ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Soll die WEC einen Winterkalender mit Saisonfinale in Le Mans einführen?

Ja.
Nein.
Egal.
Aktuelle Top-WEC-Videos
Jobs bei Motorsport-Total.com
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Motorsport-Redakteure (m/w)

>> Jetzt bewerben!
Motorsport-Total Business-Club
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > News

Status und HVM machen gemeinsame Sache

05. Dezember 2012 - 10:03 Uhr

HVM ist auf der Suche nach einem Partner für den LMP2-Einstieg fündig geworden: Enge Kooperation mit Status - Mit dem Lola in die WEC-Saison 2013

Yelmer Buurman, Alexander Sims
Unter anderem Yelmer Buurman wusste 2012 im Lola von Status zu überzeugen
© xpbimages.com

(Motorsport-Total.com) - Die amerikanische IndyCar-Mannschaft HVM steht vor dem Sprung in die Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Das Team von Keith Wiggins wird ab 2013 gemeinsam mit der Mannschaft von Status GP mindestens einen LMP2-Lola einsetzen. Status bringt einige Erfahrung mit in die neue Ehe. Die Briten absolvierten in diesem Jahr die ELMS sowie die europäischen Läufe der WEC mit einem schwarz-grünen Lola-Judd.

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit HVM", sagt Status-Teamchef Teddy Yip nach einem zweitägigen Test in Spanien. "Diese Kooperation bildet die perfekte Grundlage für das Absolvieren einer gesamten WEC-Saison." Das gemeinsame Engagement in der WM wird von den beiden Teamsitzen in Indianapolis und Silverstone geleitet. Mann will auch bei der Cockpitbesetzung auf beiden Seiten des Atlantiks auf die Suche gehen.

ANZEIGE

"Wir haben entschieden, uns in den Bereich Sportwagen zu begeben. Es war klar, dass wir für ein Engagement in der WEC eine Basis in Europa brauchen", sagt HVM-Boss Wiggins. "Ich habe dann das Gespräch mit meinen alten Freunden von Status gesucht, dabei sind wir schnell zu einer Einigung gekommen." Wiggins und Status-Gründer Mark Gallagher kennen sich seit 25 Jahren.

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben