Mehr...

Fotostrecke: 10 Automobile der Päpste: Unterwegs im Auftrag des Herren

Fahrzeuge von Mercedes haben im Vatikan eine lange Tradition. Der erste Mercedes für den Papst entstand im Jahr 1930 auf Basis des Nürburg 460. Hier sehen wir den Wagen auf dem Petersplatz. Zur Übergabe in den Vatikan reiste die Pullman-Limousine auf eigener Achse. Der damalige Papst Pius XI. zeigte sich angetan und sprach von einem "Meisterwerk". Schon seit 1909 waren edle Kraftwagen in den Kirchenstaat gekommen, zum Beispiel von Fiat. Das Problem: Sie nutzten dem Papst nicht viel im nur 44 Hektar großen Vatikan, den man bequem in einer Stunde zu Fuß begehen kann. Zudem war das Territorium von 1870 bis 1929 kein souveräner Staat. In diesem Zeitraum verließen die Päpste aus Protest gegen die ungelöste "Römische Frage" die Vatikanstadt nicht mehr.

Foto 2/11 - mehr Fotostrecken