Aktuelle Bildergalerien
Aktuelle Top-WTCC-Videos
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

WTCC auf der Nordschleife: Wie klingt das für Sie?

Mega! Unbedingt machen!
Um Himmels Willen, bloß nicht!
Naja, anschauen würde ich es mir...
Warten wir erstmal ab, ob es so weit kommt!
Wieso nicht die DTM?
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Medienberichte: Oriola vor Wechsel zu RML-Chevrolet

09. Juni 2013 - 16:01 Uhr

Fährt Pepe Oriola ab Portugal einen Chevrolet? Spanische Medien wollen von einem bevorstehenden Markenwechsel des jüngsten WTCC-Piloten erfahren haben

Pepe Oriola
"Hier Pepe, ist dort Ray Mallock?" - Oriola steht angeblich vor einem Wechsel zu RML
© WTCC

(Motorsport-Total.com) - Können Sie sich Pepe Oriola in einem anderen Auto als seinem SEAT Leon vorstellen? Ja? Dann dürfte Ihnen die Umstellung nicht sonderlich schwer fallen, sollte tatsächlich eintreten, was spanische Medien am Rande des Rennwochenendes in Russland berichten. Laut 'Mundo Deportivo' wechselt der jüngste WTCC-Pilot aller Zeiten nämlich mit sofortiger Wirkung zu RML und damit von SEAT zu Chevrolet.

Wie es in dem bisher unbestätigten Bericht weiter heißt, soll Oriola-Sponsor Tuenti ebenfalls den Wechsel vollziehen und auch künftig als Partner des spanischen Rennfahrers auftreten. Dann auf einem dritten Chevrolet Cruze 1,6T, den RML zusätzlich zu den beiden Autos von Tom Chilton und Yvan Muller an den Start bringen würde. Als Premiere dafür wird der nächste Event in Porto genannt.

ANZEIGE

Sollte Oriola künftig als Chevrolet-Pilot im Starterfeld der WTCC firmieren, SEAT würde seinen derzeit zweitbesten Fahrer an die Konkurrenz verlieren. Denn hinter Weltmeister Rob Huff (Münnich-SEAT/5.) belegt Oriola aktuell den zehnten Platz in der WM-Gesamtwertung. Und man dürfte sehr gespannt sein, was der erst 18-Jährige am Steuer des im Augenblick besten WTCC-Autos zeigen könnte...

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben