powered by Motorsport.com

Liveticker 24h Le Mans 2020

24h Le Mans 2020 live: Das Rennen in der Chronologie

Ticker-Nachlese der 24 Stunden von Le Mans 2020: +++ Dritter Sieg für den Toyota #8 +++ Packendes LMP2-Finale +++ Aston Martin gewinnt beide GTE-Klassen +++

14:50 Uhr

Geordnete Verhältnisse an der Spitze

Toyota #7 vor Rebellion #1 und Toyota #8: Die Top 3 sind nach fünf Runden zementiert, allerdings auch nur durch 4,6 Sekunden voneinander getrennt. Der Rebellion #3 liegt schon mehr als 18 Sekunden hinter der Spitze zurück.

Der Signatech-Alpine #36 ist mittlerweile wieder im Rennen. Ursache für den Reparaturstopp war ein Wasserleck.


14:52 Uhr

Nächster Führungswechsel in der GTE-Pro

Deutlich abwechslungsreicher geht es in der GTE-Pro zu. Dort hat mittlerweile der Aston Martin #97 (Martin/Lynn/Tincknell) die Spitze übernommen. Damit haben schon alle drei Hersteller Führungskilometer gesammelt.


14:55 Uhr

Unfall in der GTE-Am

Der erste gröbere Zwischenfall. Oswaldo Negri dreht sich mit dem Luzich-Ferrari #61 ohne Fremdeinwirkung in der Anfahrt zur Dunlop-Schikane. Das wird Thomas Preining im Dempsey-Proton-Porsche #88 zum Verhängnis. Beim Ausweichen fliegt der Österreicher ins Kiesbett ab und schlägt in die Reifenstapel ein.


14:59 Uhr

Probleme für die Niederländer

Ein weiterer LMP2-Favorit hat früh Probleme. Bereits nach sieben Runden kam der Racing-Team-Nederland-Oreca #29 (Van Eerd/van der Garde/de Vries) an die Box - deutlich früher als geplant. Doch das Problem konnte beim Stopp offenbar nicht behoben werden, denn Giedo van der Garde rollt in langsamem Tempo um die Strecke.


15:08 Uhr

Die ersten Boxenstopps der LMP1

Nach Runde 8 kam der Rebellion #3, nach Runde 9 der #Rebellion 1 und Toyota #8 und nach Runde 10 der Toyota #7 zum ersten Stopp an die Box. Allerdings ist die Länge des ersten Stints noch nicht repräsentativ. Allerdings gab es dabei einen Positionswechsel. Sebastien Buemi ist an Bruno Senna vorbeigegangen, damit haben wir nun eine Toyota-Doppelführung.


15:15 Uhr

Porsche kämpft mit stumpfen Waffen

Bisher läuft es überhaupt nicht für Porsche. Gianmaria Bruni ist mit der #91 mittlerweile auf den letzten Platz der GTE-Pro zurückgefallen - nachdem er von der Pole-Position gestartet war. Kevin Estre im Schwesterauto #92 fährt auf Klassenrang sechs. "In den Kurven sind wir gut, aber auf den Geraden zu langsam", funkt der Franzose an die Box.

Ähnliches Bild in der GTE-Am, wo der Project-1-Porsche #56 (Perfetti/ten Voorde/Cairoli) mittlerweile beide Am-Aston-Martin passieren lassen musste.

Gianmaria Bruni Frederic Makowiecki Porsche Porsche GT Team WEC ~Gianmaria Bruni und Frederic Makowiecki ~

15:17 Uhr

Slow-Zone nach Start und Ziel

Grund dafür ist ein Abflug des Eurasia-Ligier #35 (Yamanaka/Foster/Merhi) vor der Dunlop-Schikane.


15:22 Uhr

Außerplanmäßiger Stopp bei Toyota

Sebastien Buemi im Toyota #8 meldet Vibrationen an der Hinterachse und steuert nur fünf Runden nach dem letzten Stopp erneut die Box an. Dabei wird ein Hinterreifen gewechselt. Vielleicht ein schleichender Plattfuß. Durch den Zwangsstopp fällt er auf Rang vier zurück.


15:32 Uhr

Zwischenstand nach Stunde 1/24 (Top 5 der Klassen):

LMP1:
1. Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez)
2. Rebellion #1 (Senna/Menezes/Nato)
3. Rebellion #3 (Dumas/Berthon/Deletraz)
4. Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Hartley)
5. ByKolles-Enso #4 (Dillmann/Spengler/Webb)

LMP2:
1. United-Autosports-Oreca #22 (Hanson/Albuquerque/Di Resta)
2. High-Class-Oreca #33 (Patterson/Yamashita/Fjordbach)
3. Graff-Oreca #39 (Allen/Capillaire/Milesi)
4. United-Autosports-Oreca #32 (Owen/Brundle/van Uitert)
5. G-Drive-Aurus #26 (Russinow/Vergne/Jensen)

