Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WTCC > Fahrer & Teams > Fabio Fabiani
Klicken Sie für weitere Infos auf die Links nach dem Symbol

Fabio Fabiani

 
Steckbrief
Porträt Fabio Fabiani war in den vergangenen beiden Jahren in unregelmäßigen Abständen in der WTCC am Start und durfte einige Gastauftritt beim Proteam absolvieren. In diesem Jahr scheint der Italiener ein größeres Programm anzustreben, muss dafür aber auf den "alten" BMW 320si zurückgreifen. Mit diesem Modell wird Fabiani zumindest bei den ersten Saisonrennen antreten.

Die Teamleitung um Valmiro Presenzini erhofft sich auf jeden Fall eine Steigerung vom 36-Jährigen, der bei seinen bisherigen Einsätzen vor allem durch spektakuläre Dreher auf sich aufmerksam machte. Kaum eine Trainingseinheit verging ohne einen Ausrutscher Fabianis, der damit freilich die Nerven seiner Mechaniker strapazierte. 2011 ist der Italiener trotzdem wieder dabei.

Wie lange, muss sich aber erst noch zeigen, denn gesetzt ist Fabiani erst einmal nur für die Auftaktläufe 2011. Sollten die finanzielle Mitgift und die Leistung stimmen, spricht sicherlich wenig dagegen, den Tourenwagen-Routinier noch weitere Rennen bestreiten zu lassen. Dann allerdings gewiss mit dem Ziel, für möglichst spektakuläre Ergebnisse zu sorgen.

(Stand: 24. Februar 2011)
Geburtsdatum 13. Oktober 1974
Geburtsort Ravenna
Nationalität Italien
Familienstand - - -
Hobbies Motorsport
Karriereweg 1994: Karrierebeginn im Motorrad-Sport
2005: Karrierebeginn im Automobil-Sport
2007: 6. Europäischer Tourenwagen-Cup (BMW 320si)
2008: 1. Europäischer Tourenwagen-Cup (BMW 320si)
2010: 2. Europäischer Tourenwagen-Cup (BMW 320si)

Karriereweg in der Tourenwagen-WM:

2009: 25. Privatierwertung WTCC (BMW 320si)
2010: 18. Privatierwertung WTCC (BMW 320si)
Stärken - kommt trotz einiger Fehler über die Runden
Schwächen - hohe Fehlerquote
- inoffizieller "Dreherkönig" der WTCC
- mangelnder Grundspeed
Linktipps Offizielle Internetseite

 

 
Nach oben