Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Forum
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Rücktritt mit 24: Ex-WTCC-Pilot Hugo Valente beendet Karriere

14. Juni 2017 - 13:55 Uhr

Im Alter von gerade einmal 24 Jahren hängt der ehemalige WTCC-Pilot Hugo Valente den Helm an den Nagel: Familiäre Gründe ausschlaggebend

Hugo Valente
Hugo Valente hört mit gerade einmal 24 mit dem Rennsport auf
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Gut ein halbes Jahr nach seinem Abschied aus der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) und im Alter von gerade einmal 24 Jahren hat Hugo Valente seine Karriere als Rennfahrer beendet. "Ich habe mich entschieden, dem Sport Lebewohl zu sagen", erklärt der Franzose. Neben ausbleibenden Erfolgen in den vergangenen Jahren gaben dazu vor allem persönliche Gründe den Ausschlag.

"Ich muss mich jetzt um meine Familie kümmern. Meine kleine Tochter ist jetzt neun Monate alt, und nichts macht mich glücklicher als sie zu sehen. Ich will ihr das selbe Leben bieten, dass meine Eltern mir gegeben haben, und dass ist als Rennfahrer nahezu unmöglich", sagt Valente. "Ich denke, es ist langfristig die richtige Entscheidung, auch wenn ich aktuell das Gefühl habe, eine unerledigte Aufgabe zurückzulassen."

ANZEIGE

Valente hatte 2012 in der WTCC debütiert und war von 2013 bis 2016 Stammfahrer in der Tourenwagen-WM. Vor allem 2015 hatte er sich mit insgesamt drei Podiumsplatzierungen im privat eingesetzten Campos-Chevrolet empfehlen können. Die Belohnung war 2016 ein Werksvertrag bei Lada.

Dort konnte sich Valente im vergangenen Jahr aber nicht in Szene setzen und stand klar im Schatten seiner Teamkollegen Gabriele Tarquini und Nick Catsburg. Nach dem Rückzug des russischen Herstellers stand Valente dann ohne WTCC-Cockpit da und hatte schon im Winter vom Rücktritt gesprochen.

Schließlich fand er aber beim früheren WTCC-Team Craft-Bamboo ein Cockpit in der internationalen TCR-Serie, doch auch dort konnte Valente bei den ersten Saisonrennen nicht überzeugen. Vor dem Rennen am vergangenen Wochenende auf dem Salzburgring zog er dann die Reißleine und verkündete sein Karriereende.

Artikeloptionen
Artikel bewerten