ANZEIGE
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Aktuelle Top-WEC-Videos
Motorsport-Marktplatz
tm KZ10 Lupo Tuning revidiert
€2.499,00
tm KZ10 Lupo Tuning revidiert - Ich verkaufe einen tm KZ10 von Lupo Tuning, Knut Wolf. Er macht die Motoren für das Energy Raci[...]
Pit Lane
Die aktuelle Umfrage

Welcher LMP1-Hersteller geht als Favorit in die WEC-Saison 2015?

Toyota
Porsche
Audi
Nissan
Sie sind hier: Home > WEC > Newsübersicht > %newsklasse%

Strakka peilt 2012 Gewinn der WM-Privatierwertung an

27. Oktober 2011 - 08:19 Uhr

Das Strakka-Team möchte die erste Saison der neuen Langstrecken-WM als bester privater Rennstall beschließen und auch die Hersteller ärgern

Jonny Kane
Die Strakka-Farben werden 2012 auch in der neuen Langstrecken-WM zu sehen sein
© DPPI

(Motorsport-Total.com) - In der kommenden Saison fahren die Fahrzeuge der LMP1-Kategorie endlich um den WM-Titel, denn die FIA schreibt 2012 eine Langstrecken-WM aus. Auch das britische Strakka-Team ist dann mit von der Partie - und interessiert sich vor allem für den Titel des besten privaten Rennstalls. Dieser wird am Jahresende an die punktbeste Mannschaft verliehen, was Strakka reichlich Motivation verleiht.

"Die Privatierwertung stellt im ersten Jahr mit dem HPD ARX-03a ein realistisches Ziel für unser Team dar", sagt Technikchef Piers Phillips. "Es wäre wirklich eine klasse Leistung, sollten wir diesen Pokal am Jahresende nach Silverstone holen. Wir glauben aber auch, dass wir abseits der Privatierwertung gut abschneiden werden", meint Phillips. Man wolle sich nicht zuletzt an den Werksteams orientieren.

ANZEIGE

"Die Hersteller bescheren der Meisterschaft ein hohes Niveau an Konkurrenzfähigkeit", erläutert Phillips. "Für jedes seriöse Privatteam mit großen Ambitionen ist es daher wichtig, sich auf eben diesen Level zu bringen, um die Hersteller herauszufordern. Wir von Strakka haben es ständig auf neue Abenteuer abgesehen und wollen unsere Leistung auf und abseits der Strecke weiter steigern."

Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben