Startseite Menü

WTCR 2018: Tiago Monteiro & Esteban Guerrieri fahren Honda

Tiago Monteiro und Esteban Guerrieri bleiben Honda treu und gehen 2018 im Tourenwagen-Weltcup (WTCR) in einem Honda Civic FK8 Type R TCR an den Start

(Motorsport-Total.com) - Tiago Monteiro und Esteban Guerrieri sind die ersten beiden Piloten, die im neuen Tourenwagen-Weltcup (WTCR) ihre Teilnahme in einem Honda bestätigt haben. Der ehemalige Formel-1-Pilot Monteiro fuhr in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) für Honda, seit die Japaner Ende 2012 in die Serie eingestiegen waren. Im vergangenen Jahr führte er die Meisterschaft bis zu einem Testunfall in Barcelona an.

Tiago Monteiro

Tiago Monteiro bleibt Honda auch in der Saison 2018 treu Zoom

Er wird für das Boutsen-Ginion-Team an den Start gehen, das bereits bekanntgegeben hatte, dass es mit zwei neuen Honda Civic FK8 Type R TCRs am Tourenwagen-Weltcup teilnehmen wird. Monteiro ist für den belgischen Rennstall bereits 2016 in der TCR-Benelux-Serie gefahren. Damals gewann er ein Rennen in einem Civic der vorherigen Generation. Im gleichen Jahr gewann er am Steuer eines West Coast Racing Civic in Macao.

"Ich freue mich, ein weiteres Jahr Teil der Honda-Familie zu sein", sagt Monteiro und erklärt: "Seit ich 2012 das erste Mal mit Honda gearbeitet habe, bin ich mit jeder Saison stärker geworden. Im vergangenen Jahr waren wir vor meinem Unfall in einer sehr guten Position, die Meisterschaft zu gewinnen. Die vergangenen sechs Monate waren unglaublich hart, aber dank großartiger Unterstützung befinde ich mich jetzt auf dem Weg zurück in ein Rennauto."

"Boutsen Ginion Racing ist ein starkes Team, und ich habe mit ihnen in der TCR bereits Rennen gewonnen. Ich kann es gar nicht abwarten, das Auto zu fahren und in die Saison zu starten", so Monteiro. Guerrieri ging im vergangenen Jahr ebenfalls in der WTCC an den Start und gewann im Chevrolet Cruze von Campos zwei Rennen. Später ersetzte er Monteiro im Honda-Werksteam bei den drei letzten Runden der Saison.

Der ehemalige Formel-Renault-3.5- und IndyLights-Pilot fuhr im Vorjahr außerdem in der argentinischen Super-TC2000-Serie, entschied sich aber gegen ein Programm mit Citroen für 2018. Münnich Motorsport wird sich jetzt um Guerrieris Honda-Programm kümmern. "Das vergangene Jahr war ein echter Durchbruch für mich. Daher freue ich mich sehr, 2018 einen Honda Civic zu fahren", erklärt er.

"Ich hatte in der WTCC im vergangenen Jahr einige tolle Rennen gegen Münnich. Sie können ein sehr schnelles Auto an den Start bringen. Daher bin ich optimistisch, dass wir zusammen um den Titel kämpfen können", so Guerrieri. Beide Teams werden technischen Support von Honda-Partner JAS Motorsport erhalten, wo die WTCC- und TCR-Autos der japanischen Marke entworfen und gebaut wurden.

Das bisherige WTCR-Feld 2018:
Comtoyou - Audi RS3 LMS TCR - Dennis Dupont/Aurelien Panis
BRC - Hyundai i30 N TCR - Norbert Michelisz/Gabriele Tarquini
Sebastien Loeb Racing - Volkswagen Golf GTI TCR - Rob Huff/Mehdi Bennani
Boutsen-Ginion - Honda Civic TCR - Tiago Monteiro
Münnich Motorsport - Honda Civic TCR - Esteban Guerrieri
Romeos Ferrari - Alfa Romeo Giulietta TCR - TBA

Neueste Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden!
Erstellen Sie jetzt den ersten Kommentar

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.02. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Motorsport-Manager-App

Motorsport-Total Business Club