Aktuelle Bildergalerien
 
ANZEIGE
 
 
Facebook
Google+
 
ANZEIGE
 
 
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
MOTORSPORT BEI SPORT1

Motorsport bei SPORT1


ADAC Sport Gala23.12. 00:30
Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin23.12. 11:00
ADAC Sport Gala24.12. 17:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott25.12. 14:00
Die PS Profis - Mehr Power aus dem Pott31.12. 19:00
Aktuelle Top-WEC-Videos
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

Radsportlegende Chris Hoy beeindruckt bei erstem LMP2-Test

03. November 2015 - 17:29 Uhr

Der sechsmalige Olympiasieger Chris Hoy testet am Montag erstmals ein LMP2-Auto von Greaves und hinterließ dabei nachhaltigen Eindruck beim Team

Chris Hoy
Chris Hoy will 2016 bei den 24 Stunden von Le Mans starten
© LAT

(Motorsport-Total.com) - Radsportlegende Chris Hoy hat auf seinem Weg zu den 24 Stunden von Le Mans einen weiteren Meilenstein pasiert. Am Montag testete der sechsmalige Olympiasieger in Estoril erstmals ein LMP2-Auto. Mit dem Gibson-Nissan von Greaves fuhr der Brite insgesamt 40 Runden. Der Test war eine Belohnung für den Gesamtsieg in der LMP3-Wertung der European-Le-Mans-Series (ELMS), den Hoy zusammen mit Charlie Robertson errungen hatte.

"Der Gibson-Nissan ist ein unglaubliches Auto", sagte Hoy nach dem Test. "Es war heute nass, aber obwohl die Strecke rutschig war, hatte ich eine Menge Grip. Ich würde gerne mit diesem Auto in Le Mans starten und wäre am liebsten gar nicht mehr ausgestiegen."

ANZEIGE

Nach Aussagen von Teamchef Jacob Greaves sei Hoy "extrem gut" gefahren. "Ich war von Chris beeindruckt. Trotz des schlechten Wetters waren seine Rundenzeiten konstant. Wir haben ihn bis zum Einbruch der Dunkelheit fahren lassen, und auch in der Dämmerung sind seine Rundenzeiten nicht angestiegen."

Hoy hatte nach dem Ende seiner Radsportkarriere erst 2014 mit dem Motorsport begonnen und wird seitdem von Nissan unterstützt. Nach einem Jahr in der britischen GT-Meisterschaft folgte 2015 der Wechsel in die ELMS. 2016 möchte Hoy bei den 24 Stunden von Le Mans an den Start gehen.

Artikeloptionen
Artikel bewerten