Aktuelles Top-Video

Huff und Thompson: Eindrücke vom neuen Lada Vesta

Aktuelle Bildergalerien
FIA WTCC bei EUROSPORT
Dienstag, 03. März 2015
EUROSPORT
22:57 - 23:26 Motorsport: FIA WTCC 2015 / Ausblick auf die neue Saison
Donnerstag, 05. März 2015
EUROSPORT
00:48 - 01:17 Motorsport: FIA WTCC 2015 / Ausblick auf die neue Saison
EUROSPORT
08:30 - 09:00 Motorsport: FIA WTCC 2015 - Tourenwagen-Weltmeisterschaft
Ausblick auf die neue Saison
Komplette Programmübersicht
ANZEIGE
ANZEIGE
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
Aktuelle Top-WTCC-Videos
Motorsport-Marktplatz
KTM 660 LC4 orig. Werksmotorrad
VB €13.100,00
KTM 660 LC4 orig. Werksmotorrad - KTM 660 LC4 Rallye - orig. Factory-Bike
Achtung hier ein echtes Werksmotorrad und keine Factory Repl[...]
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - FIA World Rally Championship06.03. 18:00
Motorsport Live - FIA World Rally Championship07.03. 19:00
Motorsport - FIA World Rally Championship09.03. 00:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott11.03. 21:15
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott11.03. 22:15
Die aktuelle Umfrage

Wer wird Tourenwagen-Weltmeister 2015?

Jose-Maria Lopez (Citroen)
Yvan Muller (Citroen)
Sebastien Loeb (Citroen)
Gabriele Tarquini (Honda)
Tiago Monteiro (Honda)
Norbert Michelisz (Honda)
Rob Huff (Lada)
James Thompson (Lada)
Tom Coronel (Chevrolet)
Tom Chilton (Chevrolet)
Sie sind hier: Home > WTCC > Newsübersicht > Rennberichte

Ng schnuppert an den Top 12

05. Mai 2012 - 19:22 Uhr

BMW-Fahrer Charles Ng schrammte in der Qualifikation von Ungarn um 44 Hundertstel an Q2 vorbei, sieht sich aber auf einem guten Weg

Charles Ng
Charles Ng fuhr im Qualifying nur knapp nicht in die Top 12 der WTCC in Budapest
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - So nah und doch so fern: Die Top-12-Positionen im Qualifying von Ungarn waren so umkämpft wie selten zuvor. Und prompt ging Charles Ng aufgrund der Winzigkeit von 44 Hundertsteln knapp leer aus. Als 14. schrammte er um Haaresbreite am Einzug in die zweite Runde des Zeittrainings vorbei, zeigt sich aber trotzdem zufrieden. Ng und sein Team befinden sich gemeinsam auf dem Vormarsch.

"Wir haben das Setup ziemlich verändert. Das scheint zu funktionieren", meint der 27-Jährige. Der Sprung unter die Top 12 blieb ihm dennoch verwehrt. "Es geht wirklich ungeheuer eng zu", findet der BMW-Pilot und Teamkollege von Franz Engstler. "Nur eine Zehntel schneller und ich wäre sicher in den Top 12." So ist es Startplatz 13, weil Alberto Cerqui (ROAL) nachträglich zurückversetzt wird.

ANZEIGE

Ng schnuppert am Hungaroring also auch in den Rennen an der Punkteregion - und schafft es am Sonntag vielleicht erstmals in dieser Saison, auch einige WM-Zähler abzugreifen. Sofern ihm nicht, wie es bisher oft der Fall war, Zwischenfälle eine gute Ausgangslage zunichte machen. Auch Engstler wird auf einen reibungslosen Sonntag hoffen: Der Deutsche startet im zweiten Lauf von der Pole-Position.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben