis zu 2200 Euro kosten können. Falls der vorhandene Katalysator über fünf Jahre alt ist oder über 80 000 Kilometer in Betrieb ist, muss er bei einer Filter-Nachrüstung ausgetauscht werden.

Hinzu kommen noch die Kosten für den Einbau in der Werkstatt sowie der Verwaltungs- und Zeitaufwand. Das kann dann teuer werden. Bei gepflegten, bis zu zehn Jahre alten Fahrzeugen lohnt sich jedoch in der Regel die Nachrüstung, die zudem den Wiederverkaufswert deutlich erhöht.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung hat für diesen Zweck eine kostenfrei nutzbare Onlinedatenbank rund um die Umweltplakette und Filter-Nachrüstung eingerichtet, die auch Anbieter nennt. Angesichts begrenzter Fördermittel und -fristen rät die GTÜ-Experten, mit der Nachrüstung und der Antragstellung nicht zu lange zu warten. Denn je früher der Antrag gestellt wird, desto schneller ist der Staatszuschuss auf dem Konto.

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Anzeige