GTE-Pro:
1. Aston Martin #97 (Martin/Lynn/Tincknell)
2. AF-Corse-Ferrari #71 (Rigon/Molina/Bird)
3. Aston Martin #95 (Thiim/Sörensen/Westbrook)
4. AF-Corse-Ferrari #51 (Pier Guidi/Calado/Serra)
5. Risi-Ferrari #82 (Pla/Bourdais/Gounon)

GTE-Am:
1. Aston Martin #98 (Dalla Lana/Farfus/Gunn)
2. TF-Sport-Aston-Martin #90 (Yoluc/Eastwood/Adam)
3. Project-1-Porsche #56 (Perfetti/ten Voorde/Cairoli)
4. Dempsey-Proton-Porsche #99 (Inthraphuvasak/Legeret/Andlauer)
5. AF-Corse-Ferrari #54 (Flohr/Castellacci/Fisichella)


15:37 Uhr

Was bisher geschehen ist

- Toyota #7 souverän in Führung
- Porsche fällt in der GTE-Pro zurück
- Abflug des Dempsey-Proton-Porsche #88
- Wasserleck bei zwei LMP2-Favoriten
- Außerplanmäßiger Reifenwechsel beim Toyota #8


15:46 Uhr

Erste Fotos vom Rennstart

Unsere Fotografen von Motorsport Images haben uns erste Bilder vom Rennstart geliefert.


24 Stunden von Le Mans 2020


15:52 Uhr

Führungswechsel

Sebastien Buemi geht im Toyota #8 am Schwesterauto mit der #7 vorbei. Allerdings fährt die #8 nach dem außerplanmäßigen Reifenwechsel "off sequence" und hat aktuell deutlich weniger Benzin im Tank.


16:06 Uhr

Spannender Dreikampf in der LMP2

Dort geht es bisher am engsten zu. Der Graff-Oreca #39 (Allen/Capillaire/Milesi), der United-Autosports-Oreca #22 (Hanson/Albuquerque/Di Resta) und der High-Class-Oreca #33 (Patterson/Yamashita/Fjordbach) sind nur durch 1,4 Sekunden voneinander getrennt.


16:20 Uhr

Video: Highlights der Vor-Start-Phase


24h Le Mans 2020: Vor dem Start

Impressionen aus der Startaufstellung der 24 Stunden von Le Mans 2020. Weitere Langstrecke-Videos


16:31 Uhr

Zwischenstand nach Stunde 2/24 (Top 5 der Klassen)

LMP1:
1. Toyota #8 (Buemi/Nakajima/Hartley)
2. Toyota #7 (Conway/Kobayashi/Lopez)
3. Rebellion #1 (Senna/Menezes/Nato)
4. Rebellion #3 (Dumas/Berthon/Deletraz)
5. ByKolles-Enso #4 (Dillmann/Spengler/Webb)

LMP2:
1. Graff-Oreca #39 (Allen/Capillaire/Milesi)
2. Jota-Oreca #38 (Gonzales/Davidson/Felix da Costa)
3. United-Autosports-Oreca #32 (Owen/Brundle/van Uitert)
4. United-Autosports-Oreca #22 (Hanson/Albuquerque/Di Resta)
5. Duqueine-Oreca #30 (Hirschi/Tereschenko/Gommendy)n)

GTE-Pro:
1. AF-Corse-Ferrari #71 (Rigon/Molina/Bird)
2. Aston Martin #97 (Martin/Lynn/Tincknell)
3. AF-Corse-Ferrari #51 (Pier Guidi/Calado/Serra)
4. Aston Martin #95 (Thiim/Sörensen/Westbrook)
5. Porsche #92 (Christensen/Estre/Vanthoor)

GTE-Am:
1. Aston Martin #98 (Dalla Lana/Farfus/Gunn)
2. TF-Sport-Aston-Martin #90 (Yoluc/Eastwood/Adam)
3. Project-1-Porsche #56 (Perfetti/ten Voorde/Cairoli)
4. Spirit-of-Race-Ferrari #55 (Cameron/Scott/Griffin)
5. Iron-Lynx-Ferrari #75 (Mastronardi/Cressoni/Piccini)


16:34 Uhr

Was bisher geschehen ist

- Toyota-Doppelführung
- Toyota #8 nach außerplanmäßigem Reifenwechsel "off sequence"
- Dempsey-Proton-Porsche #88 nach Abflug erster Ausfall
- Porsche fällt in der GTE-Pro zurück
- Enger Kampf um die Spitze der LMP2

Anzeige

Neueste Diskussions-Themen

Folgen Sie uns!

Motorsport-Total.com auf Instagram

Folge uns jetzt auf Instagram und erlebe die schönsten und emotionalsten Momente im Motorsport zusammen mit anderen Fans aus der ganzen Welt

Motorsport-Total.com auf Facebook

Werde jetzt Teil der großen Community von Motorsport-Total.com auf Facebook, diskutiere mit tausenden Fans über den Motorsport und bleibe auf dem Laufenden!

Motorsport-Total Business Club