Startseite Menü

Thompson: "Wir werden überraschen"

Lada-Fahrer James Thompson geht mit breiter Brust in die neue Saison und kündigt "vor allem ab 2013" einige Großtaten mit dem Lada-Rennstall an

(Motorsport-Total.com) - James Thompson und Lada sind zurück. Das britisch-russische Gespann einigte sich dieser Tage auf eine Fortführung der Zusammenarbeit, die in Imola 2009 bereits in die ersten WM-Punkte für Lada gemündet hatte. Daran möchte man ab 2012 anknüpfen, doch zunächst steht die Entwicklung des Lada Granta auf dem Programm. Im Jahr darauf sollen dann die ersten Erfolge eingefahren werden.

James Thompson

James Thompson hat große Erwartungen an sein WTCC-Comeback mit Lada...

Thompson zeigt sich sehr zuversichtlich, dass dies auch gelingen wird: "Ich denke, wir werden einige Leute überraschen - vor allem ab 2013", meint der 37-Jährige bei 'Autosport'. In der übernächsten Saison wird Thompson auch wieder mit seinem ehemaligen Renningenieur Marco Calovolo arbeiten können, der aktuell bei Proteam unter Vertrag steht. Das Duo ist aber schon in diesem Jahr vereint.

"Marco wird in die Test- und Entwicklungsarbeit involviert sein", erklärt Thompson. Bei den Rennen müsse der Italiener hingegen seinen Verpflichtungen bei Proteam nachkommen, ehe er 2013 mit Thompson und Lada ein neues Kapitel aufschlagen könne. Interessant: Thompson und Calovolo holten nicht nur die ersten Punkte für die Russen, sondern auch den ersten WTCC-Sieg für Honda.

Ein gutes Omen? Das wird die Zukunft zeigen. Die Fans der Tourenwagen-WM sind auf jeden Fall schon jetzt Feuer und Flamme für Thompson und dessen Comeback: In einer von 'Motorsport-Total.com' durchgeführten Umfrage rechnen nur sechs Prozent mit einem Misserfolg, acht Prozent wollen erst einmal abwarten. Die breite Mehrheit freut sich indes für Thompson und über dessen Deal.

30 Prozent glauben nämlich fest daran, dass der Brite das russische Team nach vorne bringen kann, während knapp 20 Prozent Thompson lieber bei einer anderen Marke gesehen hätten. Zwei Prozent hätten dem ehemaligen WM-Dritten vollkommen von einem Engagement bei Lada abgeraten. Für 34 Prozent der 200 Stimmen steht hingegen klar im Vordergrund, dass Thompson wieder mitmischt.

Relaunch von Motorsport-Total.com