NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps kostenlos zur Formel 1, MotoGP, DTM und Co. jetzt im App Store Android
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Die IndyCar-Boliden gehen in der Saison 2015 mit Aero-Kits auf die Strecke. Diese Maßnahme ...

... ist ein kompletter Schuss in den Ofen. Wenn schon Veränderungen, warum dann nicht gleich ein komplett neues Chassis?
... hätten sich die Verantwortlichen sparen können. Der Dallara DW12 in Originalkonfiguration war kein schlechtes Auto und sorgte für spannende Rennen.
... ist grundsätzlich zu begrüßen, aber der Flügelsalat von Chevrolet ist eine Zumutung.
... ist genau das, was die IndyCar-Serie braucht. Das Aero-Kit-Paket von Chevrolet sieht schon mal sehr gut aus.
US-Racing-Newsletter

US-Racing-News in Ihr E-Mail-Fach!

Abonnieren Sie jetzt den kostenlosen täglichen und/oder wöchentlichen US-Racing-Newsletter von Motorsport-Total.com!
Jetzt Newsletter abonnieren
Facebook
Google+
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > NASCAR

Vickers: Le Mans statt Pocono

08. Juni 2012 - 00:35 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Brian Vickers stand auf der Wunschliste von Phoenix-Boss James Finch weit oben, nachdem Kurt Busch für das Pocono-Wochenende gesperrt wurde. Doch der ehemalige Red-Bull-Pilot musste absagen. Grund: Vickers tritt am kommenden Wochenende im 24 Stundenrennen von Le Mans an.

"Es hätte sehr viel Spaß gemacht, in Pocono die Startnummer 51 zu fahren", vermeldete Vickers auf seiner 'Facebook'-Seite. "Aber ich bin schon in Europa für die vorgeschriebenen Le-Mans-Testtage." Der 28-Jährige fährt einen Ferrari 458 Italia für das Team von Waltrip-Besitzer Rob Kauffmann und ersetzt dort Michael Waltrip, der TV-Verpflichtungen rund um die NASCAR hat.

Anstelle von Vickers sitzt nun David Reutimann in der Startnummer 51.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben