Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
ANZEIGE
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Chilton: Ende 2017 Entscheidung zwischen WTCC und BTCC

19. März 2017 - 12:58 Uhr

Tom Chilton will nur ein Jahr zweigleisig fahren und am Ende der Saison entscheiden, ob seine Zukunft in der WTCC oder BTCC liegt

Tom Chilton
Tom Chilton wird 2017 nicht nur die WTCC bestreiten
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Über zu wenig Zeit auf der Rennstrecke wird sich Tom Chilton im Jahr 2017 kaum beklagen können. Der Brite wird nicht nur in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) einen Citroen C Elysee des Teams von Sebastien Loeb fahren, sondern parallel auch als Vauxhall-Werksfahrer die britische Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC) bestreiten. Allerdings wird sich Chilton diese Doppelbelastung wohl nur in diesem Jahr zumuten.

"Ich weiß nicht, ob die WTCC oder die BTCC die bessere Meisterschaft ist. Ich liebe beide, aber am Ende des Jahres werde ich sicher wissen, welche in Zukunft besser für mich ist", sagt Chilton im Gespräch mit 'TouringCarTimes'.

ANZEIGE

Die Entscheidung für das Doppelprogramm in dieser Saison habe er mit Blick auf die Zukunft getroffen, um sich mehrere Optionen offen zu halten. Und auch private Gründe haben eine Rolle gespielt. "Dieses Jahr passt das gut. Nachdem ich mich von meiner Frau getrennt habe, habe ich mehr Freizeit", so Chilton.

Chilton war von 2002 bis 2011 in der BTCC gefahren und anschließend mit seinem damaligen Team Aon in die WTCC gewechselt. Dort hat der Brite bis heute vier Rennen gewonnen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten