BESTIMME MIT ÜBER DIE ZUKUNFT DER WEC! Hier geht es zur globalen Fan-Umfrage
Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Aktuelle Top-WEC-Videos
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott20.10. 20:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin21.10. 17:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 20:30
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott26.10. 21:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin28.10. 13:00
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

Manor-WEC-Programm 2017: Aus Briten werden Chinesen

03. Februar 2017 - 11:11 Uhr

Mit neuem Oreca und neuen chinesischen Partnern startet Manor in seine zweite Langstreckensaison: Tor Graves und Roberto Gonzalez sind gesetzt

Manor LMP2 Oreca 2017
Neue Farben: Die beiden Manor-LMP2-Autos tragen 2017 deutlich mehr Rot
© Manor

(Motorsport-Total.com) - Die WEC 2017 startet mit insgesamt zehn Fahrzeugen in der LMP2-Klasse in das neue Jahr. Alle zehn Fahrzeuge kommen aus dem Hause Oreca, die Konkurrenz von Dallara, Onroak (Ligier) und Riley/Multimatic hat in der Langstrecken-Weltmeisterschaft zumindest in diesem Jahr kein Bein am Boden. 40 Prozent der LMP2-Autos werden unter chinesischer Flagge fahren. Zwei Autos bringt das Team von Jackie Chan. Zwei weitere "Chinesen" kommen aus Großbritannien - von Manor.

Das britische Team von Graeme Lowdon und John Booth hat sich für sein zweites Jahr auf der Langstrecke neu aufgestellt. Die beiden Oreca 07 Gibson werden unter chinesischer Flagge fahren, weil man neue Partner aus dem asiatischen Land gewonnen hat. Der Name wurde verändert in "CEFC Manor TRS Racing", um den neuen Kooperationen Rechnung zu tragen. TRS (Talent Racing Sport) will ein rein chinesisches Team aufbauen, vom Energiekonzern CEFC kommen die notwendigen Finanzen.

ANZEIGE

"Wir freuen uns auf unser zweites Jahr in der WEC und auf die enge Zusammenarbeit mit CEFC, TRS und Baxi", sagt Teamleiter Graeme Lowdon. Den chinesischen Speiseeis-Hersteller Baxi hatte 2016 Alpine mit an Bord. "Wir haben im ersten Jahr viel gelernt und freuen uns jetzt auf das starke Feld in der LMP2", so Lowdon. Für die beiden Orecas hat Manor zunächst nur jeweils einen Fahrer genannt. Robert Gonzalez geht in der Startnummer 25 an den Start, Tor Grave in der Nummer 24.

Artikeloptionen
Artikel bewerten