Startseite Menü

"Max Verstappen des Rallyesports" vor internationalem Debüt

Der 17-jährige Nachwuchsstar Kalle Rovanperä wird an diesem Wochenende in Lettland seine erste internationale Rallye bestreiten: WRC2-Debüt in Großbritannien

(Motorsport-Total.com) - Eines der größten Talente des Rallysports betritt in dieser Woche zum ersten Mal die internationale Bühne. Wenige Tage nachdem er 17 Jahre alt wurde, bestreitet Kalle Rovanperä an diesem Wochenende die Rallye Liepaja, das Saisonfinale der Rallye-Europameisterschaft (ERC). Drei Wochen später wird des Sohn des WRC-Laufsiegers Harri Rovanperä dann bei der Rallye Großbritannien zum erste Mal in der WRC2-Wertung antreten.

Kalle Rovanperä

Kalle Rovanperä geht erstmals in der ERC an den Start Zoom

Unterstützt wird das Rallye-Juwel dabei von M-Sport, die dem jungen Finnen für beide Rallyes einen Ford Fiesta R5 zur Verfügung stellen. "Ich freue mich auf einen guten Wettstreit, aber da es meine erste Rallye mit dem Fiesta sein wird, muss ich das Auto kennenlernen und mich auf die Abstimmung konzentrieren", dämpft Rovanperä vor seinem internationalen Debüt die Erwartungen. "Druck mache ich mir nur selber, denn ich will immer besser sein."

Rovanperä kennt einige der Prüfungen in Lettland schon aus dem Vorjahr, als er mit einem Skoda Fabia R5 bei der Rallye Liepaja in der nationalen Wertung antrat. In der lettischen Meisterschaft durfte der damals 15-jährige bereits antreten, obwohl er noch keinen Führerschein besaß. Dieser war aber Voraussetzung für den Start in einer internationalen Meisterschaft.

Mit einer Sondergenehmigung der finnischen Behörden durfte Rovanperä diesen schon mit 17 erwerben. Und nachdem er die Fahrprüfung erfolgreich bestanden hatte, wurde ihm am gestrigen Montag, einem Tag nach seinem Geburtstag, der Führerschein ausgehändigt.

Rovanperä, der bereits im Alter von acht Jahren durch ein Video, das ihn am Steuer eines Rallyeautos zeigt, zu einem kleinen Star in der Rallye-Szene wurde, gewann im vergangenen Jahr die lettische Meisterschaft und wurde bereits als "Max Verstappen des Rallyesports" bezeichnet.


Angesprochen darauf meint Rovanperä: "Davon habe ich auch schon gehört und finde es ganz witzig. Und in unseren jeweiligen Autos sind wir ja auch richtig gut." Und es gibt noch eine Gemeinsamkeit: Genau wie der Formel-1-Pilot Verstappen wird auch Rovanperä von Red Bull unterstützt.

Die frühen sportlichen Erfolge Rovanperäs weckten das Interesse mehrere WRC-Teams. Schließlich gelang es Malcolm Wilson, den jungen Finnen an Bord zu holen. "Wir sind gespannt darauf, wie er sich im Vergleich zu den regulären ERC-Startern schlägt", sagt der M-Sport-Boss. "Obwohl er zum ersten Mal mit dem Ford Fiesta R5 fahren wird, sollten ihm seine Erfahrungen in Lettland helfen."

Motorsport bei Sport1

Sport1
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
06.03. 21:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 18:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
24.03. 19:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 22:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott
30.03. 23:00

Aktuelle Bildergalerien

WRC: Rallye Schweden 2018
WRC: Rallye Schweden 2018

WRC: Rallye Monte Carlo
WRC: Rallye Monte Carlo

Das Leben im Biwak der Rallye Dakar
Das Leben im Biwak der Rallye Dakar

Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!
Dakar-Fahrer reparieren ihre Autos selbst!

Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge
Die technische Wartung der Dakar-Fahrzeuge

Rallye Dakar 2018
Rallye Dakar 2018

Folgen Sie uns!

Motorsport-Manager-App