NASCAR auf Motorsport-Total.com
Aktuelle Bildergalerien
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Das könnte Sie auch interessieren
ANZEIGE
ANZEIGE
Die aktuelle Umfrage

Was ist für Chase Elliott in seiner Rookie-Saison 2016 im Sprint-Cup erreichbar?

Er macht es wie 2014 in der Nationwide-Serie und wird als Rookie auf Anhieb Champion.
Er schafft den Sprung in den Chase, für den Titel reicht es aber nicht.
Er fährt konstant im vorderen Mittelfeld mit, gewinnt aber kein Rennen und verpasst den Chase.
Er muss sich strecken, den Rookie-Titel zu gewinnen.
Apps zu Formel 1, MotoGP, DTM und Co. für Android, iOS und Windows Phone
Aktuelle Bildergalerien
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > NASCAR

Schlecht für Tony Stewart: Die USA müssen sparen

18. Mai 2012 - 01:51 Uhr

(Motorsport-Total.com) - 96 Millionen US-Dollar gaben die US-Militärs im Jahr 2011 für ihre Programme im Sportmarketing aus, ein Löwenanteil dessen floss in die NASCAR. Alleine der Stewart/Haas-Chevy von Ryan Newman kostet die US Army jährlich die stolze Summe von etwa 7 Millionen US-Dollar. Angeblich ließ sich das Pentagon ein Titelsponsoring, vermutlich das Air Guard 400 auf dem Richmond International Raceway, nicht weniger als 20 Millionen US-Dollar kosten.

Diese Zeiten könnten bald vorbei sein, denn die defizitären USA müssen sparen - auch im Verteidigungshaushalt und dort in Sachen Sportmarketing. Dies soll eigentlich die zahlreichen Rekrutierungsbüros unterstützen, aber nicht mehr zu jedem Preis. "20 Millionen Dollar für ein Rennen? Haben wir den Verstand verloren?", zitiert 'Reuters' einen US-Abgeordneten. Derzeit werden die Haushalte für das Jahr 2013 verhandelt. Unter anderem Stewart/Haas-Boss Tony Stewart und Ryan Newman werden genau hinschauen.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben