BESTIMME MIT ÜBER DIE ZUKUNFT DER WEC! Hier geht es zur globalen Fan-Umfrage
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Motorsport-Marktplatz
BMW M235i Racing Cup
€45.000,00
BMW M235i Racing Cup - Verkaufe meinen M235i Racing Cup. 
MJ 2014, ca. 9000km Laufleistung
Fahrzeug hatte einen Unfall und [...]
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin21.10. 17:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott28.10. 15:30
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

Klares Bekenntnis: Aston Martin bis 2021 in der WEC

10. März 2017 - 14:08 Uhr

Die GTE-Pro-Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) steht auf stabilen Beinen: Aston Martin bestätigt Teilnahme für fünf weitere Jahre

Aston Martin
Aston Martin verlängert sein GTE-Programm in der WEC bis 2021
© fiawec.com/Adrenal Media

(Motorsport-Total.com) - Während in der Topklasse LMP1 nach dem Ausstieg von Audi die Sorgen größer werden, steht die GTE-Pro-Kategorie der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) äußerst stabil da. Porsche kehrt in diesem Jahr mit dem neuen 911 RSR werksseitig in die Szene zurück, Ford und Ferrari haben erst im vergangenen Jahr brandneue Autos in den Wettbewerb gebracht. Konkurrent Aston Martin fühlt sich - trotz zahlreicher verpasster Chancen in Le Mans - ebenfalls sehr wohl.

Die Briten haben nun Nägel mit Köpfen gemacht und sich für fünf weitere Jahre zur Teilnahme an der WEC bekannt. Bis 2021 werde man das Programm mindestens fortführen, hieß es im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem Automobil Salon in Genf. Aston Martin startet seit vielen Jahren mit dem Vantage V8 in der GTE-Pro-Klasse. Ein Modellwechsel könnte unter dem Banner der neuen Performancemarke AMR (Aston Martin Racing) bevorstehen.

ANZEIGE

2018 werden die bisherigen Protagonisten weitere Konkurrenz bekommen. BMW kehrt im kommenden Jahr in die Szene zurück und wird mit dem Werksteam MTEK in der WEC und bei den 24 Stunden von Le Mans fahren. Weitere Hersteller stehen vor der Tür. Bei Lamborghini kämpft der neue Boss Stefano Domenicali noch um die notwendigen Mittel für ein GTE-Programm, im Hause McLaren peilt man ebenso ein Comeback beim berühmtesten 24-Stunden-Rennen der Welt an. Ein neunter Hersteller soll Interesse haben.

Artikeloptionen
Artikel bewerten