Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Total.com @Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News erhalten Sie vorab über unseren Twitter-Channel @MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie in unseren Twitter-Channels. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Alle Twitter-Channels
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > Rennberichte

WTCC China: Volvo-Bestzeit im ersten Freien Training

24. September 2016 - 04:26 Uhr

Thed Björk startet mit einer Bestzeit in das Rennwochenende der WTCC in Schanghai und verweist das Citroen-Werksduo auf die Plätze zwei und drei

Thed Björk
Thed Björk markierte in Schanghai die erste Bestzeit des Wochenendes
© FIA WTCC

(Motorsport-Total.com) - Wie schon zuletzt in Japan war auch zum Auftakt des zehnten Rennwochenendes der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) ein Volvo-Pilot der Schnellste. Thed Björk fuhr am Samstagvormittag (Ortszeit) auf dem 4,603 Kilometer langen Shanghai International Circuit im ersten Freien Training eine Zeit von 1:51.999 Minuten und blieb damit als einziger Fahrer unter der Marke von 1:52 Minuten.

Björk fuhr die Zeit in seinem zweiten Versuch und verdrängte damit das Citroen-Werksduo Jose-Maria Lopez (+0,201 Sekunden) und Yvan Muller (+0,347), die zu Beginn der 30-minütigen Session an die Spitze gefahren waren, auf die Plätze zwei und drei. "Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit dem Auto, aber es liegt wie immer noch eine Menge Arbeit vor uns", will Björk seine Bestzeit aber nicht überbewerten.

ANZEIGE

Viertschnellster und bester Honda-Fahrer war Norbert Michelisz (+0,558). "Die Strecke bietet nicht viel Grip, aber das Auto fühlt sich gut an", hatte der Ungar zu Beginn der Session am Boxenfunk berichtet. Hinter ihm platzierte sich WTCC-Rückkehrer Fredrik Ekblom im zweiten Volvo auf Position fünf.

Die Plätze sechs und sieben gingen an das Lada-Duo Nick Catsburg und Gabriele Tarquini. Rob Huff (Honda) sowie die beiden Titelkandidaten aus der Privatfahrerwertung, Tom Chilton und Mehdi Bennani (beide SLR-Citroen), komplettierten die Top 10. James Thompson (Münnich-Chevrolet) landete im ersten Freien Training, das aufgrund einer Verzögerung im Ablauf mit 14 Minuten Verspätung gestartet wurde, auf Platz 15.

Der Start des zweiten Freien Trainings ist für 5:00 Uhr MESZ (11:00 Uhr Ortszeit) geplant.

Artikeloptionen
Artikel bewerten