NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Wer gewinnt den IndyCar-Saisonauftakt in St. Petersburg, Florida?

Ein Fahrer von A.J. Foyt Enterprises (Takuma Sato oder Jack Hawksworth).
Ein Fahrer von Andretti Autosport (Simona de Silvestro, Carlos Munoz, Marco Andretti oder Ryan Hunter-Reay).
Gabby Chaves, der Fahrer von Bryan Herta Autosport.
Ein Fahrer von Carpenter Fisher Hartman Racing (Luca Filippi oder Josef Newgarden).
Ein Fahrer von Chip Ganassi Racing (Sage Karam, Scott Dixon, Tony Kanaan oder Charlie Kimball).
Ein Fahrer von Dale Coyne Racing (Carlos Huertas oder Francesco Dracone).
Ein Fahrer von KV Racing (Stefano Coletti oder Sebastien Bourdais).
Graham Rahal, der Fahrer von Rahal Letterman Lanigan Racing.
Ein Fahrer von Schmidt/Peterson Motorsports (James Hinchcliffe oder James Jakes).
Ein Fahrer von Team Penske (Will Power, Juan Pablo Montoya, Helio Castroneves oder Simon Pagenaud).
Mobiles Portal

Motorsport gibt es auch mobil!

Im mobilen Portal von Motorsport-Total.com finden Sie kostenlos (zzgl. Nutzungsgebühr für mobiles Internet Ihres Providers) aktuelle News, Bildergalerien, Ergebnisse und Hintergrundinformationen zur Formel 1, DTM und zum Motorrad-Sport.
Kostenlos: Link zum Portal per SMS
Im Handy-Simulator anschauen
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > NASCAR

Kein Verkehrschaos in Kentucky

02. Juli 2012 - 19:19 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Im Vorjahr steckten viele NASCAR-Fans bis zu sechs Stunden in den diversen Staus rund um den Kentucky Speedway fest, in der zweiten Sprint-Cup-Auflage vom vergangenen Wochenende gehörten diese Probleme der Vergangenheit an. "Wir hatten viele Zuschauer und keinerlei Verkehrsprobleme", ließ Steve Beshear, der Gouverneur des US-Bundesstaats Kentucky, verlauten.

Kein Wunder, denn die Speedwaybetreiber und die Politik investierten in den vergangenen zwölf Monaten die stolze Summe von elf Millionen US-Dollar in die Infrastruktur rund um das keine Dörfchen Sparta. Insgesamt wurden wieder knapp über 100.000 Zuschauer gezählt, 2011 kamen 107.000 NASCAR-Fans zur Sprint-Cup-Premiere.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben