Aktuelle Bildergalerien
ANZEIGE
ANZEIGE
NASCAR bei Motorvision

Nächster LIVE-Termin
Geico 400, Chicagoland Speedway - LIVE20.09.2014 - 08:15 Uhr
Highlight-Sendungen
Pure Michigan 400, Michigan International Speedway - HIGHLIGHT20.09.2014 - 23:05 Uhr
Die aktuelle Umfrage

Wer wird NASCAR-Champion 2014?

Ein Fahrer von Hendrick Motorsports (Kasey Kahne, Jeff Gordon, Jimmie Johnson, Dale Earnhardt Jr.)
Ein Fahrer von Joe Gibbs Racing (Denny Hamlin, Kyle Busch, Matt Kenseth)
Ein Fahrer von Roush/Fenway Racing (Greg Biffle, Carl Edwards)
Ein Fahrer von Stewart/Haas Racing (Kevin Harvick, Kurt Busch)
Ein Fahrer von Team Penske (Brad Keselowski, Joey Logano)
Ryan Newman (Richard Childress Racing)
Aric Almirola (Richard Petty Motorsports)
A.J. Allmendinger (JTG/Daugherty Racing)
Formel 1 und Motorsport als App für iOS, Android, Bada und WAP
Folgen Sie uns!
Motorsport-Total.com bei Facebook Motorsport-Total.com bei Google+ Motorsport-Total.com bei Twitter RSS-Feeds von Motorsport-Total.com
Sie sind hier: Home > US-Racing > Newsübersicht > NASCAR

Rusty Wallace plädiert für weniger NASCAR-Rennen

28. Mai 2012 - 04:45 Uhr

(Motorsport-Total.com) - Rusty Wallace hat sich in Charlotte dafür ausgesprochen, den sehr umfangreichen Sprint-Cup-Kalender mit seinen 36 Punkterennen zu verkürzen. "Ich persönlich würde mir wünschen, dass der Kalender wieder 32 Rennwochenenden umfassen würde", sagte der NASCAR-Champion des Jahres 1989.

Für Wallace ist dies "nur eine Frage von Angebot und Nachfrage. Momentan gibt es mehr Angebot als Nachfrage und vier Rennen weniger würde das regulieren können." Hintergrund seiner Meinung ist der Fakt, dass auch in der NASCAR die Zuschauerzahlen stagnieren, beziehungsweise sogar sinken.

Seit 2001 umfasst der jährliche Cup-Kalender 36 Punkterennen plus zwei Einladungsrennen (das Budweiser Shootout at Daytona und das Allstar-Race von Charlotte). Zuvor gab es in den 1990er-Jahren zumeist 31 oder 32 Punkterennen pro Saison.

ANZEIGE
Artikeloptionen
Artikel bewerten

 

 
Nach oben