Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Motorsport-Total Business-Club
Motorsport-Total.com bei Twitter

Zwitschern mit viel PS!

Die wichtigsten Top-News als Vorab-Schlagzeile und die heißesten Gerüchte finden Sie ab sofort in unserem neuen Twitter-Kanal MST_Hot! Alle weiteren News aus unseren Rubriken finden Sie natürlich ebenfalls in unseren diversen Twitter-Feeds. Wann dürfen wir Ihnen etwas zwitschern?
Zur Motorsport auf Twitter-Übersicht
Motorsport-Marktplatz
4 Takt Rennkart Honda 160 Neu aufgebaut
VB €990,00
4 Takt Rennkart Honda 160 Neu aufgebaut - Verkaufe hier im Auftrag eines Bekannten ein Neu aufgebautes 4 Takt Rennkart mit Neu überholtem[...]
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Die aktuelle Umfrage

Welche Schulnote geben Sie der WTCC-Saison 2014?

1 (sehr gut)
2 (gut)
3 (befriedigend)
4 (ausreichend)
5 (mangelhaft)
6 (ungenügend)

Huff steigt in den Boxring

26. April 2012 - 22:55 Uhr

Schlag auf Schlag im Boxring: Chevrolet-Fahrer Rob Huff bereitete sich dieser Tage auf ungewöhnliche Art und Weise auf den Slovakiaring vor

Robert Huff
Eine ähnliche Handbewegung dürfte Rob Huff auch im Boxring gemacht haben ...
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - WTCC-Rennen sind nicht unbedingt dafür bekannt, dass es dabei besonders zimperlich zugeht. Nach dem Ampelsignal wird gerempelt, angeklopft und mehr. Speziell Gabriele Tarquini tat sich noch bis vor einigen Jahren sehr in dieser Disziplin hervor, indem er Konkurrenten mit einem dezenten "Schwinger" kurzerhand von der Piste bugsierte. Sehr weit weg vom Boxen scheint die WTCC also nicht zu sein.

Diesen Umstand nutzte Chevrolet-Fahrer Rob Huff dieser Tage zu seinen Gunsten, wie er in seiner Kolumne bei 'Eurosport.uk' berichtet. Der Brite absolvierte mit einem seiner Freunde, dem Profiboxer Par McAleese aus der Halbmittelgewichtsklasse, eine lockere Übungseinheit. "Wir hatten ein Sparring in seinem Gym in Newmarket", meint Huff. "Das hielt mich fit und stachelte mich an für die Rennen."

ANZEIGE

Der 32-Jährige erwartet, dass ihm dieses Training beim WTCC-Debüt auf dem Slovakiaring bei Bratislava gut zu Gesicht stehen wird. Oder wie es Huff scherzhaft ausdrückt: "Wer könnte mir denn besser bei der Vorbereitung auf den 'Ring' zur Seite stehen, als jemand, der den gesamten Tag in einem Ring verbringt?" Ob es hilft, wird sich zeigen: Noch wartet Huff auf seinen ersten Saisonsieg ...

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben