Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Kein Glück bei der Rallye Dakar: Tom Coronel muss aufgeben

07. Januar 2016 - 12:20 Uhr

WTCC-Pilot Tom Coronel musste sein drittes Abenteuer bei der Rallye Dakar frühzeitig wegen eines mechanischen Defekts an seinem Buggy beenden

Tom Coronel
Dein Dakar-Gefährt ließ Tom Coronel in bereits früh in der Rallye im Stich
© Tom Coronel

(Motorsport-Total.com) - Er liebt es und er hasst es - mit diesem Motto ist WTCC-Pilot Tom Coronel zum dritten Mal bei der Rallye Dakar angetreten. Doch das offenbar zweifelhafte Vergnügen war für den Niederländer schon früh zu Ende. Wegen eines mechanischen Defekts, der seinen Buggy schon von Beginn der legendären Rallye an plagte, musste der Niederländer schon in der vierten Etappe aussteigen.

"Der Filter wurde blockiert", berichtet Coronel, "und auf diesen Marathon-Etappen kann ich nicht alle 20 Kilometer anhalten, um es zu reparieren. Es hat keinen Sinn gemacht weiterzufahren, wir können das Problem nicht lösen."

Der beliebte WTCC-Pilot hatte sich nach seinen Teilnahmen 2009 und 2015 zu einem dritten Anlauf von seinem Zwillingsbruder Tim überreden lassen. Wie schon im vergangenen Jahr dokumentierte der 43-Jährige sein Abenteuer auch diesmal wieder in den sozialen Medien.

ANZEIGE

"Danke für eure Unterstützung", schreibt er dort schließlich seinen Followern und betont noch einmal: "Manchmal liebt man Dakar, manchmal hasst man Dakar".

Artikeloptionen
Artikel bewerten