Aktuelle Bildergalerien
Aktuelle Top-WTCC-Videos
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Lada hat erstmals gewonnen. Was kommt jetzt?

Nichts, das war ein Ausreißer.
Ab sofort sind sie Siegkandidaten.
Warten wir mal ab...
Sie dürfen vom WM-Titel träumen.
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > News

Coronel weiter bei ROAL-BMW?

23. Dezember 2012 - 13:51 Uhr

Der langjährige WTCC-Pilot Tom Coronel könnte seine Karriere bei ROAL-BMW fortsetzen, doch noch ist der neue Vertrag wohl nicht in trockenen Tüchern

Tom Coronel
Tom Coronel fuhr in den vergangenen Saisons für den ROAL-BMW-Rennstall
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - 2014 will er in den Weltraum fliegen. Doch wo er 2013 fahren wird, steht noch nicht fest. Tom Coronel kann sich aber offenbar sehr gut vorstellen, eine weitere Saison bei ROAL-BMW in der WTCC zu bestreiten. Dies bestätigt der Niederländer gegenüber 'Turaauto.hu'. "Ich mag das Team. Und der Teamchef (Roberto Ravaglia; Anm. d. Red.) ist genauso enthusiastisch, wie auch ich es bin", sagt er.

Außerdem habe man im kommenden Jahr eine gute Chance, mit dem BMW 320 TC weit nach vorn zu fahren. "Wir wissen, dass wir Rennen gewinnen können", meint Coronel. Ob die Zusammenarbeit mit dem italienischen Rennstall fortgesetzt werde, hänge aber davon ab, "ob die Sponsoren grünes Licht geben", erklärt der zweimalige WTCC-Rennsieger. Erwartet wird eine Entscheidung für Ende Januar.

ANZEIGE

Coronel, der die Saison 2012 als bester BMW-Pilot auf Platz fünf der Fahrer-WM beschlossen hat, zeigt sich übrigens auch ohne erneuten Laufsieg zufrieden mit seinem Abschneiden: "Wir haben viele Punkte geholt. Und genau darauf kommt es an", sagt der 40-Jährige. 2011 hatte Coronel bei einem Saisonsieg im japanischen Suzuka allerdings sogar 26 Punkte mehr geholt als in diesem Rennjahr.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben