powered by Motorsport.com

E-Sport-Newsticker

Live-Ticker 24h Le Mans virtuell: Siege für Rebellion/Williams und Porsche

Die virtuellen 24h Le Mans im Live-Ticker: +++ 24-stündiges Sim-Race mit Action und Aussetzern +++ Rennstars und E-Sport-Profis fuhren zweimal rund um die Uhr +++

09:16 Uhr

Livestream, TV-Übertragung & Teilnehmerliste

Übersicht TV-Übertragungen

Teilnehmerliste


Live: 24h Le Mans virtuell

Livestream der virtuellen 24h Le Mans, die am 13./14. Juni anstelle der realen 24h Le Mans als 24-stündiges Sim-Racing-Event stattfinden. 200 Fahrer treten an - darunter jede Menge Topstars aus Formel 1, WEC, IMSA, IndyCar, GT, Formel E!

09:09 Uhr

Le Mans einmal anders

Guten Tag! Eigentlich wollten wir euch an diesem Wochenende das echte 24-Stunden-Rennen von Le Mans frei Haus liefern, doch aufgrund der COVID-19-Pandemie müssen wir uns damit noch bis zum September gedulden. Doch Langeweile kommt trotzdem nicht auf, denn der ACO und Motorsport Games haben den Langstrecken-Klassiker kurzerhand in die digitale Welt verlegt. Und hier im Live-Ticker halten wir euch über alle Entwicklungen bei den virtuellen 24h Le Mans auf dem Laufenden.


09:13 Uhr

Hochkarätiges Starterfeld

Das virtuelle 24h Le Mans, da hat WEC-Boss Gerard Neveu durchaus recht, schreibt eine einzigartige Geschichte. Denn ein solches Starterfeld gäbe es im echten Rennen nicht. Motorsport-Legenden wie Fernando Alonso, Jenson Button oder Juan Pablo Montoya treffen auf aktuelle Formel-1-Stars wie Max Verstappen, Charles Leclerc oder Lando Norris. Hinzu kommen zahlreiche Teams und Stammfahrer aus der Langstreckenszene und die besten Sim-Racer der Welt.

Wie das Rennen funktioniert und wer auf welchem Auto mitfährt, erfährst du hier in unserer Übersicht.


09:31 Uhr

Pole-Positions für ByKolles und Porsche

Beim Rennen, welches wie das Original am Samstag um 15 Uhr gestartet wird, gehen zwei Klassen an den Start: Die LMP2 und die GTE. Bei den Prototypen sicherte sich gestern im Qualifying ByKolles die Pole-Position. Sim-Racer Jernej Simoncic, der sich den virtuellen Boliden im Rennen mit Tom Dillmann, Esteban Guerrieri und Jesper Pedersen teilen wird, fuhr mit 3:23.380 Minuten die schnellste Zeit.

Max Verstappen und Lando Norris, die in der #20 vom E-Sport-Team Redline Teamkollegen sind, gehen von Startplatz fünf aus ins Rennen. Fernando Alonso und Rubens Barrichello, die gemeinsam die #14 pilotieren, starten von Platz 13.

In der GTE war ebenfalls ein Sim-Racer der Schnellste. Joshua Rogers, amtierender Meister des Porsche-E-Sport-Supercup, stellte den 911er mit der Startnummer 93 auf die Pole der Klasse. Doch wie beim echten 24h-Rennen gilt auch beim virtuellen: Die Pole-Position ist nicht wirklich von entscheidender Bedeutung.


10:37 Uhr

Virtuelle Onboard-Runde im Porsche 911 RSR


12:24 Uhr

Die Startaufstellung (samt Startfahrer)


12:26 Uhr


12:27 Uhr


12:28 Uhr


12:29 Uhr


12:30 Uhr


12:31 Uhr


12:33 Uhr


12:34 Uhr


12:35 Uhr


13:21 Uhr

Spotterguide: Das komplette Feld im Überblick

Welches Team fährt mit welcher Lackierung? Der Sotterguide sorgt für Klarheit!


14:30 Uhr

Eine halbe Stunde noch, dann geht's los

Noch 30 Minuten bis zum Start der virtuellen 24 Stunden von Le Mans!

Langstrecken-Newsletter

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen Langstrecken-Newsletter von Motorsport-Total.com!

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!
Anzeige

Neueste Diskussions-Themen