Startseite Menü

Shakedown in Monte Carlo: Neuville trotzt dem Schnee

Bei schwierigen Bedingungen sicherte sich Ford-Pilot Thierry Neuville die Bestzeit beim Shakedown vor dem Start der Rallye Monte Carlo - VW mit soliden Zeiten

(Motorsport-Total.com) - Die WRC-Saison 2013 startet morgen offiziell mit der ersten Prüfung über 37 Kilometer in der Umgebung der französischen Stadt Valence. Allerdings konnten die Teilnehmer bereits heute ihre Fahrzeugabstimmung überprüfen und beim Shakedown üner 3,6 Kilometer die Bedingungen austesten. Die Verhältnisse waren enorm schwierig. Anhaltende Schneefälle sorgten für rutschige Passagen und wenig konstanten Grip auf dem kleinen Teilstück.

Jari-Matti Latvala

Jari-Matti Latvala wühlte sich am Dienstag durch Schlamm und Schnee Zoom

Vor allem zu Beginn ließen die Bedingungen keine ordentliche Testarbeit zu. Rund eine halbe Stunde nach dem Start der Session wagte sich Rekordchampion Sebastien Loeb (Citroen) als erster Pilot auf die Bahn. In 2:28.7 Minuten war der Franzose zwar schnell, aber nicht schnell genug für eine Bestzeit. Loeb wurde gegen Ende des Shakedowns bei etwas besseren Bedingungen noch von Thierry Neuville (Ford/2:26.1 Minuten) auf Platz zwei verdrängt.

Hinter Jewgeni Nowikow (Ford) und Mikko Hirvonen (Citroen) zeigten sich die beiden Volkswagen-Piloten Jari-Matti Latvala und Sebastien Ogier. Der Finne kam in dem brandneuen Polo WRC in 2:30.4 Minuten auf den fünften Rang, sein französischer Teamkollege erreichte in 2:30.5 Minuten Rang sechs. Ogier hatte beim Shakedown zusätzlich etwas Pech. Beim unberechenbaren Schneefall eckte er mit seinem Wagen leicht an und beschädigte den Polo etwas.


Fotos: WRC: Rallye Monte Carlo


Die am Mittwoch beginnende "Monte 2013" bildet den Startpunkt der neuen Mission von Volkswagen. Die Wolfsburger wagen sich mit dem neuen Polo auf das große WM-Parkett. Die Ergebnisse der ersten Prüfungen werden mit Spannung erwartet. Am heutigen Dienstagabend findet in Valence die offizielle Eröffnungszeremonie statt. Bis zum Sonntag müssen die Piloten auf 18 Wertungsprüfungen insgesamt 465 Kilometer im Eiltempo zurücklegen.

Ergebnis Shakedown (Top-8):
01. Thierry Neuville (Ford) - 2:26.1 Minuten
02. Sebastien Loeb (Citroen) - 2:28.7
03. Jewgeni Nowikow (Ford) - 2:28.8
04. Mikko Hirvonen (Citroen) - 2:29.4
05. Jari-Matti Latvala (Volkswagen) - 2:30.4
06. Sebastien Ogier (Volkswagen) - 2:30.5
07. Dani Sordo (Citroen) - 2:31.8
08. Mads Östberg (Ford) - 2:32.9

Verwandte Inhalte zu dieser News

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
21.02. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC: Rallye Schweden 2018
WRC: Rallye Schweden 2018

WRC: Rallye Monte Carlo
WRC: Rallye Monte Carlo

Das Leben im Biwak der Rallye Dakar
Das Leben im Biwak der Rallye Dakar

Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!
Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!

Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge
Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge

Rallye Dakar 2018
Rallye Dakar 2018

Eigene Webseite?

Kostenlose News-Schlagzeilen und Fotos für Ihre Webseite! Jetzt blitzschnell an Ihr Layout anpassen und installieren!

Google+